Wohin mit der Nachzucht

Hier könnt Ihr Eure Tiere, Nachzuchten oder zu erwartende Nachzuchten mit Bild vorstellen und es können Fragen zu den vorgestellten Tieren gestellt werden.
Reine Angebote ohne Bild und erläuternden Text sowie Gesuche werden auch in diesem Forum nicht geduldet.

Moderator: Forenteam

Johnny1966
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Di Feb 23, 2016 16:19

Wohin mit der Nachzucht

Beitragvon Johnny1966 » So Feb 28, 2016 16:57

Hallo,
Ich bin ziemlich neu hier bei euch im Forum und hätte da mal eine Frage an euch Züchter!!! ;-)

Ich spiele mit dem Gedanken um selber zu züchten. Ich möchte die Python Regius züchten und zwar den auf spezielle Morphen!!!
Ist ja alles schön und gut, man züchtet und züchtet und hat irgendwann ja sehr viel Tiere!!!!
Wenn man züchtet möchte ja man aus ein Gelege vielleicht das ein oder andere Tier behalten um mit weiter zu züchten, aber was macht man mit den andere Tiere??

Wo könnte man die Tiere verkaufen??? Gibt es vielleicht Händler die die Tiere aufkaufen??
Was könnte man machen??

Ihr seid ja schon vielleicht über mehrere Jahre Züchter und werdet bestimmt nicht noch alle Tiere haben die jemals geschlüpft sind!?!?!
Vielleicht sind hier je Leute die mir helfen können?

Bin mal gespannt auf euere antworten und die Ideen ( wo ich noch gar nicht dran gedacht habe :-o )

Viele Grüße an alle
Johnny1966

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 640
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Wohin mit der Nachzucht

Beitragvon Jensli » So Feb 28, 2016 17:13

Johnny1966 hat geschrieben: Ich möchte die Python Regius züchten und zwar den auf spezielle Morphen!!!


Oh Gott, bitte nicht! Lass es bleiben, echt jetzt! Der Markt ist überschwemmt mit Regius Morphen, es braucht weniger Glücksritter mit Halb- bis gar keinem Wissen und nicht mehr.
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Aspitides
Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: Sa Mai 16, 2015 21:47

Re: Wohin mit der Nachzucht

Beitragvon Aspitides » So Feb 28, 2016 17:25

Kannst du dann günstig als Futterschlangen verramschen. Lass es bleiben. Die Welt braucht nicht noch mehr Farbmutanten des Python regius.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2120
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Wohin mit der Nachzucht

Beitragvon Matthias » So Feb 28, 2016 18:10

Hallo,
schön, dass du dich vorher informierst.

Man kann versuchen die Tiere auf Börsen, über Kleinanzeigen oder an Großhändler zu verkaufen. Allerdings gibt es sehr viele Königspython Züchter und dementsprechend auch sehr viele Königspythons, die jedes Jahr nicht verkauft werden. Der Markt schrumpft, da der große Terraristik Boom vorbei ist. Es besteht noch die Möglichkeit alle Jungtiere, die du nicht behalten willst/dir nicht gefallen als Futterschlangen anzubieten. Es gibt ein paar Königskobra Halter und ein paar wenige Königskobra Züchter, die die Tiere dann als Futter (für kleines Geld) ankaufen.

Bevor du Morphen züchtest, solltest du dir überlegen was und warum du züchten willst. Es gibt aktuell knapp 4600 dokumentierte Farbmorphen des Königspythons. Es ist also nicht leicht jetzt mal eben so (ohne umfangreiches Wissen über Genetik?) etwas neues zu kreieren. Als Privatperson bist du gegenüber den großen Züchtern weltweit auch nicht wettbewerbsfähig. Geld gibt es hier keins mehr zu holen.

In kleinem Rahmen ist eine Morphenzucht schwierig. Bis die Weibchen groß genug sind um sie richtig verpaaren zu können, gehen 5 Jahre ins Land, bis du dann so weit bist, ist die Morphe schon wieder out oder jemand anders war schneller.

Da du diese (grundlegenden) Sachen erfragen musst, zeigt eigentlich, dass du das Hobby noch nicht oder nicht sehr lange betreibst und den Markt auch nicht kennst. Du solltest dich erst einmal in dieser Richtung weiterbilden, bevor du über eine Zucht nachdenkst.

Heute muss man sich (leider) bei vielen Arten vorher überlegen ob man sie überhaupt nachzieht.
Gruß
Matthias


Zurück zu „Züchterforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste