Plastikpflanzen - teuer vs. billig?

Diskussionen zur Einrichtung und Gestaltung von Terrarien und zur Gestaltung von Rückwänden

Moderator: Forenteam

Noerknhar
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Fr Feb 20, 2015 9:15

Plastikpflanzen - teuer vs. billig?

Beitragvon Noerknhar » Di Mai 10, 2016 15:41

Moin!

Grade im Zuge der Chemtrails-Weichmacher-Krebserreger-Diskussionen habe ich mal überlegt, inwieweit sich etwaige Weichmacher oder "billig produzierte" Plastikpflanzen auf das Wohlbefinden unserer Pfleglinge auswirken können?

Grundsätzlich sind alle meine Terrarien natürlich bepflanzt; aufgrund des Drangs meiner Kornnattern, alles auszubuddeln, würde ich jedoch gerne in deren Terrarium die eine oder andere Plastikpflanze (so ein Efeu-Zeug) einbringen.

Wirkt sich die Qualität aus, oder tut der 6€-Plastik-Efeu aus dem Tedox seinen Dienst genauso wie die 20€-Variante aus dem "Fachhandel"?
Hat irgendjemand eine Meinung dazu, bzw. (im Idealfall) sogar Erfahrungen?

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2143
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Plastikpflanzen - teuer vs. billig?

Beitragvon Matthias » Mi Mai 11, 2016 13:34

Hallo,
ich habe hier welche aus die Fachhandel liegen. Wenn man die Tüte aufmacht, stinken die extrem nach "Kunststoff". Ich verwende die Teile höchstens mal für kurze Zeit im Quarantäne Terrarium.

Du kannst die Pflanzen gegen ausgraben sichern. Einfach die Pflanzen in einen Topf setzen und diesen oben mit Steinen bedecken. Dann wird da auch nichts mehr ausgegraben.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
Jost L.
Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: So Jul 20, 2014 18:48
Wohnort: Schwarzwald

Re: Plastikpflanzen - teuer vs. billig?

Beitragvon Jost L. » Mi Mai 11, 2016 15:20

Hast du schon einmal versucht von einem der "speziell" für den Tierbedarf produzierenden "Plastikpflanzen"-Hersteller/Anbieter eine Unbedenklichkeitsbescheinigung zu bekommen?

Die gibt es nicht, genauso wenig wie für die zahlreichen "Baustoffe", die vielfach zum Bau und Imprägnieren der QSB-Terrarien eingesetzt werden.

Wenn du die Plastikpflanzen vor dem Einsatz im Terrarium noch 1-2 Wochen im Freien (ruhig in der Sonne) "ausdünsten" läßt, dürfte sich der "Produktonsgeruch" verflüchtigt haben.

Artikel, die im "menschlichen" Gebrauch stehen, werden viel gründlicher auf gesundheitlichen Einfluß überprüft, als Artikel für Tiere. Deshalb setze ich bei unseren Kornnattern auch lieber passende Artikel aus dem Bastelbedarf ein.

Bei Buttinette https://basteln-de.buttinette.com/shop/g/floristik/girlanden findest du ein gutes Angebot zu fairen Preisen. Da fällt es auch nicht schwer, wenn man nach 5-6 Jahren mal das eine oder andere Teil ersetzen muß/will.
Die Natur macht keine Pläne. Also verspotte nicht, was du nicht kennst


Zurück zu „Terrarieneinrichtung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste