Leioheterodon modestus

Diskussionen zur Haltung von Giftschlangen.

Moderator: Forenteam

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Leioheterodon modestus

Beitrag von Wolfsbraut12 » Do Feb 16, 2017 18:35

Jaja ich weiß eigentlich voll langweilig :lol: Aber ich wollte mal mein "neues" Schätzchen herzeigen. Quarantäne auf Zewa ist durch, Kot eingeschickt, und jetz hat er schonmal Erde in der Box um ein wenig dem typischen gegrabe nachzukommen. Terrarium steht schon, ist allerdings noch nicht eingerichtet, wollte ich mich am Wochenende mal ran machen :oops: :oops: Und dann hoffen wir das nächste Woche die Ergebnisse der Kotuntersuchung da sind :)

Also tadaaaaaaa: Al Capone :-)

Benutzeravatar
Claus
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Mi Jul 16, 2003 17:41
Wohnort: Darmstadt

Re: Leioheterodon modestus

Beitrag von Claus » Do Feb 16, 2017 21:21

Gratuliere, schönes Tier.
Wieso langweilig?
Das ist doch ganz was anderes als "Korni", "Köpy" und die dazugehörigen
anerythisch-melanistic-hypopotamus-quacksalberische Farbmutationen.

;-) :-D

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2307
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Leioheterodon modestus

Beitrag von Matthias » Do Feb 16, 2017 23:41

Hallo,
schönes Tier und eindeutig mal was anderes ;-) Es muss nicht immer bunt sein um hübsch zu sein :-)
Gruß
Matthias

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Leioheterodon modestus

Beitrag von Wolfsbraut12 » Fr Feb 17, 2017 11:04

Claus hat geschrieben:Gratuliere, schönes Tier.
Wieso langweilig?
Das ist doch ganz was anderes als "Korni", "Köpy" und die dazugehörigen
anerythisch-melanistic-hypopotamus-quacksalberische Farbmutationen.

;-) :-D
Dein letzter Satz hat mich ja mal sowas von zum lachen gebracht :-D
Ich finde ihn auch wunderschön und hoffe natürlich irgendwann in naher Zukunft auch ein Weibchen dazu zu bekommen und vielleicht auch ne Nachzucht zu schaffen 8-) Wäre jedenfalls mega :)
Matthias hat geschrieben:Hallo,
schönes Tier und eindeutig mal was anderes ;-) Es muss nicht immer bunt sein um hübsch zu sein :-)
Leider sind die echt wenig vertreten, sehr schade. Wenn ich ein Weibchen bekommen sollte, werde ich hoffentlich in Zukunft auch mal nachziehen können.

Benutzeravatar
vampyr
Mitglied
Beiträge: 3503
Registriert: Do Apr 10, 2003 14:57

Re: Leioheterodon modestus

Beitrag von vampyr » Fr Feb 17, 2017 11:20

Zwar keine Giftschlange im eigentlichen Sinn, aber ein mega Klasse Tier!

Danke für die schönen Bilder und ich hoffe sehr, daß Du auf der suche nach einem Weibchen fündig wirst und es mit der Nachzucht klappt!

Gruß vampyr
If you can't stand the heat, get out of the kitchen :evil:

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Leioheterodon modestus

Beitrag von Wolfsbraut12 » Fr Feb 17, 2017 11:59

vampyr hat geschrieben:Zwar keine Giftschlange im eigentlichen Sinn, aber ein mega Klasse Tier!

Danke für die schönen Bilder und ich hoffe sehr, daß Du auf der suche nach einem Weibchen fündig wirst und es mit der Nachzucht klappt!

Gruß vampyr
Nein das stimmt vampyr :oops: Da sie aber ja doch auch opisthoglyph bezahnt sind, dachte ich in diesem Unterforum sind sie am besten aufgehoben. Von Bissunfällen ist ja bisher nichts bekannt. :lol:

Benutzeravatar
Ixorfs
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Mi Jun 10, 2015 17:39

Re: Leioheterodon modestus

Beitrag von Ixorfs » Fr Feb 17, 2017 12:15

Wow! Gefällt mir ausgesprochen gut! Sieht man wirklich nicht so häufig! Vielen Dank fürs Zeigen ;-)
Gruß

Thorben

Benutzeravatar
Claus
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Mi Jul 16, 2003 17:41
Wohnort: Darmstadt

Re: Leioheterodon modestus

Beitrag von Claus » Fr Feb 17, 2017 12:34

Wolfsbraut12 hat geschrieben: Nein das stimmt vampyr :oops: Da sie aber ja doch auch opisthoglyph bezahnt sind, dachte ich in diesem Unterforum sind sie am besten aufgehoben. Von Bissunfällen ist ja bisher nichts bekannt. :lol:
Vielleicht brauchen wir noch ein Unterforum in Richtung "Harmlose Giftschlangen"?! ;-)
Du hast ja Recht damit, dass es, gerade nach den Erkenntnissen des Dr. Fry, heute sehr schwer ist, im Sinne des Begreifbaren, richtig einzuordnen und zu klassifizieren.
Und, eine Schlangenart allein anhand von bekannten Bissunfällen einzuordnen, kann in die Hose gehen. Ein sehr bekanntes Beispiel hierfür wäre wohl der Tod des Herpetologen Dr. Robert Mertens in den 70ern des letzten Jahrhunderts (Thelotornis).

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Leioheterodon modestus

Beitrag von Wolfsbraut12 » Fr Feb 17, 2017 12:57

Claus hat geschrieben: Vielleicht brauchen wir noch ein Unterforum in Richtung "Harmlose Giftschlangen"?! ;-)
Dazu kommt mir gleich dieses Buch in den Sinn "Venomous bites from non venomous snakes" (oder so?) 8-) Fakt ist ja nunmal, dass auch ne Hakennasennatter ne Giftschlange ist da sie ein Gift besitzt. Jedenfalls beschränkt sich meine Einschätzung, ob es sich um eine Giftschlange handelt oder nicht, nicht darauf ob sie ihr Gift injezieren kann oder es einkauen muss. Aber das ist alles reine Definitionssache. :lol: Kann den nächsten Thread sonst auch in nem anderen Unterforum einrichten :oops:


Ich werde natürlich versuchen auch noch ein paar mehr Bilder zu schießen. Leider ist das alleine nahezu unmöglich. Ich nutze Hand und Haken um mit der Schlange umzugehen, er ist allerdings wirklich sehr sehr nervös und "flutschig" :lol: Und dann noch mit einer Kamera rumhantieren ist nicht so das wahre. Da muss ich mein Männe anhauen, dass er mal Fotos macht. Es handelt sich im übrigen um einen WF aus dem letzten Jahr.

Benutzeravatar
Claus
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Mi Jul 16, 2003 17:41
Wohnort: Darmstadt

Re: Leioheterodon modestus

Beitrag von Claus » Fr Feb 17, 2017 13:11

Wolfsbraut12 hat geschrieben: Kann den nächsten Thread sonst auch in nem anderen Unterforum einrichten :oops:
Nicht, dass du mich falsch verstehst, ich wollte eigentlich damit nur ausdrücken, dass du, mangels Auswahlmöglichkeiten, schon im richtigen Unterforum gepostet hast. :-P

Gesperrt