Seite 1 von 1

Luftdruck im Terrarium

Verfasst: So Apr 15, 2018 16:51
von Volker Ebensberger
Ich habe ein paar Königspython und habe mich auch einige Zeit mit anderen Haltern ausgetauscht. Dabei fiel mir auf das die Tiere unabhängig von der Terrarienart und Größe im Winter in eine Fresspause gehen und sie kollektiv wieder beenden, unabhängig vom Wohnort des Halters.
Meine Vermutung war das die Tiere für die Paarung nicht nur eine Absenkung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit brauchen, sondern das auch der Luftdruck und vielleicht auch der Geruch der Luft (jeder kennt den Geruch einer Wiese nach einem warmen Sommerregen).

In der aktuellen REPTILIA Ausgabe (Nr. 130 April/Mai 2018) ist auf Seite 30/31 ein Bericht über Zuchterfolge von Laubfröschen die als unzüchtbar galten als der Luftdruck verändert wurde.

Hat jemand diesen Beitrag gelesen? Ich konnte leider nicht erkennen wie der Autor die ausreichende Frischluftversorgung sichergestellt hat, zumal gerade Frösche mehr brauchen als z.b. Schlangen.