Seite 1 von 1

Phänotyp Ultramel

Verfasst: Di Mär 13, 2018 16:10
von Köpyianer
Hallo,
ich habe eine Frage, die ihr mir wohl am Besten beantworten könnt:

Seit kurzem besitze ich einen Köpy-Ultramelmorph (diese giraffenfarbige Variante). Ich hörte von terra-serpentes (René), dass die Ultramelgene etwas über die Köpynormalmaße hinaus schießen. Könnte ihr mir dazu Erfahrungswerte geben.
Meine Tilly hat von 265g (09.01.'18) auf 293g (27.02.'18) zugenommen, ist aktuell wohl so um die 80 cm. Ich fütterte zwei Babyratten alle 7 bis 10 Tage, seit kurzen drei Babyratten, weil sie's wohl ohne zu verfetten verträgt.

Danke!
Oliver

Re: Phänotyp Ultramel

Verfasst: Di Mär 20, 2018 23:00
von Spielverderber
Köpyianer hat geschrieben: Ich hörte von terra-serpentes (René), dass die Ultramelgene etwas über die Köpynormalmaße hinaus schießen.


Ich kann zu Deiner Frage zwar nicht wirklich beitragen, wüßte aber schon gern, ob das irgendwie dokumentiert ist.

Re: Phänotyp Ultramel

Verfasst: Mi Apr 11, 2018 19:58
von Köpyianer
Hallo,
ich wog sie letzte Woche, da lag sie schon bei 325g. Allerdings sammelt sie auch gerade heftig Kot (wann wirft die denn endlich ab :roll: ), anscheinend so ihr Ding, gekotet wird nur mit Entsorgung der alten Haut, naja...
Wenn ich den nächsten Kot finde, wiege ich sie noch einmal.

Re: Phänotyp Ultramel

Verfasst: Do Apr 12, 2018 0:25
von peregrinus
Köpyianer hat geschrieben:Hallo,
ich wog sie letzte Woche, da lag sie schon bei 325g. Allerdings sammelt sie auch gerade heftig Kot (wann wirft die denn endlich ab :roll: ), anscheinend so ihr Ding, gekotet wird nur mit Entsorgung der alten Haut, naja...


Naja, Königspython eben...

Mit der Futtermenge beeinflusst du letztendlich auch das Wachstum. Wie schwer ist eine Babyratte? Ich würde pro Woche keinesfalls mehr als 50g füttern. Wenn du mehr gibst, wächst die Schlange natürlich mehr, aber du solltest besser eine langsame Gewichtszunahme anstreben.