Frage zu Herkunftsnachweis

Hier finden Diskussionen einen Platz, die in keines der anderen Hobbyforen passen.

Moderator: Forenteam

Chooompers
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Mi Feb 08, 2017 21:16

Frage zu Herkunftsnachweis

Beitragvon Chooompers » Mi Feb 08, 2017 21:43

Hallo zusammen

ich würde mir demnächst gerne eine Königspython oder eine boa constrictor kaufen. Derzeit suche ich nach diesen Typen auf Ebay Kleinanzeigen.

Dass diese Arten nicht meldeplichtig sind habe ich mittlerweile herausgefunden. Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage ob ich anderweitig noch dringend notwendige Papiere für die Schlangen benötige. Also ob ich auch Tiere von Privatpersonen kaufen kann die keinerlei Papiere für diese Tiere besitzen?

Falls von es von Bedeutung sein sollte komm ich aus dem Bundesland Bayern.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen mit freundlichen Grüßen Chooompers

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1548
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Frage zu Herkunftsnachweis

Beitragvon Spielverderber » Mi Feb 08, 2017 21:50

Auch wenn keine Meldepflicht besteht, stehen sie dennoch unter Artenschutz. Einen Herkunftsnachweis MUSST Du haben! Hat der Verkäufer keinen, such weiter. Sowohl Boa constrictor ssp. als auch Python regius können unter eine Gefahrtierverordnung fallen. Ob das in Deinem Fall so ist, solltest Du bei der für Dich zuständigen Behörde erfragen.
Bei mir in Lüneburg z.B. ist das nicht der Fall. In Leipzig gelten sie als Gefahrtiere. In Bayern kann jeder Landkreis sein eigenes Süppchen kochen, soweit ich mich erinnere.

Chooompers
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Mi Feb 08, 2017 21:16

Re: Frage zu Herkunftsnachweis

Beitragvon Chooompers » Mi Feb 08, 2017 22:29

Ok vielen Dank für die schnelle Antwort. Hab mir jetzt hoffentlich gleich die richtige Nummer von der Behörde heraus gesucht und werd dann morgen mal nachfragen. Möchte ja auch eine schöne Schlange kaufen mit der dann alles passt.

Pizza0406
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mo Jul 04, 2016 19:30

Re: Frage zu Herkunftsnachweis

Beitragvon Pizza0406 » Mi Feb 08, 2017 22:39

Problem bei der / den zuständigen Behörden ist leider auch die absolute Unwissenheit der Bestimmungen außerhalb des eigenen Hauses!
So hatten wir von der Unteren Naturschutzbehörde nur die Aussage bekommen das wir unsere Epicrates C. C. Lediglich bei denen melden müssen mit dem herkunftsnachweis....
2 Wochen später der Brief vom Ordnungsamt das wir ein unangemeldetes Gefahrentier in Besitz haben.


Zurück zu „Sonstiges über Schlangen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste