Einhaltung der Mindestanforderungen zur Haltung von Reptilien

Hier finden Diskussionen einen Platz, die in keines der anderen Hobbyforen passen.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Einhaltung der Mindestanforderungen zur Haltung von Reptilien

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Mo Okt 15, 2018 16:45

" Ich bin aber kein Freund von Übergrößen.. also Beispielsweise ein 1,20m Tier bekommt ein 200x100x200 Terra, aber 20cm drauf würde ich schon machen."

Warum?

Du hast doch selbst gesagt, du nimmst die Mindestanforderung und rundest großzügig auf.
Da spielen die paar cm doch nicht ins Gewicht. Die Schlange würde es dir aber danken.
Wenn man den Platz hat finde ich sowas fantastisch, bedenkt man nur wie hübsch man sowas einrichten kann.
Versteh mich nicht falsch, ich baue auch keine Terrarien die Zimmer Groß sind, aber die Aussage "zu groß" kann ich nicht verstehen.

MfG Tobias

Benutzeravatar
Vale_Hugo
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Do Okt 11, 2018 9:53
Wohnort: Sachsen

Re: Einhaltung der Mindestanforderungen zur Haltung von Reptilien

Beitrag von Vale_Hugo » Mo Okt 15, 2018 18:58

Naja am Platz würde es nicht scheitern und vermutlich werde ich wenn es soweit ist, auch über ein großes Terra nachdenken. Aber im Moment ist es für mich nicht vorstellbar.
Schon von der Beheizung her, stelle ich es mir enorm schwierig vor auf 2m Höhe ein Terra ordentlich zu beheizen (ich möchte keine Heizmatten verwenden). Klar kann man mit verschiedenen Strahlern viel "Feuer" machen, aber da kommt dann auch irgendwann mal meine Frau und macht bei der Stromrechnung "Dudu" mit mir :lol:

Aber wie gesagt, wenn es mal soweit ist, denke ich erneut drüber nach und hole mir hier Eure fachkundige Meinung ein. :-)

Rbn
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mo Aug 28, 2017 22:03

Re: Einhaltung der Mindestanforderungen zur Haltung von Reptilien

Beitrag von Rbn » Mo Okt 15, 2018 20:47

Vale_Hugo hat geschrieben:
Mo Okt 15, 2018 18:58
Klar kann man mit verschiedenen Strahlern viel "Feuer" machen, aber da kommt dann auch irgendwann mal meine Frau und macht bei der Stromrechnung "Dudu" mit mir :lol:
Du hast also nicht nur eine Kornnatter sondern hältst auch Drachen. Nicht schlecht ;-)

BTT: Es mag sicher Einzelfälle geben, wo das BNA unsinnig ist und viele stellen, wo die Verhältnismäßigkeit überaus fragwürdig ist, aber im groben und ganzen taugt es wohl als Richtschnur.

Die giftigen sind wohl nochmal differenziert zu sehen. Bei einigen kann etwas zusätzlichen Volumen im Terrarium sicher nicht schaden um etwas Pufferzone zu haben, wieder andere scheinen ruhiger und damit unproblematischer zu sein wenn sie weniger viel "Freiluft" im Terrarium haben. So habe ich zumindest gehört.

Antworten