Empfehlungvon Bezugsquellen

Fragen um das lebende Futter, Zucht, Verabreichung, etc.. Von Mäusen, Ratten, Grillen, Heimchen und vielem mehr

Moderator: Forenteam

sabrina123
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: So Jan 17, 2016 18:42
Wohnort: Grevenbroich (Rhein-Kreis Neuss)

Empfehlungvon Bezugsquellen

Beitragvon sabrina123 » So Mär 13, 2016 15:54

Hallo :-)
Ich wollte mal wissen was ihr hier so als Bezugsquelle für Frostmäuse empfehlen könnt ^^

Ich suche für eine oder 2 Jungschlangen Babymäuse (1-2 Tage alt am besten)
Ich habe zwar hier ein Futtergeschäft um die ecke allerdings bieten Sie dort nur ab einer größe von Springern an :/

Könnt ihr mir vlt einen Onlineshop empfehlen mit dem ihr gute Erfahrungen gemacht hab?
Oder sogar einen Mäusezüchter im Kreis Neuss (41516 +20km Umkreis)


Außerdem noch die Frage ob es sich lohnt direkt 50 oder mehr zu bestellen?
Eigentlich soll man die ja nicht so lange lagern und ich denke bei Babymäusen ja sowieso nicht oder?

Mfg Sabrina und Danke im vorraus ^^
MfG Sabrina ^^

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2096
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Empfehlungvon Bezugsquellen

Beitragvon Matthias » So Mär 13, 2016 16:24

Hallo,
ob du nun 10 oder 50 bestellst, bringt dir nur eine geringe Ersparnis. Natürlich ist der Versand für so wenig Futter unverhältnismäßig teuer.

ich habe mit
- www.frostfutter.de
- www.myfrostfuttertierparadies.de

gute Erfahrungen gemacht. Gibt noch andere Anbieter, die ggf. auch billiger sind.

Wenn die Futtermäuse "frisch" sind, dann kann man sie bedenkenlos 6 Monate lagern. Ich kaufe alle 3 Monate ein, dann erschreckt einen der Preis nicht so :lol:
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
Taurinus
Mitglied
Beiträge: 638
Registriert: So Aug 15, 2004 14:38
Wohnort: Bad Reichenhall

Re: Empfehlungvon Bezugsquellen

Beitragvon Taurinus » Mo Mär 14, 2016 9:53

Matthias hat geschrieben:
Wenn die Futtermäuse "frisch" sind, dann kann man sie bedenkenlos 6 Monate lagern. Ich kaufe alle 3 Monate ein, dann erschreckt einen der Preis nicht so :lol:



Ich bestelle oft nur 1-2x im Jahr und auch mit Frostfutter das knapp ein Jahr auf Eis lag, gab es nie Probleme. Eine ordentliche Gefriertruhe + gute Verpackung des Futtertieres vorausgesetzt.


Wenn ich wie der Themenersteller nur ein paar Babymäuse benötigen würde, würde ich mir 50-75 Stück bestellen und diese nach Erhalt von der dünnen Billigtütenverpackung in einen ordentlichen stabilen Gefrierbeutel mit Zipverschluss "umsiedeln". Da lässt sich die Luft gut raus drücken und es ist ziemlich dicht verpackt.


Ich persönlich bestelle Frostfutter im übrigen nur in der kalten Jahreszeit. Bei überspitzt gesagt 30 Grad Außentemperatur ist mir die Gefahr dann doch zu hoch, dass mal etwas antaut. Z. B. durch eine längere Paketlaufzeit, Lieferfahrzeug steht im Stau bei praller Sonne etc.

Gruß Mario

sabrina123
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: So Jan 17, 2016 18:42
Wohnort: Grevenbroich (Rhein-Kreis Neuss)

Re: Empfehlungvon Bezugsquellen

Beitragvon sabrina123 » Mo Mär 14, 2016 13:48

Danke Matthias ^^
Frostfutter.de erschien mir relativ günstig und darüber hatte ich auch gutes gelesen, habe dort nun bestellt ^^

Danke Taurinus :) werde die Tipps definitiv berücksichtigen und habe jetzt mal ein 50ger Paket bestellt das sollte dann aufjedenfall passen :)
Und das mit den 30°C kann ich auch aufjedenfall nachvollziehen :-D
MfG Sabrina ^^


Zurück zu „Futtertiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast