Giftschlangenmentor gesucht!

Diskussionen zur Haltung von Giftschlangen.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Seppuko
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Seppuko » Mi Aug 15, 2018 14:44

Da wir den obligatorischen Daumen hoch hier nicht haben auf diesem Weg. Finde den Text und die herangehensweise super Peter! Wenn ich mir mal wirklich Urlaub freischaufeln kann werde ich auf jeden Fall mal zu euch kommen und mir das ganze ansehen und vielleicht ja sogar einen deiner Kurse belegen können.

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Volker Ebensberger » Mi Aug 15, 2018 16:07

Don Pedro hat geschrieben:
Mi Aug 15, 2018 10:52

Ich biete mich jedenfalls durchaus "ungefragt" selber an, mach auf meiner Website und anderswo Werbung für meine Kurse.
Roger Aeberhard in der Schweiz macht nichts Anderes.
Institutionen und Firmen sind etwas anders, da gehört Werbung und klappern zum Geschäft. Ich rede von den Leuten die sich auf FB oder so als erstes melden.
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1434
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Don Pedro » Mi Aug 15, 2018 16:51

Die Logik, dass Werbung bei "Institutionen und Firmen" normal, bei Privaten aber das spontane anbieten von Hilfe gleich pauschal verdächtig ist, erschliesst sich mir nicht.
Es gibt durchaus versierte, private Halter, die schon einmal das eine oder andere Mal (auch auf Facebook) Hilfe angeboten haben. Diese Leute stellst Du in globo als Deppen dar, die selbst Hilfe benötigen. Vielleicht solltest Du Dich selbst bei Giftschlangen-Themen etwas zurück halten, da Du davon augenscheinlich keinen Plan hast.
Abgesehen davon - wie kommst Du auf die Idee, dass solche Kurse ein Geschäft sind?

Benutzeravatar
IceTea
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Mi Jan 13, 2016 13:39

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von IceTea » Mi Aug 15, 2018 17:23

Hi,

@Don Pedro

Deine Kurse teilen sich in theoretisch und Praktik auf.


Der Theoretische Teil ist relativ klar. Nun zu dem Praktischen. Ist das was man dort macht, mit dem gleichzusetzen, was man bei einem Mentor macht?

Deine "Schüler", die praktische Kurse belegen, haben die schonmal mit Giftschlangen gearbeitet?

Der Praktische Teil würde einen Mentor nicht auf Dauer ersetzen können oder? Zumal der Kurs ja nur einmalig ist.
Gruß
IceTea

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Volker Ebensberger » Mi Aug 15, 2018 17:35

Don Pedro hat geschrieben:
Mi Aug 15, 2018 16:51
Vielleicht solltest Du Dich selbst bei Giftschlangen-Themen etwas zurück halten, da Du davon augenscheinlich keinen Plan hast.
Genau das meine ich. "Du bist nicht meiner Meinung? Also halts Maul"

Ich würde definitiv nicht bei Dir zur Schule gehen! Egal wieviel Du kannst

Wie schließt Du eigentlich aus meiner Erfahrung mit Menschen was ich über Schlangen weiß?
.
Aber gut, du hast recht und ich meine Ruhe :-P zum Glück muß ich mich nicht mit dir rumplagen

Aber mein Vorurteil hast du schon mal bestätigt ;-)
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Spielverderber » Mi Aug 15, 2018 17:42

Volker Ebensberger hat geschrieben:
Mi Aug 15, 2018 17:35
Aber gut, du hast recht und ich meine Ruhe :-P zum Glück muß ich mich nicht mit dir rumplagen

Aber mein Vorurteil hast du schon mal bestätigt ;-)
Was kümmert es die Eiche, wenn... na, lassen wir das.

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1434
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Don Pedro » Mi Aug 15, 2018 18:04

Aber mein Vorurteil hast du schon mal bestätigt
welches Vorurteil? Du hast noch mehr, ausser das schon Besprochene? Scheint bei Dir Programm zu sein.
Ich würde definitiv nicht bei Dir zur Schule gehen!
LOL.....da sind wir uns einig.

Benutzeravatar
IceTea
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Mi Jan 13, 2016 13:39

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von IceTea » Mi Aug 15, 2018 18:07

IceTea hat geschrieben:
Mi Aug 15, 2018 17:23
Hi,

@Don Pedro

Deine Kurse teilen sich in theoretisch und Praktik auf.


Der Theoretische Teil ist relativ klar. Nun zu dem Praktischen. Ist das was man dort macht, mit dem gleichzusetzen, was man bei einem Mentor macht?

Deine "Schüler", die praktische Kurse belegen, haben die schonmal mit Giftschlangen gearbeitet?

Der Praktische Teil würde einen Mentor nicht auf Dauer ersetzen können oder? Zumal der Kurs ja nur einmalig ist.
Gruß
IceTea

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1434
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Don Pedro » Mi Aug 15, 2018 19:29

Ja, das ist in etwa gleichzusetzen, nur in zeitlich geraffter Form. Tagsüber gibt's praktischen und theoretischen Unterricht in allen Belangen der Giftschlangenhaltung, abends geht man in der Regel irgendwo essen, verbunden mit weiterer Theorie und Diskussionen zum Thema.
Die Vorgabe von 4 Tagen ist einfach eben mal eine provisorische Vorgabe, wenn jemand länger braucht, bin ich flexibel, ebenso kann das Ganze auf einzelne Tage aufgeteilt werden. Für Leute mit weiterem Anfahrtsweg empfielt sich natürlich eine en bloc-Absolvierung.
Natürlich darf man auch mal wiederkommen, ohne etwas nachzuzahlen, und eine Fernbetreuung bei diversen Fragen ist ebenfalls möglich.
Einige meiner ehemaligen Absolventen haben ihren weiteren Weg durchaus auch ohne weiteren Mentor gefunden, das ist individuell und von den Umständen abhängig.
Nicht Alle haben vor dem Kurs mit Giftschlangen gearbeitet, aber alle haben sich vorher genügend Grundkenntnisse in der allgemeinen Schlangenpflege erworben und/oder den Einführungskurs absolviert.
Am Schluss des Kurses sollte man in der Lage sein, allein Tiere umzusetzen, sicher zu handeln und sicher zu fixieren. Ebenso sollte man imstande sein, die grundlegenden Fehler zu vermeiden, insbesonders jene, die ich selbst schon gemacht habe. Die praktische Ausbildung am Tier betrifft alle Tiere meiner Sammlung, ausser Mambas und Taipane.

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Mi Aug 15, 2018 19:52

Wenn ich darf, würde ich gerne etwas fragen was nicht ganz in diesen Thread passt, mich aber wirklich interessieren würde.
Wenn es zu ausschweifend wird, gerne in einen neuen Thread verschieben oder per PN antworten.

Und zwar habe ich mich gefragt, ob es sowas auch ausführlich für Riesenschlangen gibt?

Mir ist bewusst das es ohne räumliche Abtrennung und mehrere Helfer, zumindest in meinen Augen, unverantwortlich ist bestimmte Arten zu pflegen.

Dennoch gibt es bestimmt, wie in jedem Bereich, mehr von Erfahrenen Haltern zu lernen wie es Bücher gibt, zumindest, was die Praxis betrifft. Ich hoffe es ist Ok das ich die Frage hier stelle IceTea.


MfG Tobias

Antworten