Terrarienbau / Fliesenkleber wie dick? / Feedback

Diskussionen zum Bau und der technischen Ausstattung von Terrarien

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
korn_gunni
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: Mi Okt 05, 2016 14:13

Re: Terrarienbau / Fliesenkleber wie dick? / Feedback

Beitragvon korn_gunni » Mi Jun 28, 2017 9:41

Ja da kannst du auch zufrieden sein. Ist wirklich schön geworden dein Terra. :lol:

Das mit "Kleintierstreu" wollte ich auch nicht wörtlich gemeint haben. Ich weiß dass das kein wirkliches Kleintierstreu ist, war eher auf die Optik bezogen. Dass das natürlich sehr zweckmäßig und praktisch ist steht außer Frage.

Klar macht man immer mal wieder Kleinigkeiten anders und wie du schon sagtest, hat das mit der Höhle keine Eile. Was vielleicht noch zu überlegen wäre, ist eine Wetbox zu bauen und dann durch die Höhle auszutauschen. Meine selbst gebaute Wetbox wird von meinen Schlangen sehr gut genutzt. Hab hier auch einen Thread bezüglich meiner Wetbox im Forum.

Ansonsten bleibt mir nur noch zu sagen: Saubere Arbeit!! :-D
Gruß Günther

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. :-D

Smoke321
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Mi Mai 17, 2017 16:50

Re: Terrarienbau / Fliesenkleber wie dick? / Feedback

Beitragvon Smoke321 » Mi Jun 28, 2017 11:56

Über eine Wetbox denke ich auch schon nach. Eigentlich gabs nie Bedarf und Häutungen liefen immer ohne Probleme, aber beim letzten mal blieben ein paar mm an der Schwanzspitze hängen :roll: (halber cm maximal, eher weniger) Rest der Häutung war ein Stück wie es sein soll, also wohl einfach echt Pech gehabt :roll:
Schaut nicht nach einer Einschnürung aus, die Schlange wächst ja och nimmer viel ;-) Von daher beobachte ich das und warte die nächste Häutung ab. Um einen "Erfolg" an der Schwanzspitze zu erhöhen kam dann halt widerum der Gedanke der Wetbox. Könnte auch unter das abgebrochene Stück des Waschbeckens eine Steinplatte legen (ziemlich dünn, und von daher nicht zu schwer) die ich noch habe, und da einfach etwas Moos reinpacken. Wäre dann halt eine Wetbox mit 2 Öffnungen, aber das wäre ja nicht weiter dramatisch, müsste man nur evtl etwas öfter ansprühen. Und sonne Stein/Waschbecken-Kombination müsste och nicht versiegelt werden, außer ich bearbeite das Waschbecken halt dann irgendwann mit Fliesenkleber. Gedanken in die Richtung sind jedenfalls auch schon da :-D

Benutzeravatar
korn_gunni
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: Mi Okt 05, 2016 14:13

Re: Terrarienbau / Fliesenkleber wie dick? / Feedback

Beitragvon korn_gunni » Mi Jun 28, 2017 12:29

Ich habe die Wetbox eigentlich auch nicht wegen der Häutung rein gestellt. Die funktionierte ohne auch einwandfrei. Aber sie wird einfach sehr gut von meinen Schlangen angenommen! Sie wird ins neue auch wieder rein kommen!
Das mit dem Stein und der Höhle oben drüber funktioniert natürlich auch, nur wenn dort 2 Ausgänge sind wird das Moos schnell trocknen und du musst öfter nachfeuchten!!
Aber wie gesagt viele Wege führen nach Rom... :lol:
Gruß Günther

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. :-D

Smoke321
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Mi Mai 17, 2017 16:50

Re: Terrarienbau / Fliesenkleber wie dick? / Feedback

Beitragvon Smoke321 » Mi Jun 28, 2017 23:22

Wie oft sprühst du die bei dir etwa nach? Ist definitiv 'ne Sache, die ich im Hinterkopf behalte (wie gesagt gerade wegen der Schwanzspitzenproblematik, die ich im Auge habe)

Benutzeravatar
korn_gunni
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: Mi Okt 05, 2016 14:13

Re: Terrarienbau / Fliesenkleber wie dick? / Feedback

Beitragvon korn_gunni » Do Jun 29, 2017 7:40

Ich feuchte das Moos ca. 1 mal die Woche an. So ist es nie ganz trocken! Wie gesagt meine liegen da sehr oft drin, obwohl die Luftfeuchtigkeit und Temperaturzonen im restlichen Terra optimal sind!!
Gruß Günther

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. :-D

Smoke321
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Mi Mai 17, 2017 16:50

Re: Terrarienbau / Fliesenkleber wie dick? / Feedback

Beitragvon Smoke321 » Sa Jul 01, 2017 12:17

Werde wohl spätestens bei der nächsten Häutung wirklich mal Moos unter diese eine Höhle legen. Mal gucken, wies ankommt.
Muss wirklich sagen, dass ich immer noch sehr begeistert bin. Gibt kaum eine Liegefläche, auf der die Schlange noch nicht gepennt hat, das wird echt super genutzt. Auch wenn sie seit sie raus hat, das im Tierwohl Super das Buddeln funktioniert fast nur noch vergraben is. Da sieht man dann auf der rechten Seite das Schwanzende, und auf der linken vll 'nen cm vom Kopf :lol:


Zurück zu „Terrarienbau und -technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast