Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Hier geht es um die Haltung von Nattern.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 1868
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Matthias » Mi Feb 01, 2017 0:11

Hallo,
naja, du hast das Tier gerade rausgefangen, da kann etwas Unruhe mal vorkommen. Zum anderen hat es gerade gekotet, also kann wieder gefressen werden :-D
Gruß
Matthias

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1308
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Spielverderber » Mi Feb 01, 2017 0:33

Bullsnake sayi hat geschrieben:Ich habe am wärmsten bereich 23 Grad mit 50%lf und in der kühlsten ecke 20-21 grad mit knapp 60-65%lf. (Natürlich abends/nachts)


Nicht gerade winterliche Werte.

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 01, 2017 0:57

Ich habe schon am anfang gesagt, das sie nie in der winterruhe war, das haben mir die Vorbesitzer gesagt.
Und wir haben sogar darüber geschrieben, wie ich es für dieses Jahr das erste mal mache.

Wollte sie jetzt nicht in eine kürzere winterruhe schicken, da sie relativ dünn ist.

Aber er macht es ununterbrochen, ich versuche es jetzt einfach mal mit abdunkeln der Scheibe, hat bei meinem kanarienvogel immer geholfen (auch wenn es kein vergleich ist :-D )

Aber muss ich mir in irgendeiner weise ernsthaft gedanken machen ? Milben kann ich soweit ausschließen da ich weder an ihm, noch an den Gegenständen im Terrarium oder den wasserbecken welche entdecken kann.

Deswegen wollte ich hier um Rat fragen :)

Lg

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1308
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Spielverderber » Mi Feb 01, 2017 1:34

Du hast die Chance also nicht genutzt und keine Quarantäne durchgeführt?

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 01, 2017 1:44

Natürlich, das sie aber schon mit ihrem alten becken kam, habe ich das mit neuer Einrichtung, bodengrund etc. ausgestattet und habe es dann als Quarantäne Becken genutzt, aber da haben wir meines wissens auch drüber geschrieben. :-)

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1308
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Spielverderber » Mi Feb 01, 2017 2:05

An ein Ergebnis in Form von Laborbefunden erinnere ich mich allerdings nicht.

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 01, 2017 2:34

Das stimmt, das ist allerdings noch nötig.

Habe das becken trotzdem als Quarantäne gesehen, ist auch meine einzige schlange, bzw. Auch mein einziges Tier. Eine kotprobe wollte ich noch machen, sobald ich wieder eine strecke auf mich nehmen kann, es ist auch keine Ausrede, nur bei mir hat meine Gesundheit leider sehr gelitten die letzten Tage, was unverhofft & plötzlich kam. Sollte sie dann wirklich im aller schlimmsten fall krank sein, ist das jetzige becken ja dann auch erst mal zum zweck des gesund werdens (was wie gesagt, der schlimmste fall wäre) und sie bekommt ja wie schon gesagt eh noch mal ein größeres becken, wo dann noch mal alles komplett neu eingerichtet ist.

Ich möchte auch gar nicht so klingen als würde ich das ich nicht einsehen was du schreibst, nur so ist die Situation jetzt.

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1308
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Spielverderber » Mi Feb 01, 2017 3:21

Doch, genau so klingt das. Ich kann sehr gut nachvollziehen wie es ist krank zu werden, Unfälle zu haben, operiert werden zu müssen, und so weiter, Das kenne ich aus eigener Erfahrung und auch von einem guten Freund, der im Moment nach einer OP gerade nicht mehr kann und dessen Tiere ich versorge.

Wenn Deine Gesundheit zufällig ab dem Punkt gelitten haben sollte, wo Dir Deine Versäumnisse aufgezeigt wurden, möchte ich Dir mein Mitgefühl ob dieses Zufalls aussprechen. Ansonsten ist alles nur eine faule Ausrede, und jeder Versuch zu helfen wurde nicht wahr- oder nicht ernstgenommen. Viel Erfolg mit dem "geretteten" Tier.

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 01, 2017 11:51

Es ist leider keine Ausrede, auch wenn es schön wäre.. Ich bin froh das ich gerade noch hier zuhause die sachen wie kot entfernen, oder wasser neu auffüllen kann.

Ich versuche diesen Monat trotzdem irgendwie eine Kotprobe einschicken zu lassen.

Und da ich mir eine Frage schon vorstellen kann, das Futter wird mir von einer Freundin gebracht, jedoch weil sie nicht weit weg von meiner quelle wohnt & ich nicht weit von ihr.

Wenn du genauer Wissen möchtest was ich hab, von mir aus Pn.

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 01, 2017 11:59

Und ich nehme jedes Wort hier Ernst! Wie gesagt, ich würde sonst auch nicht wieder Schreiben, wäre mir das egal... Du wirst meine Situation schwer nachvollziehen können, wenn ich dir das ganze mal per PN erklären würde..

Fände es schöner vllt. In dem Moment zu Helfen, anstatt mir die vorherigen Versäumnisse (Kotprobe) vorzuhalten, ich habe es verstanden, die Situation erlaubt es aber momentan nicht, auch wenn es mir sehr schwer fällt. Aber ein wenig Menschlichkeit hätte an der stelle nicht gefehlt, auch wenn es ums Tier geht.


Zurück zu „Natternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast