Grabschutz für Pflanzen

Diskussionen zur Einrichtung und Gestaltung von Terrarien und zur Gestaltung von Rückwänden

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
rené782
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Di Jun 07, 2016 6:21

Grabschutz für Pflanzen

Beitragvon rené782 » Sa Aug 27, 2016 4:02

Hallo,

bei meinen Spinnen konnte ich mich bisher gut mit einer dickeren Schicht Blähton schützen, bei den Schlangen brauche ich mal einen Tipp:

Hab mit weiser Vorahnung zunächst mal nichts besonders für die Schlangenterrarien: Knöterich, Efeutute, Schlumbergera und Hatiora. Aber die Tiere ziehen die Erde in den Pflanzgefässen jeder Wetbox vor :-) und graben alles aus.
Derzeit sind die Terrarien pflanzenfrei, das Grünzeug muss sich bis in die kommende Saison erstmal erholen.

Dann würde ichs aber gerne richtig machen.

Wie macht Ihr das ??

Ich dachte bisher an Mäusedraht, der evtl. Verletzungsrisiken birgt wenn es ein Tier doch mal wissen will, Abdeckungen mit Sandsteinplatten, was mit zwei linken Händen schwierig werden dürfte.

Wäre für Ideen dankbar :-)
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2128
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Grabschutz für Pflanzen

Beitragvon Matthias » Sa Aug 27, 2016 14:39

Hallo,
10-20cm Erde ins Terrarium und die Pflanzen direkt einpflanzen, dann sollte sich das Problem von selbst lösen.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
rené782
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Di Jun 07, 2016 6:21

Re: Grabschutz für Pflanzen

Beitragvon rené782 » Sa Aug 27, 2016 19:05

Am Boden möchte ich eigendlich gar keine Pflantzen haben sondern ehr in "Felsnischen" entlang der Rück- und Seitenwände und in den Ecken, bzw. die Blattkakteen auf Stämmen zur Rückwand hin.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Wilfried P.
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Sa Mai 23, 2015 9:17
Wohnort: 31535 Neustadt

Re: Grabschutz für Pflanzen

Beitragvon Wilfried P. » Sa Sep 03, 2016 12:12

Hallo
ich habe gute Erfahrungen mit Fliegendraht gemacht ist Engmaschig so kann sich kein Tier darin verfangen.

Benutzeravatar
rené782
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Di Jun 07, 2016 6:21

Re: Grabschutz für Pflanzen

Beitragvon rené782 » So Sep 04, 2016 11:09

Danke für den Tipp.
Gehe gedanklich inzwiischen auch ehr Richtug flexiblem Stoff, den Ballem im Nylonstrupmf etc..
Was das alles problematisch ist das eine Öffnung geben muss an der Stelle wo die Pflanze aus der erde wächst und ich denke das die Tiere gemnau die finden werden, sich da reindrücken, das ganze dehnen und am Ende doch wieder alles ausgraben.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Benutzeravatar
rené782
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Di Jun 07, 2016 6:21

Re: Grabschutz für Pflanzen

Beitragvon rené782 » So Sep 04, 2016 11:17

Danke für den Tipp.
Gehe gedanklich inzwischen auch ehr Richtug flexiblem Stoff, den Ballen im Nylonstrupmf etc..
Was das alles problematisch macht, jedenfalls theoretisch, ist das es eine Öffnung geben muss an der Stelle wo die Pflanze aus der Erde wächst und ich denke das die Tiere genau die finden werden, sich da reindrücken, das ganze dehnen und am Ende doch wieder alles ausgraben.
Ich hab gradezu den Eindruck das genau solche Stellen bevorzugt "bearbeitet" werden, würde ja Sinn machen gäbe das doch eine genau passende, enge, leicht feuchte Höhle wenn es klappt.
Frage mich wirklich wie andere Halter das umgehen, es wird ja nicht jeder seine Pflanzen einfach in den Boden setzen.
Oder ob allen von vorn herein klar ist das die Pflanzen alle paar Monate ausgetauscht und auf "Erholung geschickt" werden müssen.

Dann müsste ich die Topfe aussen anbringen und die Triebe durch Bohrungen führen, das nähme mir aber eigendlich deutlich zuviel Platz weg und sieht auch nicht toll aus, jedenfalls aussen rum.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Benutzeravatar
rené782
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Di Jun 07, 2016 6:21

Re: Grabschutz für Pflanzen

Beitragvon rené782 » So Sep 04, 2016 11:50

Als Beispiele mal, um solche Ecken und Nieschen geht es mir:
Das ganze ist auch farblich der erste Versuch, wird im Winter nochmal überarbeitet ;-)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß


Zurück zu „Terrarieneinrichtung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast