Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Hier könnt Ihr Eure Tiere, Nachzuchten oder zu erwartende Nachzuchten mit Bild vorstellen und es können Fragen zu den vorgestellten Tieren gestellt werden.
Reine Angebote ohne Bild und erläuternden Text sowie Gesuche werden auch in diesem Forum nicht geduldet.

Moderator: Forenteam

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Beitrag von Volker Ebensberger » Do Sep 21, 2017 22:26

DaveS89 hat geschrieben:sondieren habe ich gelesen soll für das tier jetzt nicht gerade gut sein
Mein TA hat genau das Gegenteil behauptet. Er hat mir vom sogenannten Poppen abgeraten und nur das sondieren als zuverlässig empfohlen.
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2400
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Beitrag von Matthias » Do Sep 21, 2017 22:44

Hallo,
sowohl Poppen, als auch Sondieren sollte nur von sachkundigen Personen durchgeführt werden. Poppen kann, falsch angewandt, ebenfalls zu Verletzungen führen. Bei jungen Schlangen mit heller Beschuppung kann ggf. noch durchleuchten funktionieren.
Gruß
Matthias

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Beitrag von Volker Ebensberger » Do Sep 21, 2017 23:53

Matthias hat geschrieben:Bei jungen Schlangen mit heller Beschuppung kann ggf. noch durchleuchten funktionieren.
Echt?
Siehste, das ist mir absolut neu. :-D
Kann man das auch künstlich machen wie Ultraschall oder so? Röntgen wird nicht gehen, zu weich und vermutlich auch zu klein. CT würde gehen aber ich glaube nicht das sich das eine Privatperson leisten kann :lol:
Aber den Gedanken weiter zu spinnen wäre bestimmt auch im Interesse der Tiere
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1922
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Beitrag von Spielverderber » Fr Sep 22, 2017 0:05

Volker Ebensberger hat geschrieben:Kann man das auch künstlich machen wie Ultraschall oder so? Röntgen wird nicht gehen, zu weich und vermutlich auch zu klein. CT würde gehen aber ich glaube nicht das sich das eine Privatperson leisten kann
Und jetzt die Pointe, bitte.

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Beitrag von Volker Ebensberger » Fr Sep 22, 2017 0:15

Welche Pointe? Poppen und sondieren ist für ungeübte gefährlich für das Tier. Aber jeder fängt irgendwann mal ungeübt an. Ultraschallgeräte bekommst du mittlerweile für unter 500€. Wenn, was bei Reptilien gefahrlos zu bestimmen ginge, wäre es doch ein großer Schritt nach vorne
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1922
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Beitrag von Spielverderber » Fr Sep 22, 2017 1:06

Auf das Gefahrenpotential habe ich hingewiesen. Ebenso darauf, daß ein reptilienkundinger TA die erste Wahl sein sollte. Willst Du ernsthaft zum Kauf eines Ultraschallgereätes raten, für die Geschlechtsbestimmung von zwei bis vier Tieren, um die es hier geht? Willst Du ernsthaft behaupten, jemand würde eher ein Ultraschallgerät zur Geschlechtsbstimmung von Schlangen einsetzen können, als daß er sondieren könnte? Ist im Kaufpreis dann gleich ein Kurs inbegriffen, wo man lernt damit umzugehen und die Bilder zu interpretieren?

Röntgen? CT? Echt jetzt?

Sondieren ist sicher, wenn man es kann. Es sollte halt nur jemand sondieren der es wirklich kann, nicht jemand, der es behauptet zu können.

Du kannst Deine Tiere natürlich trotzdem gern per CT geschlechtsbestimmen lassen. :roll:

Benutzeravatar
Seppuko
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Beitrag von Seppuko » Fr Sep 22, 2017 7:06

Ich glaube Volker ging es darum ob man rein theoretisch gesprochen durch Ultraschall das Geschlecht der Tiere bestimmen könnte ohne dabei auf die 4 Tiere des TE's einzugehen, so das auch jemand der nicht weis wie man Tiere sicher poppt und sondiert, die Geschlechter bestimmen könnte. Das ein Profi wie die von dir genannten Anlaufstellen eine Anlaufstelle sein sollten ist klar und ich glaube nicht das für eine Hand voll Tiere eine Kaufempfehlung ausgesprochen wurde, da dies offensichtlich obsolet wäre.

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Beitrag von Volker Ebensberger » Fr Sep 22, 2017 10:48

Stimmt, danke. Verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht :-(
Einer der drei, vier Tiere hat wird auch selten in die Verlegenheit kommen oft eine Geschlechtsbestimmung machen zu müssen.

Und die, die öfters oder mehr züchten verwenden die Geräte auch um Eier im Mutterleib zu vermessen.

Muß sagen mit euch machen Gedankenspiele oder auf "Neudeutsch" Brainstorming echt keinen Spaß :cry: vor allem weil ich das ganze als Hobby sehe und nicht als Geldanlage oder kommerzielle Interessen habe. Hier kommt es mir aber sehr oft so vor als ob alles was nicht wirtschaftlich ist kategorisch abgelehnt wird, egal ob jetzt Nachzuchten oder wie jetzt irgendeine Spielerei
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2400
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Beitrag von Matthias » Fr Sep 22, 2017 10:58

Hallo,
ich meinte mit Durchleuchten die Verwendung einer Taschenlampe im abgedunkelten Raum. Hier ein Beispielbild (hab auf die Schnelle leider kein besseres gefunden), geht auch bei diversen Echsen.

Röntgen, Ultraschall und CT sind für Privatpersonen eigentlich uninteressant, da a) zu teuer und b) muss man damit auch umgehen können. Kenne Züchter, die ein Ultraschallgerät haben. Wird hauptsächlich genutzt um nach Eiern oder dem Ovulationsstatus zu schauen.
Gruß
Matthias

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1922
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Geschlechtsbestimmung Königsnattern

Beitrag von Spielverderber » Fr Sep 22, 2017 13:03

Volker Ebensberger hat geschrieben:Muß sagen mit euch machen Gedankenspiele oder auf "Neudeutsch" Brainstorming echt keinen Spaß
Du kannst gerne Deinen Gedanken freien Lauf lassen. Wenn Du unter "Spaß" allerdings verstehst, daß niemand sich kritisch zu Deinen Gedankenspielen äussern darf, ist ein Forum in der Tat der falsche Ort für sowas. Ausserdem habe bis zu Deinem letzten Beitrag nur ich mich kritisch geäussert - misst Du mir nicht vielleicht etwas zu viel Einfluss auf dieses Forum zu, wenn Du nur meinetwegen so reagierst?

Wie man die Geschlechter von Reptilien bestimmen kann ist hinlänglich bekannt. Keine Deiner Ideen hat irgendeinen praktischen Nutzwert oder Realitätsbezug, im direkten Vergleich zum sondieren. Für meine Ehrlichkeit werde ich mich nicht entschuldigen.

Endoskopie ist eine Option, an die Du scheinbar noch nicht gedacht hast, die tatsächlich Anwendung findet. Ist aber ebenso ohne jeden praktischen Nutzwert und Realitätsbezug für Privatpersonen.

Wer sich diesen "Spaß" gönnen und eine erhebliche Summe in technische Ausrüstung investieren, nebenbei eine tiermedizinische Ausbildung oder direkt ein Studium der Tiermedizin absolvieren möchte, der soll das bitte tun. Ich freue mich für jeden, der sich sowas einfach aus Spaß leisten und erlauben kann. Ich bleibe solange beim sondieren.

Antworten