Seite 2 von 3

Re: Zweites Terrarium - zweite Art?

Verfasst: Do Nov 08, 2018 21:22
von Claus
och Thapsus, jetzt konnte man sich mal darüber freuen, dass ein Einsteiger nicht mit den unsäglich kaputt gezüchteten Köpis und Kornis daher kommt und lässt sich bei der Schlangenauswahl beraten und schon bringt jemand wieder Morphe ins Spiel, als sei das was anzustrebendes. ;-)

Re: Zweites Terrarium - zweite Art?

Verfasst: Do Nov 08, 2018 22:37
von Thapsus
Wieder mal eine falsche Formulierung von meiner Seite :oops: :oops: :oops:

Ich muss echt noch lernen sauber zu formulieren....

Der Hinweis mit den Morphen sollte keine Empfehlung sein, sondern im Gegenteil ein Hinweis darauf, dass es viele natürliche Variationen gibt und man auf diese zurückgreifen sollte.

Danke Claus für deinen gezielten Hinweis, so dass ich das noch klarstellen konnte.

Re: Zweites Terrarium - zweite Art?

Verfasst: So Nov 11, 2018 18:37
von Neyla
Hallo!

Danke für eure Antworten. Irgendwie bin ich ohnehin kein Fan von Farbmorphen. Im Rahmen der Anschaffung meiner Thamnophis hat ein Kumpel auch zu mir gesagt: "Voll geil, diese Thamnophis radix red albino...". Im Internet fand ich die Tiere auch wunderschön, dann habe ich sie mir auf einer Börse angeschaut und fand sie überhaupt nicht mehr ansprechend. Und bei Thamnophis gibt es ja auch so viele schöne Arten mit den unterschiedlichsten Farben. Ich liebe beispielsweise meine Thamnophis marcianus marcianus. Die scheinen ja eher unbeliebt zu sein, wenn man bedenkt, dass sie meistens nicht einmal die Hälfte der anderen Arten kosten... Aber ich finde sie wunderschön :)
Ich werd mich nun mal über die Hausschlange informieren, bin mal gespannt :)

Re: Zweites Terrarium - zweite Art?

Verfasst: So Nov 11, 2018 19:53
von Aiakos
Wieso genau ist jetzt Heterodon nasicus nochmal aus dem Rennen?

Nicht dass Lamprophis/Boaedon eine schlechte Wahl wäre. Im Gegenteil, eine meiner Ansicht nach, zu unrecht vernachlassigte Gattung.

Re: Zweites Terrarium - zweite Art?

Verfasst: Mo Nov 12, 2018 11:13
von Claus
Aiakos hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 19:53
Wieso genau ist jetzt Heterodon nasicus nochmal aus dem Rennen?

Nicht dass Lamprophis/Boaedon eine schlechte Wahl wäre. Im Gegenteil, eine meiner Ansicht nach, zu unrecht vernachlassigte Gattung.
Soweit ich verstanden habe, suchte sie nach einer Art, die keine Winterruhe hält.

Re: Zweites Terrarium - zweite Art?

Verfasst: Mo Nov 12, 2018 19:11
von Volker Ebensberger
Hier im Forum bietet jemand aktuell eine Hausschlange (Boaedon fuliginosus) an, er würde ggf auch das Terrarium mit abgeben :-D

Re: Zweites Terrarium - zweite Art?

Verfasst: Di Nov 13, 2018 22:01
von Neyla
Hallo!

Heterodon nasicus steht noch auf der Liste, muss aber, wie mir oben gesagt wurde, eine Winterruhe halten.

Da ich noch nicht ausreichend viel über die Tiere weiß, wäre mir das zu schnell. Ich möchte mir genug Zeit nehmen.

Gibt es eigentlich irgendeine "Liste/Übersicht" mit Schlangen, die in Terrarien in Deutschland gehalten werden? Sowas wie Aquarium-Guide für Aquarien (muss auch nicht so ausführlich sein)? Das würde mir das Ganze irgendwie echt erleichtern, ich hab auch immer Panik, ich könnte die perfekt passende Art auch einfach übersehen. Auf die Strümpfe bin ich damals auch nur ganz zufällig gestoßen.

Re: Zweites Terrarium - zweite Art?

Verfasst: Di Nov 13, 2018 22:31
von Matthias
Hallo,
in den Büchern "Schlangen im Terrarium" von Ludwig Trutnau ist einiges zu finden - zwei Bücher zu den ungiftigen Schlangen und ein Buch zu den Giftschlangen. Aber egal wie exotisch die Art ist, die du neu für dich entdeckt hast - Google wird dich immer wieder hier her schicken :-D

Re: Zweites Terrarium - zweite Art?

Verfasst: Do Nov 15, 2018 14:51
von Spielverderber
Nein, eine Liste der in Deutschland in Terrarien gehaltenen Schlangen gibt es nicht. Du kannst bei den üblichen Anzeigenmärkten und Angebotsseiten sowie den Stocklisten der großen Händler nachschauen, was wie häufig angeboten wird. Das reicht für einen groben Überblick über die aktuell verfügbaren und i.d.R. häufig nachgezüchteten Tiere. Du wirst schnell erkennen, daß der Großteil des Marktes von relativ wenigen Gattungen/Arten, und vor allem deren Farbformen, dominiert wird.
Matthias hat geschrieben:
Di Nov 13, 2018 22:31
in den Büchern "Schlangen im Terrarium" von Ludwig Trutnau ist einiges zu finden
Stimmt, aber man muß im Hinterkopf behalten wie alt diese Bücher sind, und wie wenig sich inhaltlich von Auflage zu Auflage geändert hat. Für einen oberflächlichen Überblick über etliche Arten ok. Die Angaben zur Haltung sind oft sehr vage und in die Jahre gekommen. Seit Jahren höre ich immer mal wieder, daß diese Bücher als Bibeln bezeichnet werden. Ich behaupte, das ist ebenso nur Glaubenssache wie das mit der "echten" Bibel.

Re: Zweites Terrarium - zweite Art?

Verfasst: Do Nov 15, 2018 15:20
von Tobiaskondaschwanz
"die Terrarientiere, Band 3" von Günther Neitzke fand ich ganz gut um einen Überblick zu bekommen.