Meine erste Königspython!!!

Hier findet Ihr Hilfe bei den ersten Schritten in der Schlangenhaltung.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Meine erste Königspython!!!

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Mi Dez 20, 2017 16:49

Ich verstehe nicht warum man sowas unterstützt und kauft.. aber das ist natürlich jedem seine Sache. Ich wollte es dennoch nicht unerwähnt lassen.

Man sollte sich vielleicht fragen ob es nicht doch eine andere Schlange werden könnte und man den Züchtern aufzeigt das man solche Tiere nicht will, egal wie "schön".


Trotzdem wünsche ich dir natürlich viel Spass mit deinem Tier!

MfG Tobias

JustinM169
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Di Dez 19, 2017 22:34

Re: Meine erste Königspython!!!

Beitrag von JustinM169 » Mi Dez 20, 2017 18:43

Du bist also der Meinung man sollte keine Spider kaufen? Halte ich für absoluten Quatsch. Kann jeder denken was er will, aber bringst du einen Menschen mit Gendefekt um weil er anders ist? Bzw. macht das aus ihm einen anderen Menschen? Klar ist das übertrieben, aber ich find Ansicht einfach doof.
Der Züchter ist ein mega netter Typ, der seine Tiere LIEBT! Er züchtet eigentlich solche Morphen nicht. Das eine SpinnerBlast rauskommt war ziemlich zufällig und ungewollt. Die Chance lag bei 1,5 % das genau diese Morph rauskommt. Er hat mir auch versichert, dass er keine Spider verpaart hat, die deutliche Anzeichen eines stark ausgeprägten Gendeffektes aufweisen.Der Züchter ist seit 35 JAHREN Züchter, ich glaube er weiß von was er redet.

Und nochmal: Das Tier kann nix dafür! Und ich kann dem Tier genau so ein schönes Leben machen wie jeder anderen Morphe!
Und das war auch eigentlich nicht das Thema....

Aiakos
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Mo Aug 04, 2003 22:58
Wohnort: BY

Re: Meine erste Königspython!!!

Beitrag von Aiakos » Mi Dez 20, 2017 20:26

Dann lauf am besten gleich in den nächsten Zooladen oder Baumarkt und kauf da die ganzen Tiere auf. Schließlich können sie nichts dafür, dass irgendwelche Leute meinen, sie müssten sich jetzt eine Kornnatter oder Leopardgeckos (oder was auch immer noch so in den Terrarien dieser Läden vor sich hin vegetiert) kaufen. Denn nur deshalb sitzen sie da drin. Es gibt Leute die sie kaufen.

Wenn sich jemand entschließt zu züchten und damit Handel zu betreiben, richtet er sich zumeist (zumindest im Falle von Python regius) nach der Nachfrage.
Wenn also Spidermorphen gewollt sind, werden diese auch "produziert", da ein Markt vorhanden ist.
D.h. diese Morph wird GEZIELT gezüchtet
UND GENAU DAS
ist der große Unterschied zu deinem Beispiel
aber bringst du einen Menschen mit Gendefekt um weil er anders ist?
Dieser Mensch kommt (leider) so auf die Welt (= Laune der Natur) und wird nicht mit dem Ziel genau diesen Gendefekt zu haben gezüchtet.

*GegnerdesganzenMorphwahn
Zuletzt geändert von Aiakos am Mi Dez 20, 2017 20:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2400
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Meine erste Königspython!!!

Beitrag von Matthias » Mi Dez 20, 2017 20:28

Hallo,
jeder der mit Spider verpaart züchtet ganz bewusst mit dem Risiko, dass geschädigte Tiere rauskommen. Da beisst die Maus kein Faden ab, egal wie schön der Händler die Situation redet ;-)
JustinM169 hat geschrieben:aber bringst du einen Menschen mit Gendefekt um weil er anders ist
Das ist ein ziemlich unsinniger Vergleich. Die Tiere werden absichtlich und bewusst gezüchtet.
JustinM169 hat geschrieben:Der Züchter ist seit 35 JAHREN Züchter, ich glaube er weiß von was er redet
Wie bereits gesagt, man kann alles schön reden ;-)
JustinM169 hat geschrieben:Das Tier kann nix dafür! Und ich kann dem Tier genau so ein schönes Leben machen wie jeder anderen Morphe!
Das spricht dir ja auch keiner ab. Viel Spaß mit dem Tier.

Zum eigentlichen Thema:
Ich hab meinen ersten Königspython-Schlüpfling in einem 80x50x50 OSB-Terrarium aufgezogen. Das kann man für kleines Geld selbst bauen oder auch fertig kaufen. Die Größe reicht absolut aus, bis das Tier so 80-90cm ist.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Meine erste Königspython!!!

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Mi Dez 20, 2017 22:11

Jemand mit angeblich 35 Jahren Erfahrung weiss ganz genau was er macht und welche Morphen dabei rauskommen.

Ich wollte eigentlich nichts mehr dazu schreiben, weil ich das ganze nur als Denkanstoss in den Raum werfen wollte, allerdings denkst du ich würde Menschen mit Gendeffekten umbringen wollen.
Das ganze kann ich so nicht im Raum stehen lassen, denn so denke ich nicht. So etwas hatten wir schonmal in Deutschland und du kannst davon aussgehen das ich sicher nicht zu denen gehöre die diese Menschen tot sehen möchten.

Ich wollte lediglich sagen das solche Morphen in meinen Augen Qualzuchten sind.
Du sollst freude mit deinen Tieren haben, aber trotzdem rate ich zur Vernunft, weil jeder weitere Verkauf das ganze bestärkt.

Ich wünsche dir nach wie vor viel Freude mit dem Tier!


PS: Es gibt knapp 3000 Arten, warum Farbmorphen?

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Meine erste Königspython!!!

Beitrag von Volker Ebensberger » Do Dez 21, 2017 6:48

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben: PS: Es gibt knapp 3000 Arten, warum Farbmorphen?
Ist am Anfang so :lol: habe auch vier solcher Tiere zu Hause und habe von Selbstständigkeit geträumt mit der Zucht, bis ich den Wahnsinn durchschaut habe. Die vier dürfen selbstverständlich ihr Leben lang bei mir bleiben aber gezielt züchten will ich nicht. Lediglich vielleicht einmal um die Spannung des entstehenden Lebens zu beobachten ist interessant und ich finde es gehört auch irgendwie zu dem Hobby dazu. Und sollte ich sie nicht unterbringen, so habe ich hier Menschen gefunden die immer mal wieder Futterschlangen brauchen :roll:
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

JustinM169
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Di Dez 19, 2017 22:34

Re: Meine erste Königspython!!!

Beitrag von JustinM169 » Do Dez 21, 2017 10:18

Ok nochmal in Ruhe: Der Vergleich mit dem Menschen umbringen war vielleicht extrem, dass gebe ich zu und ich hab auch nie behauptet, dass du das machen würdest, aber es geht mir nur um den Vergleich. Die Schlange kann im Endeffekt nix dafür. Deswegen schau ich nicht weg.
Zum Züchter: Er hat zu 90% "normale" Morphen. Ich hab mir seinen Bestand angeschaut. Ich hab auch persönlich mit ihm über das Wobbeln etc. geredet. Er selber hat mir ja nochmal persönlich darüber Auskunft gegeben.
Wegen den Baumarkt Tieren: Nein, so mein ich das nicht. Ich bin nicht der Retter, der jedes Tier vor Qualen schützt und den Massenzüchtern damit den Arsch vergoldet. Ich würde da nie ein Tier kaufen. Aber der Mann züchtet ja ausschließlich Köpys und das mit sehr viel Liebe. Ich hab ja lange mit ihm geredet und auch alles angeschaut. Wenn ich ihm nicht trauen bzw. wenn mir was ganz und gar nicht gefallen würde, hätte ich auch nix gekauft. Aber die Schlange war da und hat mich halt beeindruckt und ich habe mich in sie verliebt. Und meine Freundin genau so und sie hat ja auch ein Wörtchen mitzureden.
Zusammenfassung: Ja ok, mag sein, dass ich damit was unterstütze, was man nicht unterstützen sollte. Aber die Schlange war da, ich hab sie gekauft und das ist jetzt nun mal so. Ich denke, dass ich trotzdem viel Freude an dem Tier haben werde und auch dem Tier ein schönes Leben gestalten kann.

Zurück zum Thema: ja diese terra große habe ich mir für den Anfang auch in etwa vorgestellt. Vielleicht auch etwas kleiner, wie gesagt, nach ein paar Monaten kommt sie dann eh ins große terra. wie hast du es beheizt? @Matthias

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Meine erste Königspython!!!

Beitrag von LeeroyL » Do Dez 21, 2017 10:19

JustinM169 hat geschrieben:Beheizen wollte ich es von oben mit einer Heizmatte.
macht wenig Sinn, gerade weil die Wärme ja bekanntlich nach oben steigt. Mach die Heizmatte drunter, hälfte beheizt andere nicht, damit sie erstmal eine Warme und eine Kältere Seite hat. Und da es nur 3 Monate sind reicht dies völlig aus.

JustinM169
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Di Dez 19, 2017 22:34

Re: Meine erste Königspython!!!

Beitrag von JustinM169 » Do Dez 21, 2017 10:29

Ja wollte ich ja auch erst machen, aber: 1. Meinen viele, dass die Schlangen durch die Wärme von unten leicht dehydrieren und 2. sich auch an der Heizmatte verbrennen können. Oder ist das Blödsinn?

Zimmerdschungel
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: So Jul 26, 2009 20:38
Wohnort: Köln

Re: Meine erste Königspython!!!

Beitrag von Zimmerdschungel » Do Dez 21, 2017 11:05

Hallo!

Ich halte mich mal aus allem raus, aber eine Frage hätte ich aus Interesse:
Wie war die Verpaarung, dass es zu folgender Wahrscheinlichkeit kam?
JustinM169 hat geschrieben:Die Chance lag bei 1,5 % das genau diese Morph rauskommt.
Liebe Grüße
Andre

Antworten