milben? und luftfeuchtigkeit?

Das Forum für alle Themen rund ums Terrarium.Hier findet alles einen Platz, was in kein anderes Forum passt.

Moderator: Forenteam

BigSNAKES97
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mo Jul 22, 2013 0:16
Wohnort: seesen

milben? und luftfeuchtigkeit?

Beitragvon BigSNAKES97 » So Dez 08, 2013 15:09

Hallo, ich habe eine boa c.i. und die luftfeuchtigkeit sollte ja bei 70-80% liegen und bei mir muss ich dann 3mal oder mehr sprühen,weil die luffeuchtigkeit immer sehr schnell wieder runtergeht. In 3st. liegt die luffeuchtigkeit wieder unter 50%.Wie kann ich die luftfeuchtigkeit halten? soll ich einen nebler installieren?. In meinem Terrarium ist viel Holz bzw. Kork und neulich wo ich gesprüht habe sind da ganz viele kleine schwarze käfer gekrabbelt. handelt es sich hierbei um Milben? liegt das daran weil ich zu oft sprühe?

Mfg

Benutzeravatar
maedlschwarm
Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: Mo Jun 22, 2009 9:02

Beitragvon maedlschwarm » So Dez 08, 2013 17:18

Hallo Bigsnake!

Also die Schlangenmilbe würde ich nicht als Käfer beschreiben, sondern eher als kleine schwarze Punkte, die tot am Boden der Wasserschüssel liegen oder auf dem Tier bzw. unter dem Schuppenkleid der Schlange. Google wirft dir beim Begriff Schlangenmilbe normal sofort viele brauchbare Links zu. Wird auch in jedem guten Schlangenbuch beschrieben. Ich glaube eher, dass es sich bei den Käfern um Insekten handelt, die du dir über Äste oder ähnliches eingeschleppt hast. Hier besteht normal kein Grund zur Sorge.

Wegen der Luftfeuchtigkeit hilft oftmals ein Teil der Belüftung abzudecken. Natürlich nicht alles, aber die meisten Fertigterrarien sind mit sehr großen Lüftungsflächen versehen. Auch eine größere Wasserschale, die nicht im allerkältesten Bereich des Terrariums steht wirkt oft Wunder.

Die LF muss bei der Boa auch nicht kontinuierlich im gesamten Terrarium 80 Prozent betragen.
Bei kleineren Tieren kannst du auch ne Wetbox anbieten.

Gruß Steph

BigSNAKES97
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mo Jul 22, 2013 0:16
Wohnort: seesen

Beitragvon BigSNAKES97 » So Dez 08, 2013 17:42

maedlschwarm hat geschrieben:Hallo Bigsnake!

Also die Schlangenmilbe würde ich nicht als Käfer beschreiben, sondern eher als kleine schwarze Punkte, die tot am Boden der Wasserschüssel liegen oder auf dem Tier bzw. unter dem Schuppenkleid der Schlange. Google wirft dir beim Begriff Schlangenmilbe normal sofort viele brauchbare Links zu. Wird auch in jedem guten Schlangenbuch beschrieben. Ich glaube eher, dass es sich bei den Käfern um Insekten handelt, die du dir über Äste oder ähnliches eingeschleppt hast. Hier besteht normal kein Grund zur Sorge.

Wegen der Luftfeuchtigkeit hilft oftmals ein Teil der Belüftung abzudecken. Natürlich nicht alles, aber die meisten Fertigterrarien sind mit sehr großen Lüftungsflächen versehen. Auch eine größere Wasserschale, die nicht im allerkältesten Bereich des Terrariums steht wirkt oft Wunder.

Die LF muss bei der Boa auch nicht kontinuierlich im gesamten Terrarium 80 Prozent betragen.
Bei kleineren Tieren kannst du auch ne Wetbox anbieten.

Gruß Steph
danke für deine antwort. Wie kann ich die bekämpfen?

Benutzeravatar
ShaiHuluD
Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: Do Jan 13, 2011 14:13
Wohnort: Dachau/München

Beitragvon ShaiHuluD » So Dez 08, 2013 19:35

BigSNAKES97 hat geschrieben:
maedlschwarm hat geschrieben:Hallo Bigsnake!

Also die Schlangenmilbe würde ich nicht als Käfer beschreiben, sondern eher als kleine schwarze Punkte, die tot am Boden der Wasserschüssel liegen oder auf dem Tier bzw. unter dem Schuppenkleid der Schlange. Google wirft dir beim Begriff Schlangenmilbe normal sofort viele brauchbare Links zu. Wird auch in jedem guten Schlangenbuch beschrieben. Ich glaube eher, dass es sich bei den Käfern um Insekten handelt, die du dir über Äste oder ähnliches eingeschleppt hast. Hier besteht normal kein Grund zur Sorge.

Wegen der Luftfeuchtigkeit hilft oftmals ein Teil der Belüftung abzudecken. Natürlich nicht alles, aber die meisten Fertigterrarien sind mit sehr großen Lüftungsflächen versehen. Auch eine größere Wasserschale, die nicht im allerkältesten Bereich des Terrariums steht wirkt oft Wunder.

Die LF muss bei der Boa auch nicht kontinuierlich im gesamten Terrarium 80 Prozent betragen.
Bei kleineren Tieren kannst du auch ne Wetbox anbieten.

Gruß Steph
danke für deine antwort. Wie kann ich die bekämpfen?


Hallo!
Wen bekämpfen, die Käfer? Das ist wie bereits gesagt unnötig :idea:

Benutzeravatar
maedlschwarm
Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: Mo Jun 22, 2009 9:02

Beitragvon maedlschwarm » Mo Dez 09, 2013 1:23

Richtig...

lass die Burschen da wo sie sind.. Sieht doch toll aus wenn sich wenigstens irgendwas in dem Terrarium bewegt ;-) :-D

Gruß, Steph

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Beitragvon calgy » Mo Dez 09, 2013 12:16

Moin,

erstmal muss die rLF nicht so hoch sein, auch 60% sind noch gut in Ordnung für Kaiserboas. Warum sie bei dir so schnell sinkt kann 2 Gründe haben, entweder zu viel Lüftung oder du sprühst mit zu wenig Wasser. Ich würde mal einfach mehr auf einmal sprühen, dafür seltener. Bei mir reicht i. d. R. 3x die Woche, dabei ca. 1L Wasser auf 150x70x70, natürlich ist die Luft dann anfangs gesättigt.

Von einem Nebler würde ich abraten, wenn man den nicht alle paar Tage penibel reinigt bilden sich schnell Bakterien die mit vernebelt werden und dann von der Schlange eingeatmet werden, dann hat man schnell ne Lungenentzündung.

Käfer sind unproblematisch, da würde ich jetzt nichts unternehmen, die meisten Milben sind ebenfalls kein Grund zur Sorge, ich habe auch Bodenmilben. Gefährlich wird es nur, wenn die Milben auf der Schlage sind, dann muss man etwas machen. Milben kommen auch nicht einfach so vom vielen Sprühen, die muss man sich schon irgendwo einschleppen, durch Futter, Streu, Börsenbesuche, etc.
MfG Sebastian

BigSNAKES97
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mo Jul 22, 2013 0:16
Wohnort: seesen

Beitragvon BigSNAKES97 » Mo Dez 09, 2013 17:55

Ich habe mal ein bisschen gegoogelt und es handelt sich wahrscheinlich um springschwänze. Die sollen aber harmlos sein.

Benutzeravatar
SebastianH
Mitglied
Beiträge: 557
Registriert: Mo Sep 15, 2003 16:51
Wohnort: Südwestpfalz

Beitragvon SebastianH » Mo Dez 09, 2013 18:07

Hi,

mach doch einfach mal ein Bild von den Tieren und dann kann man dir eine sichere Antwort geben.
Btw, wenn es sich um Collembolen handelt sind sie sogar eher von Vor- als von Nachteil. Zum einen was die Terrariensauberkeit betrifft als auch die RLF in deinem Terrarium.
Grüße,
Sebastian

[mod="Forenteam"]Diese Diskussion wurde geschlossen, da sie länger als zwei Monate nicht fortgeführt wurde. Sollten Sie dieses Thema weiter diskutieren möchten, öffnen Sie bitte eine neue Diskussion.[/mod]


Zurück zu „Sonstiges zur Terraristik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trendiction und 1 Gast