Seite 3 von 4

Re: Beleuchtungs u. Wärme Platzierung/ Planung

Verfasst: Di Jan 02, 2018 18:24
von LeeroyL
TimR1 hat geschrieben:
LeeroyL hat geschrieben:Also ich habe den Fühler in der kälteren Ecke platziert. So sehe ich immer, wenn diese Ecke dann zb unter 25 Grad fallen sollte. Dann muss mehr geheizt werden.

Du kannst ihn aber auch in der Luft platzieren irgendwo in der mitte. Würde ihn aber nicht direkt neben dem heizelement platzieren oder in dem Lichtkegel der wärmelampe, sonst hast du immer die heisseste Temperatur.
Das war doch deine Aussage?!
Nix für ungut aber das wirkt erstens nicht wie ein Beispiel sondern eine konkrete Aussage und zweitens sagst du dort, dass bei dir mehr geheizt werden muss wenn die kälteste Temperatur unter 25 Grad fällt.

Desweiteren ist dein Tipp mit der Fühlerplatzierung leider mehr als miserabel und verursacht lediglich, dass du Zonen erschaffst die viel zu warm sein werden und somit nicht vom Tier angenommen werden. Das zeigt ja schon sein plötzlich viel zu heisses Heatpanel. Um alleine in der kältesten Ecke 25 Grad zu erzeugen wird es 24/7 an sein und welche Temperaturen dann im oberen Bereich herrschen kann sich jeder mit Erfahrung ausmalen.
Wenn du den Fühler „irgendwo in der Mitte in der Luft“ platzierst macht das im Sinne der Effizienz keinen Sinn.
Ich habe als Anfänger dieselben Fehler gemacht und mit der Zeit daraus gelernt.

Ist nicht böse gemeint aber vielleicht solltest du erst einmal selbst mit der Haltung beginnen und Erfahrungen sammeln bevor du hier anderen Anfängern aus Unwissenheit falsche Tipps gibst. Das ist nicht der Sinn der Sache!

Gruß Tim
Ich habe jeweils meine Beispiele genannt, und da es verschiedene schlangen sind, geht man ja auch normal davon aus, dass es verschiedene Voraussetzung gibt.
Erstens habe ich nur eine Lampe die als Wärme quelle dient + T5, also auch kein Heatpanel welches mein Terrarium zusätzlich überhitzen würde (und ist ja auch nicht angebracht f. H. nasicus)

zweitens sind momentan sowieso 23-24 Grad, das ist völlig ausreichend.

und drittens Ist es in Texas / New Mexico keine 22 Grad im Schatten. Weiß ich aus eigenen Erfahrungen. und in der Sonne gerne mal 40 Grad, und unter meiner Lampe 37-38. Also verstehe jetzt nicht, wo das Problem sein soll.

Ich finde meine Aussage mit der kühlen Ecke für meine Verhältnisse keines Weges schwachsinnig, genauso wie das Beispiel in der Luft.

Es kommt drauf an was und wo du messen willst. Ich will die kühlste Ecke messen. So weiß ich, ah da ist es kühl (macht ja sinn irgendwie).

Desweiteren kann man in der Luft z.b. mittig den Fühlen hängen lassen etc., so hat man im Terra die allgemeine Luft / Temperatur.

Die beiden Varianten sind beide in meinen Augen nicht falsch.

Aber falsch finde ich den Fühler ganz links/rechts oben in der Ecke zu platzieren, wo sich eine Bodenschlange (Wie es ja in meinem Fall sein wird) niemals aufbefinden wird zu platzieren, was bringt dir die Luft in einer oberen Ecke, wo sich die Temperatur staut, und wo es oben generell schon wärmer ist als unten (Ist ja logisch, unten Kälte oben Wärme undso).

Versteh mich jetzt nicht falsch, aber ich berichte nur von meinen Sachen bzgl. Temperatur / Fühler etc. und rechne nicht alles aus, mit neuen Terra Maßen, anderen Wärme Quellen + andere Schlangenart. Vielleicht hätte ich ein wenig mehr Informationen über meine Austattung erzählen sollen. Aber dachte, dass mein erster Post als Denkanstoß ausreichen wird.

Gruß

Re: Beleuchtungs u. Wärme Platzierung/ Planung

Verfasst: Di Jan 02, 2018 18:37
von LeeroyL
Volker Ebensberger hat geschrieben:
LeeroyL hat geschrieben: Wäre ich jetzt spielverderber würde ich diese Seite hier Posten : http://www.licht-im-terrarium.de/
Ich kann seine Beiträge ja nicht mehr lesen, da ich ihn blockiert habe. Aber darauf habe ich gewartet :lol:

Mag sein das die Seite gut ist, leider geht es mir mit ihr wie mit Jensli's Dionenattern - ich kann es nicht mehr hören Hi hi :lol:
Geb ja auch zu das Elstein suboptimal sind, aber der heilige Gral für den Headpanele hingestellt werden empfinde ich sie auch nicht ;-)

Bin kein Fan von Beidem, Meine Züchterin, wo ich demnächst meine kleine süße H. nasicus hole, benutzt auch nur Elstein Wärmer und kommt anscheinend gut damit zurecht. Ich finde aber ein Elstein irgendwie natürlicher (abgesehen von den Strahlen) als eine Wärme platte, weil man diese ja auch meistens unten anbringt, und das ist ja nicht natürlich, die Wärmestrahlungen von der Sonne kommt ja auch nicht aus dem Boden.

Re: Beleuchtungs u. Wärme Platzierung/ Planung

Verfasst: Di Jan 02, 2018 18:42
von forex
LeeroyL hat geschrieben: Bin kein Fan von Beidem, Meine Züchterin, wo ich demnächst meine kleine süße H. nasicus hole, benutzt auch nur Elstein Wärmer und kommt anscheinend gut damit zurecht. Ich finde aber ein Elstein irgendwie natürlicher (abgesehen von den Strahlen) als eine Wärme platte, weil man diese ja auch meistens unten anbringt, und das ist ja nicht natürlich, die Wärmestrahlungen von der Sonne kommt ja auch nicht aus dem Boden.
Ich glaube du verstehst da etwas falsch.
Heatpanels werden an der Terrariendecke angebracht nicht unten.
Entsprechend kommt auch hier die wärme von oben.
Nur eben ohne die Strahlung.
Ich denke was du meinst sind Heizmatten und Kabel.
Davon bin ich bei Bodenbewohnenden Arten auch nicht überzeugt.

Re: Beleuchtungs u. Wärme Platzierung/ Planung

Verfasst: Di Jan 02, 2018 18:53
von LeeroyL
forex hat geschrieben:
LeeroyL hat geschrieben: Bin kein Fan von Beidem, Meine Züchterin, wo ich demnächst meine kleine süße H. nasicus hole, benutzt auch nur Elstein Wärmer und kommt anscheinend gut damit zurecht. Ich finde aber ein Elstein irgendwie natürlicher (abgesehen von den Strahlen) als eine Wärme platte, weil man diese ja auch meistens unten anbringt, und das ist ja nicht natürlich, die Wärmestrahlungen von der Sonne kommt ja auch nicht aus dem Boden.
Ich glaube du verstehst da etwas falsch.
Heatpanels werden an der Terrariendecke angebracht nicht unten.
Entsprechend kommt auch hier die wärme von oben.
Nur eben ohne die Strahlung.
Ich denke was du meinst sind Heizmatten und Kabel.
Davon bin ich bei Bodenbewohnenden Arten auch nicht überzeugt.
Okay gut, dann habe ich das alles falsch aufgefasst. Bin ich ja beruhigt

Re: Beleuchtungs u. Wärme Platzierung/ Planung

Verfasst: Di Jan 02, 2018 19:02
von Seppuko
Lieber LeeroyL,
Du solltest vielleicht dein Halbwissen hier nicht so publizieren, deine Literatur lesen und verstehen und nachdem du Erfahrungen gesammelt hast die ein Thema vorran bringen an diesem Teil nehmen.

Es wurden Jahrelang Elstein Strahlst verwendet, was natürlich stimmt und du kannst ein Terrarium auch sicher mit Elstein und ner LED-Leiste betreiben, jedoch hat das nichts mit artgerechter Haltung zu tun.

Es wurde früher auch überall Asbest für den Brandschutz verwendet , macht aus offensichtlichen Gründen heute auch niemand mehr.

Ich heize bisher alle meine Becken mit Wärmespot auf einer Seite und LSR im Rest und bekomme damit wunderbare Temperaturgefälle hin, welche mit ein wenig Denkarbeit oder nach lesen einschlägiger Terraristikliteratur sicher für jeden Nachvollziehbar ist.

Das Problem was ich bei dem Terrarium hier sehe ist das das Heatpanel RIESIG wirkt im Gegensatz zum Terrarium. So wird sich kaum von einer Seite zur anderen ein Temperaturgefälle herstellen lassen. Des weiteren würde ich versuchen bei so nem Panel den Fühler gerne auch mal auf den Sonnenplatz zu legen und dort meine Temperatur zu entsprechend zu regulieren(geht natürlich bei 2/3 Grundfläche=Heatpanel nicht). Dann kann man schauen wie sich die Temperatur im restlichen Terrarium verhält und ob man ggf. weitere Heizquellen benötigt.

Gruß

Sascha

Re: Beleuchtungs u. Wärme Platzierung/ Planung

Verfasst: Di Jan 02, 2018 19:30
von TimR1
Soso … interessant Leeroy! :D

1. Sollte sich nirgends die Temperatur stauen, egal ob oben oder unten.
2. Kommt es nicht darauf an WAS man messen will, denn du wirst mit einem Temperaturfühler nur die Temperatur messen können.
3. Geht es hier nunmal nicht um deine zukünftige Heterodon nasicus sondern um eine Boa und für die sind deine Tipps einfach Schwachsinn, das kannst du dir so schön reden wie du möchtest. Wenn du doch selbst schon verstanden hast, dass es hier um verschiedene Voraussetzungen und Verhaltensweisen geht, frage ich mich, wieso du einem angehenden Boa Halter deine Haltungsform der Heterodon nasicus schön schwetzen willst?!?!?
4. Was ist denn bitte die allgemeine Temperatur? In einem Terrarium gibt es immer verschiedene Temperaturen! Was genau soll es mir oder dir bringen eine offene Stelle mittig in der Luft zu messen, wo sich kein Tier aufhalten kann und ich dann dennoch nicht weiss, wie hoch die Temperaturen bei möglichen Aufenthaltsplätzen ist (wo es wichtig wäre optimale Temperaturen herbei zu führen)?
5. Muss man überhaupt garnichts neu ausrechnen, denn gemessen wird auch in Terrarien mit anderen Maßen auf dieselbe Art. Natürlich in deinem Fall nicht oben in einer Ecke, dennoch wäre die wärmste Ecke auch in deinem Fall deutlich sinnvoller – Stichwort Effizienz!

Als Denkanstoss hat dein Post sicher ausgereicht aber leider in die komplett falsche Richtung. Hier geht es um eine Boa und die Haltung einer Heterodon nasicus hat damit absolut nichts gemein. Eben weil wir hier über eine andere Heizart und Verhaltensweise reden sind deine Tipps lediglich irreführend und vollkommen fehl am Platz, um das zu verstehen muss man kein Professor sein. ;)

Wenn du glaubst du weisst als angehender Halter schon mehr als langjährige Halter dann bitte, allerdings stellen sich mir mit jedem weiteren deiner Beiträge immer mehr Fragen und dein Terrarium spricht eine deutlich andere Sprache!
Zum Beispiel wie du offensichtlich mit einem Leuchtmittel als alleinige Heizung mehr heizen willst wenn es zu kühl wird?????
Tauscht du dann jedes mal dein Leuchtmittel aus oder drehst alle 2 Stunden mal am Dimmer? Was zur Folge hätte, dass wiederum die Temperatur im Kegel nicht mehr stimmt die du ja so passend beschrieben hast?!
Oder hast du die Lampe an ein Thermo Control oder ähnliches angeschlossen? Das würde dann bedeuten sie geht ständig an und aus?

Du merkst selbst, Fragen über Fragen und dieser Thread war auch nicht dafür gedacht, dass ein angehender Schlangenhalter einem langjährigen die Terraristik erklärt.
Du hast nicht ein einziges stichhaltiges Argument für diesen Quatsch den du hier vertrittst und langsam fängt deine hartnäckige aber dennoch völlig sinnlose Argumentation an zu nerven.

Ich will hier niemanden angreifen aber du schadest im
schlimmsten Fall mit deiner Unwissenheit nicht nur der jungen Boa sondern auch leider jetzt schon diesem Thread!

Re: Beleuchtungs u. Wärme Platzierung/ Planung

Verfasst: Di Jan 02, 2018 19:55
von Spielverderber
LeeroyL hat geschrieben:Meine Züchterin, wo ich demnächst meine kleine süße H. nasicus hole, benutzt auch nur Elstein Wärmer und kommt anscheinend gut damit zurecht. Ich finde aber ein Elstein irgendwie natürlicher (abgesehen von den Strahlen) als eine Wärme platte,
Wie eine Person damit zurecht kommt, interessiert kein Stück. Es sollte darum gehen, wie Reptilien diese Wärmequelle wahrnehmen. Das ist bestens dokumentiert. Die obligatorischen Links zu einer Webseite und einem Buch erspare ich mir, und auch allen anderen Usern, die sich durch das wiederholte aufmerksam machen auf Informationsquellen gestört fühlen.

Ob Du persönlich Keramikheizstrahler "natürlicher" findest als Heatpanels, interessiert ehrlich gesagt ebensowenig. "Natürlich" ist beides nicht, gleichzusetzen aber dennoch nicht. Und gerade "die Strahlen" sind DAS Argument, um Keramikheizstrahler endlich aus der Terraristik zu verbannen. Man müßte nur vorhandene und immer wieder präsentierte Informationen mal zur Kenntnis nehmen, anstatt auf jahrzehntealte Gewohnheiten (anderer) zu bestehen.

Wärme von unten ist übrigens bei weitem nicht so unnatürlich wie Du glaubst. Geh mal im Sommer ins Gebirge und leg gegen Abend die Hand auf einen Stein. Heatpanels würde ich allerdings in der Tat nicht so nutzen, wie sie in der Geflügelaufzucht genutzt werden.

Re: Beleuchtungs u. Wärme Platzierung/ Planung

Verfasst: Di Jan 02, 2018 22:06
von LeeroyL
Spielverderber hat geschrieben:
LeeroyL hat geschrieben:Meine Züchterin, wo ich demnächst meine kleine süße H. nasicus hole, benutzt auch nur Elstein Wärmer und kommt anscheinend gut damit zurecht. Ich finde aber ein Elstein irgendwie natürlicher (abgesehen von den Strahlen) als eine Wärme platte,
Wie eine Person damit zurecht kommt, interessiert kein Stück. Es sollte darum gehen, wie Reptilien diese Wärmequelle wahrnehmen. Das ist bestens dokumentiert. Die obligatorischen Links zu einer Webseite und einem Buch erspare ich mir, und auch allen anderen Usern, die sich durch das wiederholte aufmerksam machen auf Informationsquellen gestört fühlen.

Ob Du persönlich Keramikheizstrahler "natürlicher" findest als Heatpanels, interessiert ehrlich gesagt ebensowenig. "Natürlich" ist beides nicht, gleichzusetzen aber dennoch nicht. Und gerade "die Strahlen" sind DAS Argument, um Keramikheizstrahler endlich aus der Terraristik zu verbannen. Man müßte nur vorhandene und immer wieder präsentierte Informationen mal zur Kenntnis nehmen, anstatt auf jahrzehntealte Gewohnheiten (anderer) zu bestehen.

Wärme von unten ist übrigens bei weitem nicht so unnatürlich wie Du glaubst. Geh mal im Sommer ins Gebirge und leg gegen Abend die Hand auf einen Stein. Heatpanels würde ich allerdings in der Tat nicht so nutzen, wie sie in der Geflügelaufzucht genutzt werden.
Ja das ist ein durch wärme aufgeladener Stein. Das ist natürlich, aber keine Erde die 30Grad hat.
Hab noch ein beispiel: Geh im Winter mal aufs Meer, dort kommt die Wärme dann auch von unten, also vom Meer.


Das hat sich schon alles geklärt, weil ich heatpanels mit Wärmematte vertauscht hatte.

Re: Beleuchtungs u. Wärme Platzierung/ Planung

Verfasst: Di Jan 02, 2018 22:14
von Spielverderber
LeeroyL hat geschrieben:Das ist natürlich, aber keine Erde die 30Grad hat.
Durch Sonneneinstrahlung erwärmt sich so ziemlich alles, nicht nur der in meinem Beispiel genannte Stein. Auch der Boden erwärmt sich und gibt diese Wärme dann wieder ab. Je nach Bodenbeschaffenheit sind 30°C nicht nur möglich, sondern auch deutlich zu übertreffen. Hast Du eine Vorstellung wie heiss Asphalt werden kann?
LeeroyL hat geschrieben:Hab noch ein beispiel: Geh im Winter mal aufs Meer, dort kommt die Wärme dann auch von unten, also vom Meer.
Wenn Du nicht Jesus bist, halte Dich mit solchen Beispielen zurück. Ich kann jedenfalls nicht auf das Meer hinausgehen, und würde auch niemandem sonst raten das zu tun.

Re: Beleuchtungs u. Wärme Platzierung/ Planung

Verfasst: Di Jan 02, 2018 22:33
von LeeroyL
TimR1 hat geschrieben: 1. Sollte sich nirgends die Temperatur stauen, egal ob oben oder unten.
- Habe ich ja auch nicht gesagt, aber in diesem Fall ist die Ecke, entgegengesetzt von der Belüftung, gerade die Ecke wo die Temperatur im Terrarium am meisten staut.
TimR1 hat geschrieben: 2. Kommt es nicht darauf an WAS man messen will, denn du wirst mit einem Temperaturfühler nur die Temperatur messen können.
-Dachte man misst den natrium Wert vom Wasser.
Was ich damit meine ist, ob man die Warme oder kältere Luft messen möchte.
TimR1 hat geschrieben: 3. Geht es hier nunmal nicht um deine zukünftige Heterodon nasicus sondern um eine Boa und für die sind deine Tipps einfach Schwachsinn, das kannst du dir so schön reden wie du möchtest. Wenn du doch selbst schon verstanden hast, dass es hier um verschiedene Voraussetzungen und Verhaltensweisen geht, frage ich mich, wieso du einem angehenden Boa Halter deine Haltungsform der Heterodon nasicus schön schwetzen willst?!?!?
- ''Schwätze'' ich nichts schön :D. Habe nur gesagt, wo es bei mir ist.
TimR1 hat geschrieben:
4. Was ist denn bitte die allgemeine Temperatur? In einem Terrarium gibt es immer verschiedene Temperaturen! Was genau soll es mir oder dir bringen eine offene Stelle mittig in der Luft zu messen, wo sich kein Tier aufhalten kann und ich dann dennoch nicht weiss, wie hoch die Temperaturen bei möglichen Aufenthaltsplätzen ist (wo es wichtig wäre optimale Temperaturen herbei zu führen)?
- z.B. Bei der Köpy misst man auch gerne in der Luft, um einfach das allgemeine Terrarium Klima zu haben. Natürlich sind verschiedene Klimazonen vorhanden. Weiss nicht was du daran nicht verstehst. In einem Raum misst man auch die allg. Raumtemp. und geht mit dem Thermometer nicht in irgend eine Ecke und misst da, oder machst du das? Wenn ja will ich das gerne mal sehen :D
TimR1 hat geschrieben: 5. Muss man überhaupt garnichts neu ausrechnen, denn gemessen wird auch in Terrarien mit anderen Maßen auf dieselbe Art. Natürlich in deinem Fall nicht oben in einer Ecke, dennoch wäre die wärmste Ecke auch in deinem Fall deutlich sinnvoller – Stichwort Effizienz!
Kann ja sein das es für dich sinnvoller erscheint, aber was ich damit meine, ist das du keine 25 Grad angeben kannst in der Nähe vom heißen Panel, macht ja kein Sinn. Also musst du gucken, was dadrunter für eine Grad Zahl herrschen soll, und diese dann übernehmen. Nichts mit ausrechnen mit Pi-Zahl und Formel, wie du wahrscheinlich dachtest.
TimR1 hat geschrieben: Tauscht du dann jedes mal dein Leuchtmittel aus oder drehst alle 2 Stunden mal am Dimmer? Was zur Folge hätte, dass wiederum die Temperatur im ...


-Jede Stunde
TimR1 hat geschrieben: Du hast nicht ein einziges stichhaltiges Argument für diesen Quatsch den du hier vertrittst und langsam fängt deine hartnäckige aber dennoch völlig sinnlose Argumentation an zu nerven.
- Und du nur deine Effizienz.
Dann antworte am besten nicht, denn so ist es doch alles entstanden, oder nicht? :)
TimR1 hat geschrieben: Ich will hier niemanden angreifen aber du schadest im
schlimmsten Fall mit deiner Unwissenheit nicht nur der jungen Boa sondern auch leider jetzt schon diesem Thread!
- Aua