Wie am besten Heizkabel oder -matten im Boa Terrarium verlegen?

Diskussionen zum Bau und der technischen Ausstattung von Terrarien

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Hummel128
Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: Di Feb 03, 2015 9:27

Wie am besten Heizkabel oder -matten im Boa Terrarium verlegen?

Beitragvon Hummel128 » Do Jan 12, 2017 9:57

Ihr Lieben, ich habe mal wieder eine Frage zu meinem geplanten Boa-Terrarium.
Da es in meinem Terrarienzimmer keine Raumheizung gibt, muss ich das Terrarium nachts mittels Heizkabeln oder -matten auf die notwendige Temperatur bringen.
Nun stellt sich die Frage wie ich die am besten verlege?
Hinter der Rückwand schließe ich mal aus, da hätte ich zu große Sorge das mir irgendwann das Styrodur weg schmort, außerdem müsste ich die gesamte Rückwand raus reißen, sollte das Kabel mal defekt sein.
Ist es möglich das Kabel unter dem Bodengrund zu verlegen oder ist das für die Schlange irgendwie irritierend?
Das Terrarium soll ja mal eine Länge von 2m bekommen, weswegen ich davon ausgehe das ich die Decke mit Holzbalken abstützen muss, damit da nichts durch hängt. Wäre es möglich das Heizkabel dann um so einen Balken zu wickeln? Nur wie kann ich da verhindern, dass die Boa nicht direkt damit in Kontakt kommt?
Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiter helfen.
Ich habe zwar auch schon Bücher und Internetseiten gelesen, aber leider wird ja auch von Hr. Stöckl noch immer der Elstein-Strahler empfohlen und gerade das möchte ich eigentlich nicht.
LG Anke

Mugelinho3
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Di Jul 07, 2015 9:16

Re: Wie am besten Heizkabel oder -matten im Boa Terrarium verlegen?

Beitragvon Mugelinho3 » Do Jan 12, 2017 12:14

Hallo,

ich hab ein 50W Heizkabel von Exo-Terra, dass 5m lang ist. Dieses wird im beheizten Wohnraum auf der Oberfläche um die 40℃ heiß, sprich, man kann's auch nach 24h Dauerbetrieb noch anfassen! ;-)

Meiner Meinung nach solltest du es eher nicht um die Stütze wickeln, wäre mir zu unansehnlich und die Gefahr, dass das Tier irgendwelche "verrückten" Sachen damit anstellt, ist nicht auszuschließen. Noch dazu steigt warme Luft nach oben, wäre also recht uneffektiv! ;-)

Wichtig ist bei Heizkabeln/Matten nur, dass du sie an einem Thermostat betreibst und sie von den Tieren nicht ausgegraben werden können.

Viele legen z.b. Fließen über ihre Heizkabel, diese nehmen die Wärme auf und verteilen diese schön über die Fläche.

Ich habe mein Kabel, um es zusätzlich gegen verrutschen zu sichern, durch so einen kunststoffbeschichteten Hasendraht gefädelt. Damit kannst du die Schlaufen und Abstände einfach variieren und damit verschiedene Temperaturzonen im Boden schaffen.

Was auch super funktioniert ist, Schieferbruch unter die Spots zu legen, diese speichern tagsüber die Wärme und geben sie nachts langsam wieder ab.

Ich hab den Fühler des Thermostats nahe der engsten Kabelschlaufe mit auf den Hasendraht montiert und es auf 25℃ Tag und Nacht gestellt, durch die Beleuchtung ist es tagsüber fast ausschließlich aus und nachts, zyklisch länger aus als an.

Eine übermäßige Austrocknung des Bodengrunds kann ich nicht feststellen!

Das nächste Terrarium bekommt allerdings Füße, denn trotz 18mm-OSB kühlt der Bodengrund durch den kalten Fußboden deutlich aus. Hatte schon 20mm Styroporplatten drunter, was deutlich besser war, allerdings ist dies kontraproduktiv, wenn nach dem staubsaugen 1000 kleine kügelchen herumfliegen.

Gruß

Mugelinho

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2151
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Wie am besten Heizkabel oder -matten im Boa Terrarium verlegen?

Beitragvon Matthias » Do Jan 12, 2017 14:54

Hallo,

Mugelinho3 hat geschrieben:Hatte schon 20mm Styroporplatten drunter, was deutlich besser war, allerdings ist dies kontraproduktiv, wenn nach dem staubsaugen 1000 kleine kügelchen herumfliegen.

Einfach bevor man das Styropor einbaut, die Kanten z.B. mit Panzertape abkleben. Dann hast du einen recht stabilen Kantenschutz und es fliegt auch nichts umher. Alternativ kannst du das ganze von Vorne auch mit z.B. einer normalen Sockelleiste verkleiden. Ich stelle kein Terrarium direkt auf den Boden. 5cm Abstand ist bei mir das Minimum. Da isoliert selbst die Luft schon etwas.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
Hummel128
Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: Di Feb 03, 2015 9:27

Re: Wie am besten Heizkabel oder -matten im Boa Terrarium verlegen?

Beitragvon Hummel128 » Do Jan 12, 2017 15:38

Das so ein Kabel nur mit Thermostat betrieben wird ist klar, alles andere wäre mir viel zu riskant.
Das Problem mit dem kühlen Fußboden habe ich glücklicherweise nicht. Bei mir stehen alle Terrarien auf Kommoden.
Dann werde ich das/die Heizkabel wohl am besten am Boden verlegen und zum Schutz Fliesen drüber legen. Ich hoffe nur das langt dann auch. Die Kabel, mit denen ich bisher Erfahrung gemacht habe... Naja, kamen mir irgendwie immer bissel zu schwach vor und haben nicht das gewünschte Ergebnis gebracht
LG Anke

Benutzeravatar
Hummel128
Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: Di Feb 03, 2015 9:27

Re: Wie am besten Heizkabel oder -matten im Boa Terrarium verlegen?

Beitragvon Hummel128 » Do Jan 19, 2017 11:52

Da ich mir ja auch in Sachen Gestaltung/Einrichtung schon so meine Gedanken mache und mir überlegt habe, dass ich (wenn es soweit ist) die Rückwand gerne mit Hypertufa überziehen möchte, überlege ich gerade das/die Heizkabel auf der Rückwand zu verlegen (also auf dem Fliesenkleber) und darüber dann das Hypertufa zu machen. Sollte ich dann mal, aus welchen Gründen auch immer, die Heizkabel entfernen müssen, würde ich nur das Hypertufa beschädigen, die eigentliche Rückwand bliebe ja noch intakt.
Was haltet ihr von der Idee?
Am Boden könnte ich ja dennoch Heizkabel verlegen und dann einfach schauen wie es am besten passt, ob die Heizkabel an der Rückwand schon genügen oder eben nicht.
LG Anke

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2151
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Wie am besten Heizkabel oder -matten im Boa Terrarium verlegen?

Beitragvon Matthias » Do Jan 19, 2017 13:59

Hallo,
wie wärs denn, wenn du die Rückwand nicht aus Styropur, sondern mit Hilfe eines Gittermodells machst? Dann kannst du zwischen Terrarienwand und Rückwand z.B. 2cm Luft lassen und in diese Lücke das Heizkabel (aufgefädelt auf z.B. ein Stück Kaninchendraht) schieben. Da die Wand massiv ist, kannst du sie komplett durchwärmen und verlierst da nichts. Durch den "Kabelschacht" kannst du das Heizkabel jederzeit tauschen.

Verstehst du, was ich meine?
Gruß
Matthias


Zurück zu „Terrarienbau und -technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste