Seite 1 von 2

Anfängerfragen Köpy Terrarium

Verfasst: Sa Jun 02, 2018 15:14
von elapha
Hallo!
Ich bekomme am Samstag meinen allerersten Köpy – das Tier ist ca. 2 Jahre alt. Ich bin total aufgeregt und habe Angst, was falsch zu machen, deshalb dachte ich, ich frage hier nochmal nach, ob die Bedingungen, die ich schaffen will, auch tatsächlich passen!

Terrarium:
OSB, 130x60x70, wobei die Rückwand ein bisschen Fläche wegnimmt, dafür gibt’s auf ca. halber Höhe ein schönes großes „Plateau“. (Leider spielt meine Kamera grad nicht mit, aber wenn ich es hinkriege, stelle ich noch Fotos rein.)
Einrichtung:
2x Korktunnel
1x große Korkröhre
1x Tonversteck
1x große, flache Wasserschale
1x Kletterast, quer durch eine Hälfte des Terras verschraubt, die maximale „Fallhöhe“ liegt bei ca. 45cm
… und ich habe versucht, den Boden möglichst „vollzuräumen“, also noch ein paar Äste, kleinere Korkstücke, ein paar Kunstpflanzen so zu platzieren, dass möglichst viel Deckung entsteht, vielleicht stelle ich noch eine Grünlilie oder Efeutute rein.

Temperatur:
Jetzt im Sommer ist es im Raum recht warm und die Temperatur fällt auch nachts kaum unter 24-25°. Für tagsüber hab ich ein bisschen herumexperimentiert und mit einem 50W Halogenspot komme ich auf folgende Temperaturen:
Direkt unter dem Spot auf dem Versteck 33-35*, im Versteck 31-32°°. Im übrigen Terra entsteht ein Temperaturgefälle bis ca 27°, weil der Spot nicht ganz mittig platziert ist. Das sollte doch einigermaßen ok sein, oder?? Ich würde den Spot über eine Zeitschaltuhr 12h täglich laufen lassen und es ist natürlich ein Schutzkorb drum rum…
Wenn es deutlich kühler (oder heißer?) wird, werde ich die Temperatur über die Wattzahl des Spots regulieren, evtl. noch einen Lampendimmer kaufen… Für den Winter, wenn es nachts arg abkühlt, habe ich eine Heizmatte mit Thermocontrol II bereitliegen (die ich noch unter eine Fliese oder Glasscheibe kleben werde), aber die wird in den nächsten Monaten vermutlich eh nicht in Gebrauch sein.

Die Luftfeuchtigkeit hat sich jetzt bei ca. 65-70% eingependelt, wenn sie unter 60 sinkt, sprühe ich einfach stellenweise leicht das Substrat an…

Ich bin Anfängerin in der Reptilienhaltung, hab mich zwar lang informiert, hab aber grade echt Angst, was falsch zu machen. Man bekommt einfach so viele widersprüchliche Informationen… – Konstruktive Kritik bitte! Dankeschön im Voraus!

Re: Anfängerfragen Köpy Terrarium

Verfasst: Sa Jun 02, 2018 21:27
von Matthias
Hallo,
das liest sich erstmal alles gut. Für den Boden kann ich noch Laub empfehlen. Da können sich gerade Jungtiere super drunter verstecken.

Re: Anfängerfragen Köpy Terrarium

Verfasst: So Jun 03, 2018 12:21
von elapha
Hallo Matthias,

Danke, das beruhigt :-D

Und danke für den Tipp mit dem Laub - hab jetzt noch getrocknete Zweige und Blätter von einem Haselstrauch verteilt und das scheint ganz gute Versteckmöglichkeiten zu bieten :)

Re: Anfängerfragen Köpy Terrarium

Verfasst: Mi Jul 25, 2018 19:30
von novenoc
Groß ist das Terra nicht. Deswegen lass den zweiten Korktunnel weg. Was meinst du mit Korkröhre? Ein weiterer Korktunnel? How ever. Ein Unterschlupf reicht völlig. Zumal, wie gesagt dein Terra ziemlich klein ist (selbst für einen süßen Köpi)- Also alles raus, was du nicht brauchts. Auch Klettermöglichkeiten sollten eher aus entsprechenden Ästen bestehen, die in ca. 20cm Höhe angebracht sind und eher einen Teppich darstellen. Köpis sind nicht so die Kletterer, aber gegen verschiedene Ebenen haben sie nichts. Ein einzelner Kletterast der zur Decke reicht ist dennoch nicht verkehrt. (Allerdings weit weg vom Strahler, sofern das bei deinem Terra möglich ist)

Nimm das Tonversteck raus und lass lieber wie oben beschrieben den Korktunnel oder Korkröhre (was immer ca. 60 cm lang ist und einen Durchmesser von wenigsten 15cm hat. Köpis liegen lieber auf unebenem Untergrund. Eine Röhre ist von daher perfekt.

Lass auch das große Bad weg. Eine Trinkschüssel reicht. Ja Köpis baden in der Regel gern, aber 130cm gibt das einfach nicht her. Und du hast eine Schlange und keine Amphibie. Die wollen kriechen. Also lass sie kriechen.

Lass Substrate weg und nimm stattdessen Zeitungspapier. Ist nicht hübsch, aber desinfizierend. Und deiner Köpi ist das egal.

Re: Anfängerfragen Köpy Terrarium

Verfasst: Mi Jul 25, 2018 19:34
von novenoc
elapha hat geschrieben:
So Jun 03, 2018 12:21
Hallo Matthias,

Danke, das beruhigt :-D

Und danke für den Tipp mit dem Laub - hab jetzt noch getrocknete Zweige und Blätter von einem Haselstrauch verteilt und das scheint ganz gute Versteckmöglichkeiten zu bieten :)
Bitte bitte kein Laub oder ähnliches. Und wenn dann sicher nicht vom Haselnussstrauch aus dem Garten. Alles muss Keimfrei und Krabbelfrei sein.
Wenn Geäst und Natur, dann entweder beim Händler entsprechend vorbehandelt kaufen oder das Zeug selbst erstmal für 30 Minuten in den Backofen stecken. Letztere Möglichkeit ist aber alles andere als empfohlen.

Re: Anfängerfragen Köpy Terrarium

Verfasst: Mi Jul 25, 2018 19:34
von novenoc
Sorry, der kann gelöscht werden. Kann ich nicht selber. Aber ich habe mich hier selbst zitiert. Was ein Schwachsinn :)

Re: Anfängerfragen Köpy Terrarium

Verfasst: Mi Jul 25, 2018 19:39
von Tobiaskondaschwanz
Ja, bitte Tiere nicht mit Naturprodukten konfrontieren. Das ganze endet tödlich. :idea:

Re: Anfängerfragen Köpy Terrarium

Verfasst: Mi Jul 25, 2018 19:47
von Spielverderber
novenoc hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 19:34
Alles muss Keimfrei und Krabbelfrei sein.
:roll:

Dieter Nuhr... ich sag's immer wieder...

Re: Anfängerfragen Köpy Terrarium

Verfasst: Mi Jul 25, 2018 19:50
von novenoc
Achte nicht auf Spielverderber. Der hält nur Ameisen und Küchenschaben und hat sich vermutlich im Forum verlaufen

Re: Anfängerfragen Köpy Terrarium

Verfasst: Mi Jul 25, 2018 22:56
von jotpedepunkt
Spielverderber hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 19:47
novenoc hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 19:34
Alles muss Keimfrei und Krabbelfrei sein.
:roll:

Dieter Nuhr... ich sag's immer wieder...
…..und wo Spielverderber recht hat, da hat er halt recht. Den anderen Spaßvogel können Sie getrost ignorieren.

mfg
jotpede