Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Hier findet Ihr Hilfe bei den ersten Schritten in der Schlangenhaltung.

Moderator: Forenteam

rene97
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mi Jul 19, 2017 20:09

Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Beitragvon rene97 » Mi Jul 19, 2017 20:43

Hallo möchte mein erstes Terrarium bauen. Und mir meinen langen Wunsch einer Boa Constrictor Constrictor zu erfüllen. Und daher ich mir trotz viel lesen im Internet und Bücher noch unsicher bin über den Bau bin hätte ich paar fragen . 1. Sind die Maße die ich mir vorgestellt habe so in Ordnung 230x130x130 cm (LxBxH) ? 2. Wie würde ich es am besten beheizen das ich auf das Temperatur Gefälle von 24 bis 32 Grad? Habe viel unterschiedliche Meinungen gelesen von Heatpanels und Infrarot Lampen Wollte es mit styropor und fließenkleber dämmen und als erhöhte Liegeplätze Holz mit Fließenkleber nehmen wäre das in Ordnung? 3. Reichen als Kletteräste kork Tronchos mit 6-10cm Durchmesser ? 4. Was würdet ihr mit als Bodengrund empfehlen terrarien Humus oder repti Woods "Snake "? 5. Kennt vielleicht jemand ein Züchter in Paderborn oder höxter Umgebung? Hatte mal im Internet geschaut aber nix gefunden damit ich schonmal weiss wo ich eine bekommen könnte sobald das terra dann fertig wäre was natürlich dauert . Wäre echt super wenn ihr mir da weiter helfen könnt möchte halt alles richtig machen damit sich das Tier wohlfühlt und ein langes Leben hat. Deshalb hatte ich mir auch gedacht das ich hier nochmal sicherheitshalber Nachfrage weil ich hier schon viel mit gelesen hatte und glaube das ihr mir weiter helfen könnt. Danke schon mal im Vorraus.

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1577
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Beitragvon Spielverderber » Mi Jul 19, 2017 21:50


Tobi99
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:46

Re: Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Beitragvon Tobi99 » Mi Jul 26, 2017 21:06

Hallo,

Die Maße sind okay (gerade von den Breite her).

Ich würde bei der Größe auf jeden Fall mindestens einen Sonnenplatz mit einer Rotlichtlampe einrichten und dann die Grundtemperatur beobachten. Dann muss ggf. noch eine 2te Lampe eingebaut werden. 1 oder 2 Wärmematten unter einem Stein könnte man noch nutzen, doch das ist dann nur optional. Ich würde auch noch eine dunkel Höhle anbieten, in der du dann so 20-24 Grad erreichst.

Beim Bodenfrund würde ich zu Humus raten, da es erstens natürlich aussieht und zweitens ReptiWood doch nicht ganz so zu empfehlen ist.

Mit dem Verhalten von Boa constrictor kenne ich mich nicht aus, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie Tiere die Kletteräste annehmen würden? Vielleicht kann ja da jemand anders helfen, aber ich wage es zu bezweifeln, dass die Äste tatsächlich genutzt werden. Höhere Liegeplätze werden aber gern genommen.

Einen schönen Abend noch.

LG

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1577
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Beitragvon Spielverderber » Mi Jul 26, 2017 21:18

Tobi99 hat geschrieben:mindestens einen Sonnenplatz mit einer Rotlichtlampe einrichten


Eigentlich wollte ich fragen, ob Du meinen Beitrag überhaupt gelesen und verstanden hast. Dann habe ich einen ganz üblen Fehler bemerkt, der sich eingeschlichen hat. Der Link unter "Rotlichtlampen würde ich nicht nutzen" muß natürlich so lauten:
http://www.licht-im-terrarium.de/thermo ... ogenlampen
Sorry.

Nachdem ich den Link korrigiert habe, meine eigentlich an Dich gerichtete Frage: warum rätst Du ausgerechnet zu Rotlichtlampen???

Tobi99
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:46

Re: Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Beitragvon Tobi99 » Mi Jul 26, 2017 21:43

Ich habe die Rotlichtlampen empfohlen, da sie gut Wärme abgibt. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie stark die Lampe tatsächlich heizt, da ich damit keine Erfahrungen gemacht habe. Ansonsten könnte man doch auch einen Halogenstrahler verwenden? Ich dachte ja nur, dass die Rotlichtlampen einen größeren Wirkungsbereich hat und ein Spotsrahler hauptsächlich nur einen Punkt erwärmt. Oder liege ich da falsch?

LG

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1577
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Beitragvon Spielverderber » Mi Jul 26, 2017 21:51

Tobi99 hat geschrieben:Ich habe die Rotlichtlampen empfohlen, da sie gut Wärme abgibt. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie stark die Lampe tatsächlich heizt, da ich damit keine Erfahrungen gemacht habe.


Wie kannst Du sie dann empfehlen und Dir so sicher bezüglich Deiner Aussage sein?

Tobi99
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:46

Re: Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Beitragvon Tobi99 » Mi Jul 26, 2017 22:07

Wie gesagt, ich bin für Verbesserungen offen. Man lernt ja nie aus!

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1577
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Beitragvon Spielverderber » Mi Jul 26, 2017 22:23

Wie meinst Du das? Du rätst zu einer Rotlichtlampe, mit der Du selbst keine Erfahrung hast. Dann hoffst Du auf Verbesserungen. Sollest Du nicht einfach nur schweigen, anstatt zu hoffen, daß irgendwer Deinen Quatsch geradebiegt? Man kann doch kein Leuchtmittel empfehlen, das man selbst nicht kennt und mit dem man keine Erfahrung hat. Besonders dann nicht, wenn jemand sich zuvor schon kritisch dazu geäussert hat. OK, meine Kritik war erst in meinem zweiten Beitrag klar ersichtlich, aber dennoch...

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 646
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Beitragvon Jensli » Do Jul 27, 2017 8:00

Er ist nicht nur in Lichtfragen die ganz große Leuchte:

Tobi99 hat geschrieben:

Beim Bodenfrund würde ich zu Humus raten, da es erstens natürlich aussieht und zweitens ReptiWood doch nicht ganz so zu empfehlen ist.

Mit dem Verhalten von Boa constrictor kenne ich mich nicht aus, aber (...)


Warum ist ReptiWood nicht zu empfehlen? Hast du es jemals benutzt? Ich kann es zum Beispiel empfehlen, lediglich die Optik ist Geschmackssache.

Der zweite Satz macht eigentlich jeden Kommentar überflüssig. Mein Tipp: Hör auf Dieter Nuhr! Der sagte mal: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten"!
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Tobi99
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:46

Re: Erstes terrarium und eine Menge Fragen

Beitragvon Tobi99 » Do Jul 27, 2017 8:38

Erstens sieht Humus doch natürlicher aus und zweitens ist Reptile-Wood (auch fine) nicht ganz so einfach zu reinigen. Dreck lagert sich schnell zwischen den kleinen Stückchen ab und so bleibt oft etwas übersehen. Eine Frage hätte ich aber: Wie hält Reptile Wood eigentlich die Feuchtigkeit? Da könnte ich nirgendwo etwas dazu lesen.

Zur Einleitung deines Kommentars, Jensli, sage ich nun nichts.

LG


Zurück zu „Einsteigerforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DennisM und 2 Gäste