Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Hier findet Ihr Hilfe bei den ersten Schritten in der Schlangenhaltung.

Moderator: Forenteam

Antworten
Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Volker Ebensberger » Di Jan 09, 2018 0:11

Matschbirne hat geschrieben: Also eigentlich soll es bei einem Becken bleiben^^

LG Stefan
Ha ha, der Witz war gut :lol: Ich glaube diese Aussage hat von uns jeder gegeben und bei den meisten steht jetzt die Bude voll von Terrarien.
Eins will ich dir noch mit auf dem Weg geben: dieses Hobby hat absolutes Sucht Potential.

Zu Expoxidharz kann ich nicht viel sagen da ich selbst noch nicht damit gearbeitet habe, aber am Anfang wurde schon ein Link gepostet und von dem Hersteller habe ich nur gutes gehört.
Wenn du ein Wasserbecken rein machst, egal wie groß - mache es so das du es ohne großen Aufwand rausnehmen kannst um es zu reinigen. Außerdem wähle ein leicht zu reinigendes Material wie Kunststoff, Glas oder Keramik. Selbst gemachte sehen zwar am Anfang super aus, aber jeder der mal eins hatte (einschließlich mir) wurde nicht froh damit weil nach kurzer Zeit ein aussichtsloser Kampf gegen Schimmel und Algen beginnt.

Bei Büchern kann ich aus der Reihe "Art für Art" die Bücher von Martin Hallmen empfehlen. In Hamm habe ich mir versehentlich anstelle von Thamnophis sirtalis similis das Buch von Thamnophis sirtalis tetrataenia aus dem Wühltisch gefischt. Später hab ich mir das richtige nachgekauft und festgestellt das sie zu 95% identisch sind.
Wenn du willst schick ich dir das Büchlein für die Portokosten zu. In der Findungsphase genügt es und später wenn du weißt was du genau willst kannst du das richtige immer noch holen.
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

TimR1
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: Sa Dez 10, 2016 22:03
Wohnort: Wetzlar

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von TimR1 » Di Jan 09, 2018 0:14

Also ich hatte meine Boas damals in einem Becken aus 19mm Spanplatten in Nussbaum Optik. Ausschliesslich die Stosskanten des Bodens waren mit Silikon abgedichtet. Das ganze ist mittlerweile 9 Jahre her. Die Luftfeuchtigkeit war stets bei mindestens 60%.

Mittlerweile steht das Terrarium neu besetzt bei einem Freund, der ebenfalls stets eine Luftfeuchtigkeit im oberen Bereich vorweisen kann.

Noch immer ist das Terrarium in tadellosem Zustand.
Ich persönlich kann es absolut weiter empfehlen.

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1908
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Spielverderber » Di Jan 09, 2018 11:17

Matschbirne hat geschrieben:Die Strumpfbandnattern sieht auch wirklich schön aus und mir gefällt auch der Aspekt das die Schlangen Tags Aktiv sind und nicht länger als 1m obwohl mir die Florida-Strumpfbandnatter mit einer Länge von ca. 1m auch zusagen würde da ja mittlerweile die Anschaffung eines richtigen Terrariums fest steht^^
Wenn ich mich richtig informiert habe bräuchte diese Nattern-Art ein größeres Wasserbecken was aber bei einem 120x60x60 großen Terrarium kein Problem sein sollte oder?
Heisst das, es ist nun die Entscheidung für die Gattung Thamnophis gefallen? Wenn ja, entscheide Dich noch für eine Art und ggf. Unterart, bevor Du weiter planst. Besorge Dir vor jeglicher Terrarienplanung zwei, drei Bücher. Einige Tips wurden schon abgegeben, wenn Du die Art weißt, kann ich gern noch mehr folgen lassen.

Die meisten Thamnophis hält man eher trocken. Große Wasserbecken sind in Terrarienhaltung kaum von Nöten, ausser bei den überwiegend aquatil lebenden Arten. Je größer das Wasserbecken und je mehr wassergebunden die Art/Unterart, desto aufwändiger die Reinigung.
LeeroyL hat geschrieben: Heimchen können durch Fliesenkleber?

Ich kann mit guter Kritik umgehen, aber nicht wenn man von oben wie ein Professor redet. Ja ich bin Anfänger, ja habe mich bei dem Harz geirrt. Aber meine anderen Aussagen waren nicht falsch. Und das alles ins falsche zu ziehen ist lächerlich.
Es ist irgendwie beeindruckend, wie sehr Du von Dir und Deinen "Ratschlägen" überzeugt bist, wie sehr Du Dich weigerst die Kommentare aller anderen bezüglich dieser "Ratschläge" zu akzeptieren.

Darf ich fragen wie alt Du bist? Ich vermute mal, einige hier, inklusive mir selbst, betreiben das Hobby Terraristik schon länger als Du alt bist. Wenn Du eine Richtigstellung fehlerhafter Aussagen durch erfahrene Halter als "von oben wie ein Professor reden" interpretierst, solltest Du Dich aus Foren fernhalten. Je mehr Du Dich weigerst Richtigstellungen zu akzeptieren, desto weniger wird es einen freundlichen Weg geben Dich zukünftig auf etwas hinzuweisen. Gerechtfertigte Kritik sollte man hinnehmen und daraus lernen, anstatt zu schmollen und zu glauben dennoch in nahezu allem Recht zu haben. Deine Meinung zu gewissen Punkten in allen Ehren, aber Du hast null praktische Erfahrung. Ausser Deiner Meinung kannst Du also nicht viel beitragen, und die hat sich wiederholt als fehlerhaft oder gänzlich falsch herausgestellt. Du hast mich privat schon nach Literatur gefragt, ich kann Dir gern zusätzlich noch die absoluten basics der Terraristik zusammenstellen und als Links zu diversen Buchhändlern zukommen lassen. Du mußt solche Empfehlungen aber auch beherzigen, Bücher erst lesen und verstehen, bevor Du weiterhin versuchst anderen ohne jede eigene Grundlage die Terraristik zu erklären.

Nicht versiegelter Fliesenkleber auf Rückwänden ist porös. Es kann Sinn machen, wenn eine Rückwand Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben kann. Aber ja, Heimchen können sich da ihren Weg bahnen. Sowas schreibe ich nicht aus Langeweile oder um Dich zu ärgern, sondern weil es so ist.

Matschbirne
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jan 08, 2018 1:33

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Matschbirne » Do Jan 11, 2018 6:07

Okay Leute,

ja also es soll nun bei der Gewöhnlichen Strumpfbandnatter bleiben!
Bücher Tipps sind auf jedenfall gerne gesehen und in denn Terrarien Grund Kenntnissen habt ihr mich ja auch Gut für die ersten Kenntnisse unterrichtet!

Ich bedanke mich nochmal für die ganze freundliche Hilfe und nette Aufnahme hier im Forum! <3

Aiakos
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Mo Aug 04, 2003 22:58
Wohnort: BY

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Aiakos » Do Jan 11, 2018 7:40

Gute Wahl :)

Am besten nutzt du in Zukunft die wissenschaftlichen Namen der Tiere, die du meinst, da somit eindeutig klar ist, welches Tier du meinst.

In diesem Fall wohl Thamnophis sirtalis.

https://www.buecher.de/shop/buecher/die ... /13258955/

https://www.amazon.de/Strumpfbandnatter ... 3800135914

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 370
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Do Jan 11, 2018 9:13


Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1908
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Spielverderber » Do Jan 11, 2018 12:45

Wenn Thamnophis sirtalis gemeint ist, so gibt es Literatur wie Sand am Meer:
http://reptile-database.reptarium.cz/sp ... s=sirtalis

Antworten