Giftschlangenmentor gesucht!

Diskussionen zur Haltung von Giftschlangen.

Moderator: Forenteam

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Spielverderber » Mi Aug 15, 2018 20:37

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:
Mi Aug 15, 2018 19:52
Und zwar habe ich mich gefragt, ob es sowas auch ausführlich für Riesenschlangen gibt?
Ich weiß niemanden der sowas anbietet, so daß die Suche im privaten Sektor vermutlich erfolgreicher sein dürfte. Aber dennoch denke ich bei sowas spotan an Leute wie z.B. Karsten Wöllner. Der bietet ja längst (s)einen Reticday zu festen Zeiten an, ebenso nach Terminabsprache eine Besichtigung seiner "Farm". Sicherlich kann Herr Wöllner auch nicht medienwirksam etwas vermitteln. Fraglich ist dann nur, zu welchem Preis.

Nun aber genug off topic. Wir wollen Volker seine Bühne nicht mit anderen Themen versauen.

Rbn
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mo Aug 28, 2017 22:03

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Rbn » Do Aug 16, 2018 4:10

Don Pedro hat geschrieben:
Mi Aug 15, 2018 14:15
Ich denke, man weiss, was damit gemeint ist - Crocodile Hunters oder Viperkeepers bilden wir keine aus - die Tiere selber sind spektakulär, der Umgang mit ihnen muss es nicht sein.
Und das ist auch gut so! Mehr von dieser Sorte braucht die Welt nicht.

Nach dem Vortrag kannste dir beinahe sicher sein Peter: In einigen Jahren fahr' ich bestimmt mal ein paar Tage ins österreichische Kärnten!

Benutzeravatar
IceTea
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Mi Jan 13, 2016 13:39

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von IceTea » Do Aug 16, 2018 10:17

Hallo,


Hab ich's richtig verstanden :

Möglichkeit 1 wäre : Ich besuche deinen Kurs und komme danach auch ohne Mentor klar.

Möglichkeit 2 wäre : Ich besuche entweder mehrmals deinen Kurs oder brauch ein Mentor um klar zu kommen.


Angenommen Möglichkeit 1 trifft zu, was passiert danach?




PS: In Thailand gibt's eine Gruppe Jugendlicher im Alter von 20ca, die Kuscheln mit Königskobras und anderem, also noch viel "schlimmer" als Viperkeeper's.
Ich frag mich echt wie dies schaffen nicht gebissen zu werden....
Gruß
IceTea

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1434
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Don Pedro » Do Aug 16, 2018 11:26

Möglichkeit 1 wäre : Ich besuche deinen Kurs und komme danach auch ohne Mentor klar.
Was danach passiert? Ich verstehe die Frage nicht ganz. Du wolltest doch Giftschlangen halten, oder nicht?
Hast Du schon abgeklärt, ob das an Deinem Wohnort gesetzlich möglich ist, und falls ja, welche Auflagen Du eventuell erfüllen musst?
Ich frag mich echt wie dies schaffen nicht gebissen zu werden....
schaffen die ja gar nicht. Der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht...eines Tages ist Zahltag.....oder "play stupid games - win stupid prizes!"
Es gibt Bissunfälle und Todesopfer genug - einige schaffen es gelegentlich bis in unsere Medien, aber längst nicht alle.

Benutzeravatar
IceTea
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Mi Jan 13, 2016 13:39

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von IceTea » Do Aug 16, 2018 11:49

Also meinst du,

dass wenn ich den Kurs erfolgreich abgeschlossen habe, mir sozusagen direkt eine Giftschlange zulegen soll?


Hier in Baden-Württemberg, ist alles frei.Ich muss schlimmstenfalls die Tiere beim Veterinäramt anmelden.
Muss man bei Boa Constrictor occidentalis auch.


Wenn ja, mit welcher Giftschlange aus meiner Wunschliste soll ich anfangen?

Zu meiner Liste soll noch Crotalus molossus, ausserdem soll man Trimeresurus durch Bothriechis schlegelii ersetzen.
Gruß
IceTea

Benutzeravatar
Seppuko
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Seppuko » Do Aug 16, 2018 11:54

Peter meint sicher nicht das du dir irgendetwas zulegen sollst und kann vor dem Kurs doch auch gar nicht einschätzen ob du das mitbringst was man zum halten der Tiere braucht. Hast du einen festen Job, Wohnraum wo du die Tiere langfristig halten kannst, stehst mit beiden Beinen stabil und fest im Leben und kannst auch den Tierarzt + Giftscjlangenzuschlag zählen?

Wenn du das alles mit Ja beantworten kannst fahr hin, mach den Kurs uns sieh weiter, alles andere ist Zeitverschwendung und was wäre wenn...

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1434
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Don Pedro » Do Aug 16, 2018 12:50

dass wenn ich den Kurs erfolgreich abgeschlossen habe, mir sozusagen direkt eine Giftschlange zulegen soll?
Ich werde NIE jemanden auffordern oder jemandem empfehlen, sich eine Giftschlange zuzulegen.
Diese Entscheidung triffst Du schlussendlich ganz allein, und Du trägst auch die Verantwortung allein.
Du denkst auch schon zu weit, solltest Dich Schritt für Schritt weiterarbeiten.
Bevor Du Dir irgendwelche Arten aussuchst, mach' einen Kurs, such' einen Mentor und lerne die verschiedenen Arten/Gattungen ein wenig kennen. Da solltest Du dann selbst draufkommen, was Dir liegt und gefällt.

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Spielverderber » Do Aug 16, 2018 13:27

IceTea hat geschrieben:
Do Aug 16, 2018 11:49
Hier in Baden-Württemberg, ist alles frei.Ich muss schlimmstenfalls die Tiere beim Veterinäramt anmelden.
Muss man bei Boa Constrictor occidentalis auch.
Warum sollte man in einem Bundesland Giftschlangen ohne weiteres halten dürfen, Boa c. occidentalis aber melden müssen? Du scheinst hier Gefahrtierverordnung und Artenschutz durcheinanderzubringen. Sicherlich ein Teil aus dem großen Bereich der Theorie, der bereits jetzt besser sitzen sollte.

Benutzeravatar
IceTea
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Mi Jan 13, 2016 13:39

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von IceTea » Do Aug 16, 2018 13:47

Spielverderber hat geschrieben:
Do Aug 16, 2018 13:27
IceTea hat geschrieben:
Do Aug 16, 2018 11:49
Hier in Baden-Württemberg, ist alles frei.Ich muss schlimmstenfalls die Tiere beim Veterinäramt anmelden.
Muss man bei Boa Constrictor occidentalis auch.
Warum sollte man in einem Bundesland Giftschlangen ohne weiteres halten dürfen, Boa c. occidentalis aber melden müssen? Du scheinst hier Gefahrtierverordnung und Artenschutz durcheinanderzubringen. Sicherlich ein Teil aus dem großen Bereich der Theorie, der bereits jetzt besser sitzen sollte.

Ich meinte damit eher, dass schlimmste ist eben der Artenschutz.

Aber hier ist alles frei. Zuletzt habe ich das von Herrn Broghammer gehört, als es um Krokodile ging.
Ich zitiere ihn : Hier in Baden-Württemberg gibt es keine gesetzliche Regelung für Gefahrtiere.

Auch als ich damals mein Dickschwanzskorpion geholt habe, hat man mich gefragt woher ich komme. Als ich dann BaWü antwortete, hieß es "Ja dann is ok, ist eh alles frei".
Gruß
IceTea

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Giftschlangenmentor gesucht!

Beitrag von Spielverderber » Do Aug 16, 2018 14:09

IceTea hat geschrieben:
Do Aug 16, 2018 13:47
Zuletzt habe ich das von Herrn Broghammer gehört, als es um Krokodile ging.
Ich zitiere ihn : Hier in Baden-Württemberg gibt es keine gesetzliche Regelung für Gefahrtiere.
Das ist korrekt, in dem Bundesland gibt es keine entsprechende Regelung. Trotzdem ist ein Händler, oder was man irgendwo "gehört" hat, keine zuverlässige oder rechtlich relevante Informationsquelle.

Antworten