Terraristik im Saarland und Umgebung - kompetente Ansprechpartner?

Das Forum für alle Themen rund ums Terrarium.Hier findet alles einen Platz, was in kein anderes Forum passt.

Moderator: Forenteam

VanTaghiro
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo Jan 09, 2017 18:32

Terraristik im Saarland und Umgebung - kompetente Ansprechpartner?

Beitragvon VanTaghiro » Do Feb 02, 2017 15:22

Hallo zusammen,

ich habe leider weder bekannte noch Freunde, die ein Ähnliches Hobby haben wie ich. Daher frage ich einfach mal hier nach: Welche Läden im und um das Saarland könnt ihr empfehlen? Gerne auch schlechte Erfahrungen bitte!

Der Hintergrund ist folgender: Ich habe als erste Anlaufstelle über Google Neunkirchen gefunden, bin aber der Meinung, dass der Besitzer des Ladens zwar sehr kompetent ist, aber in seiner Denkweise einige Fehler hat und sehr versteift auf seine Meinung ist. Ich war von kurzem dort und habe mich beraten lassen, da ich mir ein Jemenchamäleon anschaffen möchte. Der Laden an sich (War bis jetzt 2x dort) hat mich an sich schon überzeugt aber ich bin der Meinung, dass dort einige Fehler bzgl. der Haltung gemacht werden - die Terrarien sind zB relativ dicht, haben wenig Frischluftzufuhr etc. und ich denke auch, dass die Lampe auf jeden Fall nicht in das Terrarium gehört, da das Tier sich verbrennen könnte, sondern eher über das Terrarium - vor allem wenn das Becken nur die Mindestgröße hat. Ich würde das auch gerne so mitteilen, aber leider macht der gute Herr einen sehr einseitigen Eindruck auf mich und ist in seiner Meinung sehr versteift. Des weiteren würde ich gerne meinem Tier möglichst viele Klettermöglichkeiten bieten und eine große Fläche auf der es sich bewegen kann, auch das wurde mir dort ausgeredet, ein Becken in Minimalgröße wäre ausreichend da es sich ja um Nachzuchten handele. Ich bin überzeugt, dass der Typ schon Ahnung davon hat was er macht, aber er wirkt auf mich auch nach den Beiträgen die ich im Forum von ihm gefunden habe sehr überheblich.

Vor allem würde mich interessieren, welche Erfahrungen Ihr eventuell mit Reptilienkeller gemacht habt! Ich habe hier einige sehr alte Beiträge gefunden, in denen das Geschäft gelobt wurde - aber da das schon bis zu 10 Jahre her ist, kann sich das ja geändert haben.

Ich nehme auch gerne Vorschläge für Handlungen außerhalb des Saarlandes an - um ein Gesundes Tier und gutes Zubehör zu kaufen, fahre ich gerne mal etwas weiter.

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 661
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Terraristik im Saarland und Umgebung - kompetente Ansprechpartner?

Beitragvon Jensli » Do Feb 02, 2017 16:45

VanTaghiro hat geschrieben: , auch das wurde mir dort ausgeredet, ein Becken in Minimalgröße wäre ausreichend da es sich ja um Nachzuchten handele. Ich bin überzeugt, dass der Typ schon Ahnung davon hat was er macht,


Das widerspricht sich. Bei so jemanden wäre ich schneller aus dem Laden verschwunden, als er "Minimalgröße" sagen kann...

VanTaghiro hat geschrieben:
Ich nehme auch gerne Vorschläge für Handlungen außerhalb des Saarlandes an - um ein Gesundes Tier und gutes Zubehör zu kaufen, fahre ich gerne mal etwas weit



Ich nutze Terrariengeschäfte nur, um dort mein Futter zu kaufen, Zubehör gibt es preiswerter und in viel größerer Auswahl online - ich bestelle z.B. viel bei Stefan Broghammer (MS Reptilien). Tiere habe und werde ich niemals in einem Geschäft kaufen (mit Ausnahme von Fischen, als ich noch die Aquaristik als Jugendlicher betrieb), bisher habe ich die besten Tiere stets beim versierten Hobbyzüchter bekommen, der seine Leidenschaft mit Herzblut betreibt und keinen Gewinn erzielen will/muss. Natürlich muss man sich vorher erkundigen, ob der Züchter einen guten Ruf hat, dies war jedoch nie einfacher als heute. Oft wurden mir auch über Bekannte und Freunde Züchter empfohlen. Es mag auch Top-Tierhändler geben, jedoch sehe ich nicht ein, deren Gewinnspanne zu zahlen, wenn ich dieselbe Tierart um die Hälfte preiswerter direkt beim Züchter bekommen kann.
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

VanTaghiro
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo Jan 09, 2017 18:32

Re: Terraristik im Saarland und Umgebung - kompetente Ansprechpartner?

Beitragvon VanTaghiro » Do Feb 02, 2017 18:18

Danke! Da hast du vermutlich recht.

Ich fand die Aussage "Nachzuchten sind es ja garnicht gewohnt so viel Freiraum zu haben" ziemlich bescheuert muss ich sagen, hab ich auch im nachhinein erst festgestellt. Dort werde ich aber sicherlich kein Becken kaufen. Allerdings habe ich mich sehr in ein junges Jemenchamäleon verliebt, welches dort sitzt. Die Tiere wirken auch alle sehr gesund und gerade dieses hat es mir irgendwie angetan - gerade weil es schon ungefähr ein Jahr alt und etwas größer ist. Vermutlich werde ich mein restliches zubehör bestellen und dann nur das Tier dort kaufen - es sieht sehr gesund und agil aus, aber niemand will die gute, da sie sich lieber versteckt und eher scheu ist - jedoch nicht agressiv.

Mal schauen was ich mache! :)
Danke für die Hilfe

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1632
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Terraristik im Saarland und Umgebung - kompetente Ansprechpartner?

Beitragvon Spielverderber » Fr Feb 03, 2017 0:11

Für mich wirkt das so, also ob hier keine Frage gestellt wird. Es wird im größten Teil des Textes ein Händler kritisiert, und auch wenn keine Namen genannt wurden, kann das für den Admin schlimme Folgen haben.

Benutzeravatar
0815
Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: So Jan 14, 2007 4:48
Kontaktdaten:

Re: Terraristik im Saarland und Umgebung - kompetente Ansprechpartner?

Beitragvon 0815 » Mi Mär 29, 2017 16:11

VanTaghiro hat geschrieben:Der Hintergrund ist folgender: Ich habe als erste Anlaufstelle über Google Neunkirchen gefunden, bin aber der Meinung, dass der Besitzer des Ladens zwar sehr kompetent ist, aber in seiner Denkweise einige Fehler hat und sehr versteift auf seine Meinung ist. Ich war von kurzem dort und habe mich beraten lassen, da ich mir ein Jemenchamäleon anschaffen möchte. Der Laden an sich (War bis jetzt 2x dort) hat mich an sich schon überzeugt aber ich bin der Meinung, dass dort einige Fehler bzgl. der Haltung gemacht werden - die Terrarien sind zB relativ dicht, haben wenig Frischluftzufuhr etc. und ich denke auch, dass die Lampe auf jeden Fall nicht in das Terrarium gehört, da das Tier sich verbrennen könnte, sondern eher über das Terrarium - vor allem wenn das Becken nur die Mindestgröße hat. Ich würde das auch gerne so mitteilen, aber leider macht der gute Herr einen sehr einseitigen Eindruck auf mich und ist in seiner Meinung sehr versteift. Des weiteren würde ich gerne meinem Tier möglichst viele Klettermöglichkeiten bieten und eine große Fläche auf der es sich bewegen kann, auch das wurde mir dort ausgeredet, ein Becken in Minimalgröße wäre ausreichend da es sich ja um Nachzuchten handele. Ich bin überzeugt, dass der Typ schon Ahnung davon hat was er macht, aber er wirkt auf mich auch nach den Beiträgen die ich im Forum von ihm gefunden habe sehr überheblich.


Hi,

auch hier wirst Du kaum andere Erfahrungen machen. 99,9% der Menschen ist der Auffassung es gäbe exakt nur 1 richtige Meinung und das ist natürlich immer die Eigene.

Ich möchte hier dann nur einmal zu bedenken geben, dass das eigene Verhalten natürlich immer Auswirkungen auf das Umfeld hat. Es gab mal eine Zeit, da sind fast täglich neue Terraristikläden eröffnet worden. Die meisten wurden dann nach einiger Zeit wieder geschlossen. Ob das nun in den meisten Fällen auch gut war kann ich nicht sagen, aber es sind mir Einzelfälle bekannt bei denen es nicht gut war und eine unschöne Gemeinsamkeit bestand:
Die Leute gehen da hin um sich "billig/kostenlos" beraten zu lassen, gehen dann nach Hause und bestellen "billiger" online - meist weil Sie es nicht einsehen die "Gewinnspanne" des Ladenbetreibers zu bezahlen. - Armselige Aussichten!
- Es wird dann irgendwann die Zeit kommen, an dem man sich vom Lagerfacharbeiter von Amazon zu den Haltungsbedingungen von XY beraten lassen muss.

Einfach mal das Gespräch mit der Person suchen, vllt. auch mal eine andere Meinung tolerieren? Besser machen kannst Du es dann ja trotzdem selber.

mfg
0815
- Is that all you got? -

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2150
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Terraristik im Saarland und Umgebung - kompetente Ansprechpartner?

Beitragvon Matthias » Mi Mär 29, 2017 19:01

Hallo,
viele Wege führen nach Rom. Über die Haltung wird viel diskutiert und über das Beste ist man sich oft uneinig. Im Gegensatz dazu ist man sich oft einig, was wirklich schlecht ist.

Ich war in noch keinem Laden im Saarland, daher kann ich dir da auch keinen Empfehlen. War bisher eh nur in einer Handvoll Terraristikläden. Ich halte das ähnlich wie Jensli. Wenn mich eine Art interessiert, suche ich nach Haltern und Züchtern und suche mir dort dann Tiere aus.

Gegenfrage: Wozu suchst du ein Ladengeschäft? Um sich über die Haltung einer bestimmten Art zu informieren hilft dir so ein Ladengeschäft nicht wirklich weiter, es sei denn, du gehst den Leuten dort stundenlang auf die Nerven ;-)

Wenn du andere Terrarianer im Saarland kennen lernen willst, kannst du mal bei der DGHT-Regionalgruppe Saar-Pfalz vorbei schauen.
Gruß
Matthias


Zurück zu „Sonstiges zur Terraristik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast