Ganzjährige Schlangenhaltung im Außengehege

Das Forum für alle Themen rund ums Terrarium.Hier findet alles einen Platz, was in kein anderes Forum passt.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 622
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Ganzjährige Schlangenhaltung im Außengehege

Beitrag von peregrinus » Fr Jun 29, 2018 15:43

ExPat hat geschrieben:
Mi Jun 27, 2018 16:10
Als wunderbare Pfleglinge ganzjährig draußen ahben sich Elaphe carinata, climacophora und natürlich schrenkii bei mir herausgestellt. Elaphe bimaculata, davidi, dione und sauromates würden das freilich auch mitmachen.
Pseudopus stellen sich seit jüngerer Zeit bei mir auch als geignet heraus. LustigeGesellen, nicht sonderlich elegant allerdings, wenn mal die Flucht angetretenwerden muss.

Glückauf
Expat
Danke für die Tipps. Elaphe climacophora sieht schon fast wie eine Dendroaspis aus, sehr schöne Tiere!
Wie halten Sie die Pseudopus draußen? Gibt es zusätzliche Wärmezufuhr durch Leuchtmittel/Heatpanels oder nur einen geschützten Bereich?

Meine Nachbarn zumindest finden das mit der Schlangenhaltung schon mal in Ordnung - die freuen sich auch über die Ringelnattern in ihren Gärten. Ich hoffe, ich kann auch den Vorstand des Kleingartens noch überzeugen.

ExPat
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Di Apr 24, 2018 6:15

Re: Ganzjährige Schlangenhaltung im Außengehege

Beitrag von ExPat » Sa Jun 30, 2018 15:27

Guten Tag, meine Scheltopusiks haben keine zusätzliche Technik verbaut. Das Rerrarium bekommt allerdings von Frühmorgens bis Mittags und dann wieder ab dem späteren nachmittag Sonne.. und ist zu guterletzt an meine verklinkerte Werkstatt angelehnt, diese Wand ist als Wärmespeiche rnicht unerheblich.
Inselkletternattern sind wirklich wunderbare Tiere. Allerdings höchst ungestüm beim Fressen. Das muss bedacht werden. Ich habe meist nur gefüttert, wenn ich ein Tier sicher entfernen konnte oder die Fütterungsprozedur ohne Ablenkung beobachten konnte.

Glückauf
ExPat

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 622
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Ganzjährige Schlangenhaltung im Außengehege

Beitrag von peregrinus » Di Jul 10, 2018 21:40

Erst mal vielen lieben Dank für die Inspiration und Tipps. Wenn die Planung konkreter wird, werde ich das hier mal vorstellen.

ExPat, falls es Bilder der Außenanlagen gibt, würde ich mich darüber auch sehr freuen :)

Benutzeravatar
Uwean
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Do Sep 07, 2017 0:41

Re: Ganzjährige Schlangenhaltung im Außengehege

Beitrag von Uwean » Mi Aug 01, 2018 23:44

ExPat hat geschrieben:
Sa Jun 30, 2018 15:27
Guten Tag, meine Scheltopusiks haben keine zusätzliche Technik verbaut. Das Rerrarium bekommt allerdings von Frühmorgens bis Mittags und dann wieder ab dem späteren nachmittag Sonne.. und ist zu guterletzt an meine verklinkerte Werkstatt angelehnt, diese Wand ist als Wärmespeiche rnicht unerheblich.
Inselkletternattern sind wirklich wunderbare Tiere. Allerdings höchst ungestüm beim Fressen. Das muss bedacht werden. Ich habe meist nur gefüttert, wenn ich ein Tier sicher entfernen konnte oder die Fütterungsprozedur ohne Ablenkung beobachten konnte.

Glückauf
ExPat

Du solltest nicht vergessen das die Tiere meist am oder in Bodennähe liegen/laufen und kalter Boden ist nicht gerade das beste für
Kaltblüter.

ExPat
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Di Apr 24, 2018 6:15

Re: Ganzjährige Schlangenhaltung im Außengehege

Beitrag von ExPat » Mo Aug 06, 2018 12:44

Ja. Aber präzisieren Sie doch ihren Einwand mal konkret?

Antworten