Boa Constrictor Nachwuchs

Hier könnt Ihr Eure Tiere, Nachzuchten oder zu erwartende Nachzuchten mit Bild vorstellen und es können Fragen zu den vorgestellten Tieren gestellt werden.
Reine Angebote ohne Bild und erläuternden Text sowie Gesuche werden auch in diesem Forum nicht geduldet.

Moderator: Forenteam

Manu291
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: So Aug 24, 2014 14:59

Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon Manu291 » So Aug 24, 2014 15:12

Hallo zusammen,
ich habe ein paar kurze Fragen zum Thema Boa Constrictor Nachwuchs...
Also ich besitze eine Boa (m) und mein Ex-Freund eine Boa (W) bis vor ein paar Monaten haben die beiden noch zusammen in einem Terrarium gewohnt...
vor 2 Wochen gab es unerwartet Nachwuchs... 35 Stück... Bis dahin hatte ich angenommen meine sei auch ein weibchen....habe sie auch erst vor ca. 1 Jahr von einem bekannten bekommen der aber auch keine papiere oder ähnliches hatte...
Leider haben es 2 nicht geschafft... 33 sind noch da und alle wohl auf.. haben sich vor ein paar tagen gehäutet und wurden auch schon gefüttert....
Leider kann ich ja unmöglich alle Behalten und wenn ich sie verkaufen bzw hergeben möchte brauch ich ja unbedingt Papiere ...
Jetzt meine Frage... Was genau benötige ich alles für dokumente? sollte ich mit den kleinen mal einen Tierarzt aufsuchen oder was gibt es bei einem Verkauf alles beachten.?
Danke schonmal ;)

Benutzeravatar
Mr. Monk
Mitglied
Beiträge: 914
Registriert: Do Jul 17, 2008 22:49
Wohnort: NRW

Beitragvon Mr. Monk » So Aug 24, 2014 23:34

Hallo Manu291,

mein Beileid! ;-)

Ich denke, nein ich weiß, das Du deine Probleme mit dem Verkauf haben wirst.
Wenn Du keine Papiere zu dem Muttertier hast, ist das absolut nicht gut! Ich bin mir da nicht sicher aber das könnte eine illegal Haltung sein. Auf jeden Fall musst dir einen Herkunftsnachweis besorgen.

Für die Jungtiere musst Du selber einen Herkunftsnachweis ausstellen. Bei Google gibt es auch vorgefertigte Formulare dafür.

Schöne Grüße
Pascal
„Wenn du etwas weißt,sage es; wenn nicht, gib dies zu. Das ist wahres Wissen.“

Benutzeravatar
Chiffre
Gesperrter Account
Beiträge: 1291
Registriert: So Jan 08, 2012 19:31

Beitragvon Chiffre » Mo Aug 25, 2014 6:41

Ohne Herkuntsnachweis hälst eu das Tier illegal,
du musst dich mit eurer unteren Naturschutzbehörde in Verbindung setzen und das könnte unter Umständen Ärger geben.
Selbst Schuld allerdings.
Mit der Vermittlung der Schlangen wünsche ich dir ebenfalls viel Spaß. Ich versuche seit Monaten 2 Boas zu verkaufen.
Biete einen imperator 100%het. Sharp Albino aus 2011 für 50€ an und kein einziger Interessent. Ebenso bei meinem Kalh Albino Mann aus 2011 für 180€.
Der markt ist TOT für die Viecher. Selbe Kategorie wie Kornnattern und Königspython.


Du solltest darüber nachdenken die Tiere als Futterschlangen günstig anzubieten, so hart das klingt.
Falls du dich dazu entscheiden solltest kannst du dich gerne melden. Nach Hamm hier sind hier einige hungrige Königskobras, die gefüttert werden wollen.
Chiff

M.W.

Beitragvon M.W. » Mo Aug 25, 2014 7:48

eine harte aber ehrliche Antwort, Chiffre!

Zwar müssen die hannah's dieser Terrarienwelt auch etwas fressen aber vielleicht machst du (Manu) dir in Zukunft mehr Gedanken wenn am Ende der doch so süsse Nachwuchs im Magen anderer gelandet ist ...

Benutzeravatar
White Snake
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: So Jun 11, 2017 16:12

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon White Snake » Fr Sep 15, 2017 4:13

M.W. hat geschrieben:eine harte aber ehrliche Antwort,


Find ich voll traurig, dass die Tierliebe hier von Geld und Wirtschaft bestimmt wird.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2145
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon Matthias » Fr Sep 15, 2017 11:16

Hallo,
White Snake hat geschrieben:
M.W. hat geschrieben:eine harte aber ehrliche Antwort,


Find ich voll traurig, dass die Tierliebe hier von Geld und Wirtschaft bestimmt wird.

Auch wenn das Thema schon etwas älter ist, dass du hier aufwärmst: Welche Tierliebe? Bei Arten, die wenig Interessenten hat oder es sehr viele Züchter gibt, sollte man die Vermehrung einfach sein lassen, vor allem, wenn es Mischformen verschiedener Lokalformen sind. Die finden nochmal weniger Liebhaber als "artreine" Lokalformen. Dann muss man sich auch keine Gedanken um den Verbleib der Tiere machen.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
White Snake
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: So Jun 11, 2017 16:12

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon White Snake » Fr Sep 15, 2017 11:28

Matthias hat geschrieben:Bei Arten, die wenig Interessenten hat oder es sehr viele Züchter gibt, sollte man die Vermehrung einfach sein lassen


Guten Morgen,

das sehe ich schon so, nur wenn ein Tier da ist, ist es nicht schön wenn man gleich rät es zu vernichten oder abwertend zu betrachten. Wären Kornis selten dann würde man dem Nachwuchs den "roten Teppich" auslegen, aber es als unerwünscht zu betiteln nur weil es "normal" ist, das ist keine Tierliebe, weil nur die Wirtschaft Tiere wie Waren behandelt. Die meisten geben hier den Eindruck, sie wären nur am Profit interessiert, aber die Terraristik sollte auch ein Bereich sein, wo man seine Tiere gern hat, egal welchen Häufigkeitsstatus es hat.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2145
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon Matthias » Fr Sep 15, 2017 12:19

Hallo,
White Snake hat geschrieben:rät es zu vernichten oder abwertend zu betrachten

Und das hat wer wo geschrieben? Auch ophiophage Schlangen haben Hunger. Die Option die Tiere als Futterschlangen anzubieten, sollten sie sich regulär nicht vermitteln lassen, ist also durchaus legitim.

White Snake hat geschrieben:Die meisten geben hier den Eindruck, sie wären nur am Profit interessiert, aber die Terraristik sollte auch ein Bereich sein, wo man seine Tiere gern hat, egal welchen Häufigkeitsstatus es hat.

Ich denke, dass jeder hier seine Tiere gern hat. Viele der hier vorgestellten Arten sind keine super seltenen oder teuren Arten. Bei manchen Arten wird von der Nachzucht abgeraten - was dafür spricht, dass viele Nutzer sehr verantwortungsvoll sind.

Woran machst du deine subjektive Wahrnehmung fest, dass es den Benutzern hier um den Profit geht? Das Rat eine Art nicht nachzuziehen hat auch etwas mit dem Verbleib der Tiere und nicht (nur) mit den paar Euros zu tun, die man für ein Jungtier bekommt. Insgesamt erweckst du den Anschein, als steckst du in einer festgefahrenen Meinung fest, die wenig Argumente zu bieten hat.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
White Snake
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: So Jun 11, 2017 16:12

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon White Snake » Fr Sep 15, 2017 13:37

Hallo,

Matthias hat geschrieben:Und das hat wer wo geschrieben?


wird im fast jeden Beitrag zitiert, sobald man schreibt, man hat Eier im Terrarium gefunden, oder die Schlangen haben Eier gelegt.

Matthias hat geschrieben:Ich denke, dass jeder hier seine Tiere gern hat. Viele der hier vorgestellten Arten sind keine super seltenen oder teuren Arten. Bei manchen Arten wird von der Nachzucht abgeraten - was dafür spricht, dass viele Nutzer sehr verantwortungsvoll sind.


Es wundert mich deshalb, dass auf diesem Forum, wenn einige Hilfe/Rat bei unerwarteten Eier-Nachwuchs suchen, gleich der Rat gegeben wird, die Eier in die Tiefkühltruhe zu werfen oder einigen sogar Vorwürfe gemacht oder sogar Beschimpft werden, wenn die Ratsuchenden fragen zur Aufzucht oder Inkubation der Babys haben. Andere Nutzer wiederum raten dasselbe, weil sie ihre Tiere auch nicht "loswerden". Nach jemanden der seine Tiere gern hat, hört sich das nicht so an, wenn er sie unbedingt "loswerden" will und sich beschwert, weil er nichts damit verdienen kann. Eine hat sogar geschrieben bei einem Nachwuchs, "Wozu gratulieren?". Eigentilch sollte ein Nachwuchs ein Grund zur Freude sein, aber stattdessen fassen sich die meisten nur an den Kopf mit "nicht noch mehr/nicht schon wieder, was hast du da getan, wirf sie weg."
Natürlich sind nicht alle so, aber bei den meisten fällt das ganz stark auf. Sorry, aber diese Art Einstellung ist für mich einfach nicht vertretbar.

Benutzeravatar
Claus
Mitglied
Beiträge: 316
Registriert: Mi Jul 16, 2003 17:41
Wohnort: Darmstadt

Re: Boa Constrictor Nachwuchs

Beitragvon Claus » Fr Sep 15, 2017 16:48

@Whit Snake
Ich halte Deine Einstellung für, um es freundlich auszudrücken, naiv.
Schaue Dich mal in diversen Tierheimen um, dann wirst Du feststellen, dass gerade diese Arten, bei denen jeder
verantwortungsbewusste Terrarianer vor dem Nachziehen warnt (das sind die Arten, die das Naivling-Süß-i angehängt
bekommen wie Korni, Köpi, Barti) sehr häufig vertreten sind.
Wenn man jetzt in Anbetracht zieht, dass seit einiger Zeit die Exotenhaltung bundesweit auf dem Prüfstand steht, dann
sind eben Massenvermehrungen dieser Arten (weil sie zu oft in Auffangstationen landen) gerade zu Gift für die Verargumentation
pro Exotenhaltung.
Selbst wenn man zu unbeabsichtigten Nachzuchten gelangt, ist es aus oben genannten Gründen, der sinnigere Weg, dafür zu sorgen,
dass die Marktschwemme nicht noch größer wird.


Zurück zu „Züchterforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast