Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Hier findet Ihr Hilfe bei den ersten Schritten in der Schlangenhaltung.

Moderator: Forenteam

Caprise
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Fr Jun 16, 2017 20:55

Re: Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Beitragvon Caprise » Mo Jun 19, 2017 15:05

Das wäre ein Interessanter Ansatz. Krank scheint er mir nicht zu sein, rein äußerlich sieht er sehr gut aus, frisst sehr gut und häutet sich einwandfrei. Auch sein Verhalten scheint normal zu sein, Tagsüber meistens in der Wetbox/Verstecke und Abends/Nachts wird er munter und klettert auch mal an die ausgeschaltete, abgekühlte Lampe und hängt dort ab. :-) Er ist völlig agil und scheint auch nicht durch eine Verletzung eingeschränkt zu sein.

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 206
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Beitragvon Volker Ebensberger » Mo Jun 19, 2017 17:55

Caprise hat geschrieben:Nachts wird er munter und klettert auch mal an die ausgeschaltete, abgekühlte Lampe und hängt dort ab.


Sie ist nicht gesichert? Hmm, ich hatte den Fall noch nicht (zumal ich auch in einem Terra eine ungesicherte Energiesparlampe habe), aber gibt es versteckte Verbrennungen?
Aber dagegen spricht eigentlich die Dauer der Reaktion, ich finde es trotzdem seltsam
Gruß Volker
Mitglied des DV-TH

Caprise
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Fr Jun 16, 2017 20:55

Re: Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Beitragvon Caprise » Mo Jun 19, 2017 20:30

Die Lampe ist nicht sonderlich warm, sie hat "nur" 25W, also man kann sie schon anfassen, wird aber nach längerer Zeit unangenehm. Sprich nichts woran man sich bei einmaliger Berührung verbrennen kann. Ich denke nicht dass er sich verbrannt hat, sonst würde er vermutlich nicht jeden Abend aufs Neue da hoch klettern und abhängen. :-) Wahrscheinlich genießt er die Restwärme, die noch in der Keramikhalterung steckt oder den Ausblick ;-)
Bild

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1545
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Beitragvon Spielverderber » Mo Jun 19, 2017 21:11

Solche Wärmequellen sollten für Reptilien nicht direkt zugänglich sein. Einmal besteht immer die Gefahr von Verbrennungen, ausserdem besteht die Möglichkeit, daß das Tier das Leuchtmittel zerdrückt und sich dann verletzt. Bei einem regius in der Größe zwar noch eher unwahrscheinlich, aber das Tier wird wachsen, und die Kraft einer Schlange sollte man nie unterschätzen.

Solche unnötigen Risiken sollte man aus jedem Terrarium verbannen.

Caprise
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Fr Jun 16, 2017 20:55

Re: Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Beitragvon Caprise » Mo Jun 19, 2017 21:22

Wie gesagt, es sind 25W und auch die Fassung wird nicht sonderlich heiß/warm. Die Sache mit dem Zerdrücken klingt schon einleuchtender, vor allem mit zunehmendem Gewicht was dann auf der Lampe liegen würde. Aber wieso sollten sie die Lampe zerdrücken? Meinst du unbeabsichtigt weil sie sich festhalten oder den richtigen Beutegriff? Wahrscheinlich eher ersteres. :-)

Seppuko
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Beitragvon Seppuko » Mo Jun 19, 2017 22:04

Es ist ja schön das du alles hinterfragst aber ganz grundsätzlich gehört alles an Elektrogeräten im Terrarium so abgesichert das das Tier keinen direkten Kontakt damit haben kann. Das Problem mit den 25W ist obwohl sie nicht extrem heis wird kann man sich auf dauer verbrennen und wechselwarme Tiere merken das unter Umständen nicht einmal oder erst wenn es zu spät ist. Niemand will dir hier was böses und unter Garantie nur das beste fürs Tier, weshalb Spielverderber dir den Hinweis gab das die Lampe abgesichert werden sollte aus dem gleichen Grund wie man auch keine Heizmatte ins Terrarium passt und beim festhalten das dünne Glas des Leuchtmittels brechen und das Tier schneiden könnte.

Gruß
Sascha

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 640
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Beitragvon Jensli » Di Jun 20, 2017 8:17

Caprise hat geschrieben: Bild


Dieses Foto darf keinem Buch fehlen - als Negativbeispiel wie man es nicht machen sollte! :-o

Wie sagte ein Mitforist in einem Nachbarthread so treffend:

bemike hat geschrieben:
Ehrlich gesagt zweifle ich generell die Eignung vieler Halter für ihre Haustiere an - ob Katze, Rottweiler, oder (Gift)Schlange ...
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 206
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Beitragvon Volker Ebensberger » Di Jun 20, 2017 10:41

Sind Anfängerfehler, manchmal vergisst der Gaul das er auch mal ein Fohlen war, und der der noch nie einen Fehler gemacht hat werfe den ersten Stein.
Ja, da muss ein hässlicher Schutzkorb rum, aber das hilft beim Thema wieso das Tier so nervös ist nicht weiter. Und wer glaubt mit Vorhaltungen und Beschimpfungen die Bedingungen für das Tier zu verbessern sollte besser kein Mentor werden, denn dazu ist ER nicht geeignet!
Gruß Volker
Mitglied des DV-TH

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 549
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Beitragvon peregrinus » Di Jun 20, 2017 11:39

Bisher ist nichts passiert, also alles gut, aber es sollte zweitnah ein Schutzkorb nachgerüstet werden. Das wäre wohl die Essenz der letzten 10 Beiträge ;-)

Ich denke, du hast einfach ein Tier erwischt, das Händeln so richtig kacke findet. Die richtige Reaktion wäre, das Tier einfach nicht zu händeln, zumindest sehe ich das so. Wir Matthias schon sagte: Nach Sekret kommt der Biss, und was soll das Tier sonst machen?

Aber zur Nötigkeit des Händelns:
Meinen Terrarium-Grundputz mache ich 1x im Jahr, da muss mein Dicker wirklich raus (und zwar gleich ein paar Tage lang ins Quarantänebecken), aber Exkremente kann man auch so entfernen, ohne die Schlange rauszuholen.
Ich füttere immer im Becken und gucke mir mein Tier eigentlich nur nach der Häutung mal an, um zu prüfen, ob auch alles abgestreift wurde, weil er damit leider Probleme hat. Das letzte Mal hatte ich die Schlange letzte Woche in der Hand, davor im März, und da eine Schlange optimalerweise nie zum Tierarzt muss, muss man sie auf diesen Besuch auch nicht emotional vorbereiten.

Benutzeravatar
White Snake
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: So Jun 11, 2017 16:12

Re: Python Regius pinkelt mich beim hantieren an..

Beitragvon White Snake » Di Jun 20, 2017 13:57

Hallo, zum Thema Handling, muss ich sagen, dass zumindest Kornnattern sich sehr gut ans Handling gewöhnen. Das merke ich besonders dann mit dem Unterschied wenn die Kleinen gerade geschlüpft sind und nach mehreren Monaten danach. Anfangs verhalten sich die Tiere nervös und reagieren mit Abwehrbissen. Aber je öfter man sie handelt (ich beschränke es auf ca. 1x die Woche) dann werden sie ruhiger in der Hand. Sogar beim Füttern. Nach dem Füttern lassen sich meine Tiere sehr gut mit der Hand aufnehmen. Anfangs waren sie wie von tausend Hunden gehetzt abgehauen und haben sich wie verrückt in den Händen geschlängelt. Heute machte es ihnen überhautp nichts aus und lassen sich bequem tragen. Der Geruch des Menschen wird vertrauter für sie und wird auch nicht mit etwas negativen in Verbindung gebracht. Das Schlangen zumindest Kornnattern sich nie ans Handling gewöhnen würden, muss ich zu 1000 % widersprechen. (Natürlich kann es auch Tiere geben, die immer scheu bleiben. Kann aber auch bei anderen Haustieren der Fall sein). Manchmal erleichtern sich die Tiere (was mir innerhalb der letzten Jahre nur zweimal passiert ist) weil sie vor wenigen Tagen gefressen haben und einfach mal müssen (sie machen wohin sie wollen) und manchmal weil es gerade so schön warm auf den Händen ist. (Wärmebad wird auch manchmal bei Verstopfung genommen. Da erleichtern sich die Tiere fast automatisch). Auch unsere Meerschweinchen hatten auf unseren Schoß mal gemacht. Wenn das Tier wirklich Angst hat, dann kann es natürlich sein, dass es ein Abwehrsekret ausscheidet. Besonders Strumpfbandnattern sind dafür bekannt ein sehr stinkendes Sekret abzusondern. Ich besitze meine zwei Stumpfbandnattern nun schon mehrere Jahre und hatten schon mal ab und zu Kontakt zu Fremden gehabt. Ein Abwehr-Sekret hatten sie noch nie abgesondert.
Zudem kommen die Tiere auch oft selber freiwillig nach vorne ohne dass ich sie dazu "überreden" muss. Dabei zeigen sie auch keine Scheu mal auf die Hand zu kriechen. Tatsache ist nun mal, dass nicht gehandelte Tiere gegenüber den Menschen scheu bleiben und eine Tour zum Tierarzt der blanke Horror dann wird. Wenn sogar schon Hunde Panik dort kriegen, die normalerweise volles Vertrauen zum Menschen haben sollten...

~ White Snake ~


Zurück zu „Einsteigerforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste