Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Hier geht es um die Haltung von Nattern.

Moderator: Forenteam

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Wolfsbraut12 » Fr Feb 10, 2017 11:41

Nun auch meine Pituophis neigen dazu bei Hunger mal an der Scheibe zu reiben. Futter hilft. Leider sind Pituophis recht stressanfällig, wie ich selbst schon feststellen konnte und wie mir bereits mehrfach von anderen Haltern bestätigt wurde. Die Tiere brauchen eine gewisse Ruhe. Kein schnelles Handling, kein rumfucheln im oder auch nur vor dem Terrarium. Meine stehen z.b. im Schlafzimmer, die Tiere haben den ganzen Tag ruhe. Ich hantiere so gut wie nie im Becken (außer fürs Wasser + Fütterung). Bei Stress werden die Tiere oft ruhelos, streifen umher und reiben auch oft von links nach rechts immer wieder an der Scheibe. Das kann also auch ein Stressanzeichen sein. Eine entspannte Pituophis siehst du im Anhang ;) Die Sonnenbaden nämlich recht gern in den frühen Morgenstunden ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Fr Feb 10, 2017 14:07

Sehr schöne pituophis!

Meine steht im Wohnzimmer & auch wenn es sich vllt. Komisch anhört, ich habe im Wohnzimmer keinen Fernseher, nur einen kleinen im Schlafzimmer, da ich nur schaue, wenn ich Schlafen gehe. ^^

Das sie am Morgen auch nur unter dem Spot liegt, kann ich auch beobachten, nach einiger Zeit kriecht sie dann umher & fängt immer an sich dann unter korkrinden zu graben, manchmal ist sie dann so vergaben, das man nur ihren Kopf sieht :) So bleibt sie dann ein paar Minuten und gräbt dann woanders weiter.

Habe ihr noch mal 20L besorgt, die ich ihr heute noch dazu gebe, dann hab ich in der ecke knapp 35cm an substrat wo sie graben kann wie sie mag.

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Wolfsbraut12 » Fr Feb 10, 2017 15:16

Ja graben gehört zu ihrer Lieblingsbeschäftigung. Mir ist es am Wochenende zu rummelig im Wohnzimmer. Wenn man Besuch hat, ist dieser ja eher weniger im Schlafzimmer anzutreffen :lol: Deswegen haben wir uns für den Raum entschieden.

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Fr Feb 10, 2017 15:33

Da ich selten Besuch empfange, oder mich meist eher mit meinen Kollegen Treffe, passt das bei mir dafür ganz gut :)

Bin nicht oft zu Hause, bzw. Schon Zuhause, aber eher gegen abends. Sie hätte Theoretisch auch ruhe im Schlafzimmer, nur muss das nicht sein. Schlafe gerne etwas kühler & schaue noch ein wenig fern dabei. Im Wohnzimmer bin ich höchstens um eben in der Küche was zu Kochen (Hört sich verwirrend an, aber meine Küche steht fast im Wohnzimmer) oder halt eben das wasser zu wechseln, oder einfach mal so zum schauen :)

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1308
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Spielverderber » Fr Feb 10, 2017 16:06

Ich pflege aktuell zwar nur 9 Pituophis sp., kann das mit erhöhter Stressanfälligkeit -im Vergleich zu meinen anderen nordamerikanischen Nattern- allerdings überhaupt nicht nachvollziehen. Grundlegend richtig sind natürlich diese Hinweise:
Wolfsbraut12 hat geschrieben:Kein schnelles Handling, kein rumfucheln im oder auch nur vor dem Terrarium.
...
Ich hantiere so gut wie nie im Becken (außer fürs Wasser + Fütterung).

Die sollte man jedoch im Umgang mit jeder Schlange beherzigen. Anderenfalls braucht man sich über "gestresste" Tiere nicht wundern.

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Wolfsbraut12 » Mo Feb 13, 2017 10:59

Spielverderber hat geschrieben:Ich pflege aktuell zwar nur 9 Pituophis sp., kann das mit erhöhter Stressanfälligkeit -im Vergleich zu meinen anderen nordamerikanischen Nattern- allerdings überhaupt nicht nachvollziehen. Grundlegend richtig sind natürlich diese Hinweise:
Wolfsbraut12 hat geschrieben:Kein schnelles Handling, kein rumfucheln im oder auch nur vor dem Terrarium.
...
Ich hantiere so gut wie nie im Becken (außer fürs Wasser + Fütterung).

Die sollte man jedoch im Umgang mit jeder Schlange beherzigen. Anderenfalls braucht man sich über "gestresste" Tiere nicht wundern.


Wie gesagt, eigene Erfahrung und auch die Erfahrung einiger Halter die ich kenne. Wie gesagt, stehen alle meine Terrarien in ruhigen Ecken.

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 15, 2017 10:20

So, scheint sich eingelebt zu haben.

Sie liegt jetzt ruhig in ihrem versteck, was sie gestern noch weiter ausgegraben hat.

Pflanzen & Plastik Pflanzen konnte ich vergessen, die werden ausnahmslos umgewalzt.

Sie frisst nur seit gestern anscheinend kein Frostfutter mehr, sonst hat sie anstandslos alles gefressen. Aber sobald ich meine Hand bewege, geht sie total darauf "ab", sie macht keine anzeichen von Drohungen oder sonst was, sondern kommt direkt auf meine Hand zugeschossen.

Ist es möglich das die Tiere von ein auf den anderen Tag kein Frost futter mehr annehmen ? Würde es in 4-6 Tagen noch mal versuchen, aber eine Lebende Maus.

IMG_20170215_091031.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Jensli » Mi Feb 15, 2017 11:55

Bullsnake sayi hat geschrieben:
Sie frisst nur seit gestern anscheinend kein Frostfutter mehr, sonst hat sie anstandslos alles gefressen.


Wie kommst du darauf?

Ausreichend lange Futterpinzette nehmen und die Frostmaus wie eine Marionette damit "zum Leben erwecken" - darauf fahren die meisten Schlangen ab. ;-)
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 15, 2017 12:26

Habe ich versucht, wurde aber nur ordentlich "abgeschnüffelt" und dann links liegen lassen.

Selbst als ich es im Terrarium versucht habe, nur aufeinmal wurde meine Hand wieder interessant, außerhalb reagiert sie nicht mal auf meine Hand, geschweige das Futter.

Temp tagsüber unter dem spot bis zu 33 grad, lokal 26-28 grad.
In dem kühlsten bereich also quasi in der Höhle sind es 23-24 grad.

Lf liegt bei 50-55%

Im kühlen bereich knapp 60%

Nachts hab ich 20-22 grad und eine lf von 65%

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Jensli » Mi Feb 15, 2017 12:49

Versuchs nach einer Woche nochmal, aber mit Frostmaus. Hast du den Lieferanten gewechselt? Etwas anders gemacht, als sonst? Schon mal junge Ratten verfüttert? Man stellt Bullennattern am besten auf Ratten um, da man bei einer adulten Schlange sonst zig Mäuse hintereinander füttern muss, bis sie mal satt ist.
Das warst du, der leicht in Panik gerät, oder? :-D
Du musst echt mal etwas cooler werden, Terraristik ist zu einem hohen Prozentsatz mit Geduld verbunden... ;-)
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de


Zurück zu „Natternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast