Eunectes notaeus unterwegs

Hier finden Diskussionen einen Platz, die in keines der anderen Hobbyforen passen.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Claus
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: Mi Jul 16, 2003 17:41
Wohnort: Darmstadt

Eunectes notaeus unterwegs

Beitrag von Claus » Fr Aug 24, 2018 21:00


Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 373
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Eunectes notaeus unterwegs

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Fr Aug 24, 2018 21:34

Schön zuhören wie unser Hobby/Leidenschaft wieder mal in Gefahr gebracht wird, durch Vollidioten...

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 614
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Eunectes notaeus unterwegs

Beitrag von peregrinus » Mo Aug 27, 2018 8:31

Das zeigt auch mal wieder diese Sensationsgeilheit: In dem See darf eh keiner schwimmen und man hat auch offenbar schon festgestellt, dass eine 2-Meter-Anakonda ungefährlich ist, aber hauptsache erst mal die Medien ranholen und große Schilder aufstellen:
"Wir wollen ja keine Panik machen, ABER in diesem See befindet sich eine ANAKONDA, und aus dem gleichnamigen Film, liebe Leute, wissen wir ja alle, was das bedeutet!"

Tja, Schlangen sind nunmal tief bösartige Tiere mit permanenter Mordlust - was bedeutet das dann wohl für deren Halter? Alles asoziale und geltungsgeile Psychopathen!

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 373
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Eunectes notaeus unterwegs

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Mo Aug 27, 2018 9:34

Empfinde nur ich das so, dass es früher, also die letzten 10 Jahre tendenziell immer weniger solcher Meldungen gibt?
Entweder das wird langsam zu uninteressant für die Medien oder aber ich bekomme das nicht mehr so häufig mit?

Geht der Trend zurück, super gefährliche über tolle super exotische Tiere halten zu wollen? Was ist euer Empfinden?

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Eunectes notaeus unterwegs

Beitrag von Volker Ebensberger » Mo Aug 27, 2018 11:37

Möglich wäre auch die Möglichkeit das der Reptilien Markt größer geworden und besser vernetzt ist. So das es leichter geworden ist, die ungeliebten Haustiere wieder los zu werden. Leider arbeitet Ebay Kleinanzeigen gerade dagegen in dem sie alle Anzeigen mit größeren Tieren wieder löscht. :-x
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 373
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Eunectes notaeus unterwegs

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Mo Aug 27, 2018 12:39

Da muss ich persönliche Zweifel anmelden, die Menschen die in der Vergangenheit einfach so Tiere ausgesetzt haben, dass unterstelle ich diesen Menschen jetzt einfach mal, würden das heutzutage immer noch so tun.

Es gab in dem Zeitraum ebenso die Möglichkeit Tiere anders los zu werden.

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1433
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Eunectes notaeus unterwegs

Beitrag von Don Pedro » Mo Aug 27, 2018 13:56

Sehe ich ebenso wie Tobias. Arschlöcher orientieren sich weder an der Marktlage noch an "Vernetzungen". Ausserdem war es vor 20 Jahren schon nicht einfach, Platz für Anakondas zu finden, dieses Klientel ist einfach zu klein - und heute sind deutlich weniger Anakondas im Umlauf als damals.
Man weiss im Übrigen noch gar nicht, wie das Tier dorthin gelangte. Ausgesetzt oder entwichen? Ausgesetzt müsste man nochmals unterteilen - hirnlose Aktion von Jemandem, der das Tier einfach loswerden wollte, oder gezielte Aktion?
Alles ist möglich.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2378
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Eunectes notaeus unterwegs

Beitrag von Matthias » Mo Aug 27, 2018 19:11

Hallo,
Markus Juschka vom AquaZoo Düsseldorf hat zum Thema eine solide Stellungnahme abgegeben (so ab 2:40).

https://www.ardmediathek.de/tv/Lokalzei ... d=55415758
Gruß
Matthias

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Eunectes notaeus unterwegs

Beitrag von Volker Ebensberger » Mo Aug 27, 2018 19:33

WOW, wundert mich das sie niemand von PETA eingeladen haben sondern jemanden der vernünftig argumentiert. Freut mich
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1433
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Eunectes notaeus unterwegs

Beitrag von Don Pedro » Mo Aug 27, 2018 21:09

Keine Sorge, PETA wird das schon noch gehörig und genüsslich ausschlachten.

Antworten