Boa Constrictor Nachwuchs

Hier könnt Ihr Eure Tiere, Nachzuchten oder zu erwartende Nachzuchten mit Bild vorstellen und es können Fragen zu den vorgestellten Tieren gestellt werden.
Reine Angebote ohne Bild und erläuternden Text sowie Gesuche werden auch in diesem Forum nicht geduldet.

Moderator: Forenteam

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon Volker Ebensberger » Do Sep 21, 2017 0:25

bemike hat geschrieben:irgendwas ich an dieser Diskussion nicht ganz ...

Mich würde es auch schrecken wenn jemand sagt, er verfüttert Katzenwelpen an welches Tier auch immer.


Stimmt. So gesehen hab ich es noch nicht betrachtet. Ich habe kein Problem damit Meerschweinchen und Hasen zu verfüttern, aber Hunde und Katzen Babys die eine vergleichbare Größe haben ... Uff da hätte ich echt Bauchweh, obwohl vom Intellekt nicht viel um sein dürfte.

Irgendwie komisch, aber da schlägt vermutlich unsere Erziehung durch. Ich habe mal ein Kochbuch aus dem Mittelalter gesehen, in dem waren Rezepte für Exoten wie z. B. einem Schwan. Heute käme keiner mehr auf die Idee einen Schwan in die Pfanne zu hauen :-D
Gruß Volker
Mitglied des DV-TH

bemike
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Do Mai 25, 2017 2:33

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon bemike » Do Sep 21, 2017 2:27

Volker Ebensberger hat geschrieben:Irgendwie komisch, aber da schlägt vermutlich unsere Erziehung durch.


Genau - Sozialisation - wie "man" es gelernt hat ;-). Auch Hasen sind andernorts geliebte Haustiere - oder Schlangen, Mäuse, Hamster, Vögel, Hunde, Ameisen, Krokodile ... (wobei ich Krokodil geschmacklich nicht so toll fand ...).

Im Medicus wurde die Zubereitung eines Schwans geradezu liebevoll beschrieben. Sorry, aber jetzt hab ich Hunger :oops:

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 556
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon peregrinus » Fr Sep 22, 2017 13:53

Schwäne kann man heute immer noch essen... ;-)

Gute Thematik, auch wenn das mit dem Thread gar nichts mehr zu tun hat. Jeder sollte sich über das Thema mindestens mal Gedanken gemacht haben, was man isst/verfüttert und warum.

Ich sehe das recht pragmatisch. Es gibt in einer Person das Bedürfnis, ein carnivores Tier halten zu wollen, und das Bedürfnis, selbst keine zu essen und entsprechend auch keine verfüttern zu wollen. Das stärkere Bedürfnis triumphiert über das schwächere und die Konsequenz ist, dass ich entweder kein Tier halte, oder eines, das ich artgerecht ernähre, ohne dabei rumzuweinen.

bemike
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Do Mai 25, 2017 2:33

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon bemike » Mo Sep 25, 2017 19:04

ja stimmt - führt deutlich weiter als die ursprüngliche Frage ;-).

Da war das Kind ja schon in den Brunnen geplumpst.
Ich würde wohl mit allen Mitteln versuchen die Tiere irgendwie in verantwortungsvolle Hände abzugeben. Wie das mit den Papieren zu regeln ist weiß ich allerdings nicht. Und wie das bei solch einer Menge zu bewerkstelligen ist, weiß ich auch nicht.
Aber ganz ehrlich - was hat so ein Tier davon, wenn es in schlechter Haltung landet, ausgesetzt wird oder sonst irgendwie "entsorgt". In freier Wildbahn wäre vermutlich auch ein Teil der Babies anderen Raubtieren zum Opfer gefallen. Als Futtertier haben sie wenigstens einen Zweck gehabt - ich finde das auch nicht abwertend. Sonst würde ich auch die Kuh abwerten, die für mich zum Futter wird oder die Maus, die von Schlangen und diversen anderen Viechern verspeist wird. ... sogar bei einem Katzenbaby sähe ich es lieber, es würde zur sinnvollen Ernährung eines anderen Tiers dienen, als vom Bauern - weil unerwünscht - ersäuft werden ...
Und JA - würde mir eine trächtige 8-Schätze-Katze zulaufen, würde ich diese Schwangerschaft durch möglichst sofortige Kastration abbrechen lassen!

Dazu noch eine Frage: Wie ist das eigentlich bei Auffangstationen? Da werden ja auch nicht alle Schlangen gültige Papiere haben. Dürfen die dann an private Halter weiter vermittelt werden? Das wäre doch vielleicht eine Möglichkeit für solche Fälle.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2152
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon Matthias » Mo Sep 25, 2017 20:00

Hallo,
bemike hat geschrieben:Wie ist das eigentlich bei Auffangstationen? Da werden ja auch nicht alle Schlangen gültige Papiere haben. Dürfen die dann an private Halter weiter vermittelt werden?

Genau so, wie es eingangs bereits erklärt wurde. Die Situation dem zuständigen Regierungspräsidium mitteilen und dort wird dann entschieden, wo das Tier verbleibt und ob neue Papiere ausgestellt werden.
Gruß
Matthias

bemike
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Do Mai 25, 2017 2:33

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon bemike » Mo Sep 25, 2017 21:23

Matthias hat geschrieben:Hallo,
bemike hat geschrieben:Wie ist das eigentlich bei Auffangstationen? Da werden ja auch nicht alle Schlangen gültige Papiere haben. Dürfen die dann an private Halter weiter vermittelt werden?

Genau so, wie es eingangs bereits erklärt wurde. Die Situation dem zuständigen Regierungspräsidium mitteilen und dort wird dann entschieden, wo das Tier verbleibt und ob neue Papiere ausgestellt werden.


äh, sorry, diese Info war bei mir wohl irgendwo verschütt gegangen ... obwohl es eigentlich eh klar sein sollte - irgendwie. Ich hab ein Tier, es ist nicht "offiziell" - was mache ich um diesen Status zu ändern - ich kontaktiere die zuständige Behörde ...


Zurück zu „Züchterforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste