Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Diskussionen zur Haltung von Giftschlangen.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
-ReNe81-
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Mo Feb 21, 2005 12:00
Wohnort: DORTMUND

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon -ReNe81- » Di Jul 18, 2017 9:18

Ob die Tiere wirklich reine Schneckenfresser sind weiß doch bis heute niemand.
Ich habe auch schon von A.nitschei Terrarienfotos gesehen wie sie Schnecken fressen, sprich das Hispida dran geht heißt nicht das sie hauptsächlich oder nur Schnecken fressen.
Mit Erdwürmern konnten ebenso Erfolge erzielt werden und die sind ja recht einfach zu besorgen.
Aber ganz davon ab. Mainstream wird die Art bestimmt nicht,das meinte ich auch nicht.
Aber falls es wirklich einer geschafft hat die Art nachzuziehen (wobei ich da skeptisch bleibe ;-) ) kenne ich einige,die sich ein Bein ausreißen würden um sie zu halten.
Und das sind alles Leute die sich viel mit Atherinii beschäftigen und schon Ahnung haben. Da sollte z.B.die passende Beleuchtung kein Hindernis sein ;-)

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon Volker Ebensberger » Di Jul 18, 2017 10:42

In diesem Haltungsbericht steht, das sie Schnecken nicht angenommen haben sondern nur Tauwürmer.

Die sofort vorgehaltene Maus wurde aber nicht beachtet, wohl aber ein großer Tauwurm, der sehr schnell verfolgt wurde. Die Schlange biss zu und verschlang den Wurm blitzartig mit sehr schnellen Kaubewegungen. Auch den beiden anderen noch lebenden Schlangen, einem Männchen und einem Weibchen, wurde ab sofort nachts ein Tauwurm angeboten. Diese Schlangen fraßen nun ebenfalls ab September 2002 regelmäßig ein bis zweimal wöchentlich gierig Tauwürmer.

http://www.atheris.de/atheris/atheris-hispida
Gruß Volker
Mitglied des DV-TH

Benutzeravatar
-ReNe81-
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Mo Feb 21, 2005 12:00
Wohnort: DORTMUND

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon -ReNe81- » Di Jul 18, 2017 11:09

Tauwürmer meinte ich mit Erdwürmern,sorry.
Ja,wiederum andere hatten Erfolg mit Schnecken. Manch andere vermuten "Leeches" als Futter.
Etwas wirklich wehrhaftes wie Mäuse kann es kaum sein, da die Tiere regelrecht schlingen, das geht wirklich sau schnell.
Aber eigentlich haben (fast?)alle Haltungs und Fütterungsarten etwas gemein....
Die Tiere haben es nicht lange gemacht. Über eine erfolgreiche Haltung über Jahre kann kaum einer berichten

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon Wolfsbraut12 » Di Jul 18, 2017 20:14

-ReNe81- hat geschrieben:Der Lukas Striburek oder wie der heißt?


Jap. Gab dazu einen größeren Post auf Facebook. War ja schon fast sensationell.

-ReNe81- hat geschrieben:Aber eigentlich haben (fast?)alle Haltungs und Fütterungsarten etwas gemein....Die Tiere haben es nicht lange gemacht. Über eine erfolgreiche Haltung über Jahre kann kaum einer berichten


Wie gesagt, ist das Weibchen welches geworfen hat, wohl mittlerweile 3 Jahre in Haltung. Ich weiß das er mit Würmern füttert. Welche genau, dass kann ich leider nicht sagen.

Benutzeravatar
-ReNe81-
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Mo Feb 21, 2005 12:00
Wohnort: DORTMUND

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon -ReNe81- » Di Jul 18, 2017 23:34

Weißt du noch in welcher Gruppe das war Sarah?

Hat er auch Fotos von der Paarung gezeigt?

Verzeihe mir, ich kenne ihn nicht persönlich, bin bei sowas aber immer etwas skeptisch bei Leuten die regelmäßig (und das nicht wenig) importieren.

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon Wolfsbraut12 » Di Jul 18, 2017 23:46

Er schreibt auf seiner Seite, dass sie bei ihm gepaart haben müssen, da beide Elterntiere schon lange in Gefangenschaft sind. Die Paarung selbst hat er wohl nicht beobachtet. Die Adulti füttert er nach eigener Aussage mit Pinkie-Teilen, Fröschen, Würmern und Jungferngeckos. :oops:

Ich kann dein Misstrauen verstehen, ich bin selbst immer sehr skeptisch. Ist auch alles nur von mir so weitergeleitet wie ich es gelesen habe von ihm.

Benutzeravatar
-ReNe81-
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Mo Feb 21, 2005 12:00
Wohnort: DORTMUND

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon -ReNe81- » Mi Jul 19, 2017 12:22

Meinst du seine Facebook Seite oder gar eine Homepage?
Hatte jetzt auf die schnelle nix gefunden, aber mein Highspeed Datenvolumen ist auch aufgebraucht..Da dauert das Laden immer ewig :-?

Benutzeravatar
-ReNe81-
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Mo Feb 21, 2005 12:00
Wohnort: DORTMUND

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon -ReNe81- » Mi Jul 19, 2017 12:23

Falls das auf Facebook war und du es noch findest, könntet du mich dort bitte "markieren"?

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon Wolfsbraut12 » Mi Jul 19, 2017 13:24

-ReNe81- hat geschrieben:Falls das auf Facebook war und du es noch findest, könntet du mich dort bitte "markieren"?


Ja seine Facebook Seite. Die private. Wenn du mir mal deinen Namen sagst. Ich weiss nich ob das öffentlich ist, bin eh mit ihm befreundet auf Facebook.

Benutzeravatar
-ReNe81-
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Mo Feb 21, 2005 12:00
Wohnort: DORTMUND

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon -ReNe81- » Mi Jul 19, 2017 13:49

PN


Zurück zu „Giftschlangenforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste