Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Diskussionen zum Bau und der technischen Ausstattung von Terrarien

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2341
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Beitrag von Matthias » Sa Sep 02, 2017 20:43

Hallo,
ein guter Anfang. Richtig toll wirds in ca. 6-12 Monaten aussehen, wenns richtig zugewachsen ist :-)
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
Seppuko
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Beitrag von Seppuko » Sa Sep 02, 2017 21:33

Das sieht doch mal richtig gut aus =) ich bin gespannt wie das in ein paar Wochen aussieht. Wann ist der Einzug geplant?

Pizza0406
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mo Jul 04, 2016 19:30

Re: Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Beitrag von Pizza0406 » Sa Sep 02, 2017 22:22

Seppuko hat geschrieben: Wann ist der Einzug geplant?
Grüße!

Sobald die Scheiben abgeholt werden können lassen wir es einlaufen. Wir werden zwei Wochen Konstanz abwarten und dann sind wir gespannt ob sie immer noch so zeigefreudig ist wie bisher. Genug verstecke hat sie ja wieder.

Übrigens ist es dann doch Floatglas geworden und bei nem lokalen Glaser.

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Beitrag von peregrinus » So Sep 03, 2017 12:41

Habt ihr das Becken in Erwartung der Pflanzenhöhe so hoch gebaut oder folgen noch Klettermöglichkeiten / erhöhte Ablageflächen (sofern die Art das überhaupt nutzt)?

Pizza0406
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mo Jul 04, 2016 19:30

Re: Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Beitrag von Pizza0406 » So Sep 03, 2017 13:40

peregrinus hat geschrieben:Habt ihr das Becken in Erwartung der Pflanzenhöhe so hoch gebaut oder folgen noch Klettermöglichkeiten / erhöhte Ablageflächen (sofern die Art das überhaupt nutzt)?
Epicrates bleiben überwiegend am Boden. Jungtiere klettern sehr gern und Adulte auch immer mal je nach Individuum mehr oder weniger. Deshalb sind an allen Seiten größere Vorsprünge eingearbeitet das sie sich austoben kann. Auch die obere kannte bietet genug Fläche zum darauf herum kriechen.

Die Höhe hatte sich einfach so ergeben und wir haben die Rückwand dann danach angepasst. Weitere Äste würden das Bild etwas kaputt machen. Doch wir werden beobachten und könnne ja jederzeit noch was rein packen.

Benutzeravatar
Seppuko
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Beitrag von Seppuko » Mo Sep 04, 2017 9:04

Pizza0406 hat geschrieben: Übrigens ist es dann doch Floatglas geworden und bei nem lokalen Glaser.
Da sag ich Daumen hoch und Danke im Namen des Handwerks :-)

Benutzeravatar
snekpanda
Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: Fr Mär 03, 2017 9:45

Re: Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Beitrag von snekpanda » Di Sep 05, 2017 8:46

Genjales Terri! Ich wünschte ich hätte ein gestalterisches Talent um solche Landschaften zu bauen.

Pizza0406
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mo Jul 04, 2016 19:30

Re: Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Beitrag von Pizza0406 » Do Sep 21, 2017 9:26

Moin Moin alle miteinander,

Unsere kleine ist nun umgezogen und nachdem Sie sich mal 2 Tage nicht blicken lassen hat kam Sie gestern wieder raus und klebte wie immer an der Scheibe und versucht die Futtersklaven zu Hypnotisieren.
Die angegebenen Werte waren übrigens nach nur 3 Tagen bereits vorhanden und nach über ner Woche Konstanz haben wir uns für den Umzug entschieden.

Falls es noch fragen / Anregungen etc. gibt immer raus damit.

Danke und Grüße,

Stefan


IMG_5748.JPG
IMG_5752.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Beitrag von peregrinus » Fr Sep 22, 2017 13:40

Ich hatte nur nachfegragt, weil im Terrarium nun ein sehr großer Leerraum ist - der größte Teil des Volumens ist halt nicht nutzbar. Es sieht aber natürlich trotzdem gut aus und ich denke/hoffe, die Pflanzen füllen das aus.

TimR1
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Sa Dez 10, 2016 22:03
Wohnort: Wetzlar

Re: Terrarium für Epicrates cenchria cenchria

Beitrag von TimR1 » Mi Sep 27, 2017 18:30

Hi!

Verstehe ich das richtig, dass du nun zum Leuchtmittelwechsel den ganzen Deckel abnehmen musst oder übersehe ich irgendwas? Die Gazetrennung ist ja fest eingeklebt?

Mache mir zurzeit einige Gedanken bezüglich eines Lichtkastens in einem ebenfalls geschlossenen Terrarium und komme nicht wirklich voran.
Möchte natürlich nicht den über 2m langen Deckel runter schrauben müssen nur um ein Leuchtmittel zu wechseln sondern es auch ohne Mehraufwand wechseln können.
Bisher bin ich aber auf keine einfachere Lösung gekommen.
Wie handhaben das die anderen Mitglieder mit geschlossenen Deckeln und fest getackerten Gazeabtrennungen?

Antworten