Terrarium für Heterodon nasicus

Diskussionen zur Einrichtung und Gestaltung von Terrarien und zur Gestaltung von Rückwänden

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2220
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon Matthias » Di Dez 26, 2017 13:41

Hallo,
ich würde flache Rindenstücke auf den Boden legen, da kriechen Schlangen allgemein gerne drunter.
Gruß
Matthias

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon LeeroyL » Di Dez 26, 2017 14:20

Aiakos hat geschrieben:Die Lampe strahlt grad in die Mitte.

Richte sie nach rechts. Dann wirst du ein Temperaturgefälle von rechts nach links haben.
Weitere Verstecke in den unterschiedlichen Temperaturzonen (die ja noch nicht geschaffen wurden) würden nichts schaden. Auch wenn sich H. nasicus gerne mal eingräbt, ist nur eine Röhre als Versteck zu wenig.

Kleiner Tipp noch von mir. Ein grobes Stück einer Schieferplatte auf den Boden, auf das die Lampe scheint. Stein wird erhitzt, sieht farblich schön aus und kostet ein paar Cent. Ich hole meine immer bei einem Steinmetz, der mir der Bruchstücke für ne Münze in die Kaffekasse abtritt.


Wie macht man denn gute Höhlen / verstecke, die nicht allzu gross sind, aber ausreichen für adulte Tiere. Wenn ich mir die Höhlen anschaue bei zb Amazon, sind diese ja relativ teuer und auch zu gross.

Einen schwarzen Stein habe ich bereits unter der Wärme Lampe :)

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon LeeroyL » Di Dez 26, 2017 14:22

Matthias hat geschrieben:Hallo,
ich würde flache Rindenstücke auf den Boden legen, da kriechen Schlangen allgemein gerne drunter.


Dann halbieren ich die Korkrinde, somit habe ich dann 2 flachere verstecke

Aiakos
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Mo Aug 04, 2003 22:58
Wohnort: BY

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon Aiakos » Di Dez 26, 2017 20:26

Wie macht man denn gute Höhlen / verstecke, die nicht allzu gross sind, aber ausreichen für adulte Tiere. Wenn ich mir die Höhlen anschaue bei zb Amazon, sind diese ja relativ teuer und auch zu gross.

Einen schwarzen Stein habe ich bereits unter der Wärme Lampe :)


Stimmt. Bei genauer Betrachtung des Fotos sieht man den flachen Stein. Ist recht schwer zu sehen im Lichtkegel. Aber darum geht es ja nicht. Wichtig ist ja, dass er da ist :)

Bzgl. der Verstecke kommt es auf ein paar Faktoren an.

- Was sind deine optischen Vorlieben? Reichen dir Tontöpfe? Reichen dir Tupperdosen? usw.
Wenn nicht (was bei mir genauso ist), dann kannst du dir selber welche bauen aus Styropor (youtube hält dazu einige Bauanleitungen bereit) oder du kannst dir geeignete Verstecke im Wald suchen (allerdings solltest du darauf achten, dass es sich um Laubbäume handelt, da Nadelbäume stark harzen. Da Klima im Terrarium dürfte kein Problem darstellen und bei Bedarf sind sie einfach austauschbar.)

- Wie groß ist das Tier?
Die Bezeichnung "adult" ist ohne Nennung des Geschlechts etwas schwammig. Männliche Tiere werden bei H. nasicus in der Regel deutlich kleiner als weibliche Tiere.

Bzgl. der Preise aus dem Fachhandel hast du recht. Die sind einfach übertrieben.

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon LeeroyL » Mi Dez 27, 2017 1:18

Aiakos hat geschrieben:
Wie macht man denn gute Höhlen / verstecke, die nicht allzu gross sind, aber ausreichen für adulte Tiere. Wenn ich mir die Höhlen anschaue bei zb Amazon, sind diese ja relativ teuer und auch zu gross.

Einen schwarzen Stein habe ich bereits unter der Wärme Lampe :)


Stimmt. Bei genauer Betrachtung des Fotos sieht man den flachen Stein. Ist recht schwer zu sehen im Lichtkegel. Aber darum geht es ja nicht. Wichtig ist ja, dass er da ist :)

Bzgl. der Verstecke kommt es auf ein paar Faktoren an.

- Was sind deine optischen Vorlieben? Reichen dir Tontöpfe? Reichen dir Tupperdosen? usw.
Wenn nicht (was bei mir genauso ist), dann kannst du dir selber welche bauen aus Styropor (youtube hält dazu einige Bauanleitungen bereit) oder du kannst dir geeignete Verstecke im Wald suchen (allerdings solltest du darauf achten, dass es sich um Laubbäume handelt, da Nadelbäume stark harzen. Da Klima im Terrarium dürfte kein Problem darstellen und bei Bedarf sind sie einfach austauschbar.)

- Wie groß ist das Tier?
Die Bezeichnung "adult" ist ohne Nennung des Geschlechts etwas schwammig. Männliche Tiere werden bei H. nasicus in der Regel deutlich kleiner als weibliche Tiere.

Bzgl. der Preise aus dem Fachhandel hast du recht. Die sind einfach übertrieben.


Ich wollte mir ein Weibchen zulegen, die werden ja i.d.r. 90cm lang.

Und nein, Tontöpfe und tupperwaren sprechen mich nicht an :D.

Danke für den Typ mit den Verstecken. Werde dort Mal nachschauen :)

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon LeeroyL » Mi Dez 27, 2017 1:39

Ich habe nichts finden können, entweder bin ich blöd oder habe nur das falsche eingegeben :D. Für einen Link o.ä. wäre ich dir dankbar

Aiakos
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Mo Aug 04, 2003 22:58
Wohnort: BY

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon Aiakos » Mi Dez 27, 2017 1:59

Beispielvideos:

1) https://www.youtube.com/watch?v=hIXPCOGUvgM

2) https://www.youtube.com/watch?v=QIQTvBbMGY0


zu 2) Das Video ist für den Modellbau und nicht für die Terraristik. Eine Übertragung in unseren Bereich ist beispielsweise so möglich, indem du nach dem Zusammenkleben der Styroporplatten diese von unten mit einem Heißluftfön aushölst und ein Zugangsloch mit einbrennst/reinschneidest.
Ein kleiner Tipp noch von mir: Lasse den Deckel der Höhle abnehmbar, indem du ihn eben nicht verklebst.

Bitte außerdem darauf achten, dass Materialien verwendet werden, die auch ins Terrarium eingebracht werden können.

Anmerkung: Beide Anleitungen nicht selbst getestet!


Edit: Weil mir diese Wetbox damals so gut gefallen hat, schieß ich den Link noch hinterher: https://www.schlangengrube.de/viewtopic ... 30&t=48090

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon Volker Ebensberger » Mi Dez 27, 2017 7:23

Du kannst die Höhlen auch aus Hypertufa machen.
Das Material wirkt ungefähr wie Blähton und du kannst es z.B. mit Moos begrünen.
Hier mal nen Link mit einem Rezept:

http://diese-rombergs.de/diy-projekt-pflanzgefase-aus-hypertufa/
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon LeeroyL » Mi Dez 27, 2017 9:46

Danke für die links. Bin euch echt dankbar :)

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2220
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon Matthias » Mi Dez 27, 2017 20:17

Hallo,
Volker Ebensberger hat geschrieben:Das Material wirkt ungefähr wie Blähton und du kannst es z.B. mit Moos begrünen.

das wird bei Heterodon nasicus aber nichts, dafür ists im Terrarium nämlich zu trocken.
Gruß
Matthias


Zurück zu „Terrarieneinrichtung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste