Frage zu LED Licht

Diskussionen zum Bau und der technischen Ausstattung von Terrarien

Moderator: Forenteam

Antworten
chippy11
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jan 09, 2017 21:26

Frage zu LED Licht

Beitrag von chippy11 » Di Jan 10, 2017 23:30

Hi,

Früher hatte ich Neonlicht im Terrarium, Könnt Ihr Euch mit LED Stripes aus?

https://www.isolicht.com/led-streifen/l ... led-stripe

Ich habe mich da mal etwas eingelesen. Die Flickenrate scheint recht gering zu sein. Wie empfindlich sind Schlangen bezüglich des Flimmerns? Vögel sind da ja sehr empfindlich.

Kein UV-Anteíl ist wohl auch nicht so gut -oder?

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1894
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Frage zu LED Licht

Beitrag von Spielverderber » Mi Jan 11, 2017 0:00


Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2364
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Frage zu LED Licht

Beitrag von Matthias » Mi Jan 11, 2017 15:04

Hallo,
die von dir gepostete Art der Beleuchtung ist nicht zufriedenstellend. Das kannst du nehmen, wenn du dein Bett, Schrank, Regal usw. aufhübschen willst. Für die Beleuchtung eines Terrariums, egal ob tag- oder nachtaktive Art, ist sowas als alleinige Beleuchtung nicht ausreichend. Wenn man einzelne Ecken punktuell aufhellen will, ohne weitere Wärme zu erzeugen, kann ein LED Spot-Strahler helfen. Voraussetzung dafür ist aber, dass der Rest des Terrariums schon ausreichend gut ausgeleuchtet ist.

Wer LED verbauen will, muss bereit sein deutlich tiefer in die Tasche zu greifen als für z.B. Leuchtstoffröhren. Es gibt im Bereich der (Meerwasser)Aquaristik gute LED Leuchten. Da kostet eine 120cm Leuchte aber 450€ aufwärts. Bei LEDs gilt nach wie vor der alte Leitsatz "Das was du an Strom sparst, gibst du beim Kauf an der Kasse ab".
Gruß
Matthias

Antworten