Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Hier geht es um die Haltung von Nattern.

Moderator: Forenteam

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 15, 2017 12:58

Ja richtig, bei mir geht das mit der Panik ein wenig schneller... :oops:

Allerdings noch nicht in der jetzigen Situation. :-D

Das Futter hole ich immer an der gleichen Quelle, da hat sich nichts geändert.
Sie bekommt auch normalerweise Ratten, nur es waren keine mehr da & die nächste Lieferung wäre knapp 1 woche noch gewesen, deswegen habe ich 2 große mäuse geholt.
Seitdem ich sie habe, hat sie sich noch nicht gehäutet. Milchig ist sie nicht, würde aber behaupten das sie ganz leicht (!) matt ist, aber das könnte auch daran liegen das sie immer gräbt, und danach dann immer so "schmutzig" aussieht. :idea:

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Jensli » Mi Feb 15, 2017 13:50

Bullsnake sayi hat geschrieben: .
Sie bekommt auch normalerweise Ratten, nur es waren keine mehr da & die nächste Lieferung wäre knapp 1 woche noch gewesen, deswegen habe ich 2 große mäuse geholt.


Da haben wir's doch schon. Daran dürfte es liegen. Viele Schlangen sind dafür bekannt, gewisse Vorlieben zu entwickeln, so dass sie anderes Futter verweigern.
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 15, 2017 14:10

Ohne jetzt verwirrend rüberzukommen, aber als ich sie das aller erste mal mit einer Ratte füttern wollte, hatte sie die auch nicht angenommen. 4 Tage später dafür 3 mittlere mäuse verputzt. (Lag auch eventuell an der eingewöhnung) aber schon ziemlich komisches (in meiner Sicht) fressverhalten.
Da sie beides schon gefressen hat & beides auch schon liegen lassen hat.
Würde es mit Lebend versuchen, kann die Maus im notfall zurück bringen wurde mir gesagt, aber wenn sie nur Frost frisst, weiß ich nicht ob es Sinn macht.

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Jensli » Mi Feb 15, 2017 14:56

Ach so, das ging aus deinen Posts so nicht hervor. Ich würde jetzt aber nicht anfangen, sie an Lebendfutter zu gewöhnen, sondern abwarten und weitere Versuche starten. Das sind keine Maschinen, die auf Knopfdruck fressen, bei mir ist auch jede Schlange vom Fressverhalten anders und ich kenne alle meine Pappenheimer und brauche mir keine Sorgen zu machen. Diese Gelassenheit aufgrund Erfahrung fehlt dir noch. Arbeite dran. :-D
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Wolfsbraut12 » Mi Feb 15, 2017 14:59

Jetzt komm aber mal runter ^^
Ich find deine Temperaturen für die aktuelle Jahreszeit zu warm. Die sollte ja jetz erstmal aus dem Winter umstellen.
Meine fressen momentan auch nicht. Generell sind Pituophis ja eher nicht wählerisch. Meine jedenfalls fressen alles, lebend oder tod, Maus oder Ratte absolut egal. Bleib doch erstmal ruhig, du musst doch auch nicht jede Woche füttern?!

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Jensli » Mi Feb 15, 2017 15:01

Wolfsbraut12 hat geschrieben:Ich find deine Temperaturen für die aktuelle Jahreszeit zu warm. Die sollte ja jetz erstmal aus dem Winter umstellen.


Stimmt, das auch noch - hatte ich ganz vergessen zu erwähnen. :-)
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 15, 2017 15:12

Ich hoffe ihr habt den gesamten Thread gelesen. ^^

Habe schon erklärt wieso keine winterruhe statt findet. :)

Und mit den Gedanken machen, hat einen anderen grund, hast nh PN Jensli :-D

Und ich habe sie jetzt "so oft" gefüttert, weil sie wie gesagt auch ein wenig schmaler war & teilweise die Haut am "hängen" war, also jetzt nicht aufm boden geschliffen, aber doch ziemlich dünn.

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Wolfsbraut12 » Mi Feb 15, 2017 15:32

Bullsnake sayi hat geschrieben:Ich hoffe ihr habt den gesamten Thread gelesen. ^^

Habe schon erklärt wieso keine winterruhe statt findet. :)

Und mit den Gedanken machen, hat einen anderen grund, hast nh PN Jensli :-D

Und ich habe sie jetzt "so oft" gefüttert, weil sie wie gesagt auch ein wenig schmaler war & teilweise die Haut am "hängen" war, also jetzt nicht aufm boden geschliffen, aber doch ziemlich dünn.


Winterruhe hin oder her, eine leichte Absenkung der Temperatur ist immer machbar. Die Tiere haben nunmal einen Jahresrythmus. Selbst in Quarantäne kann ich sie um 2-3 oder 5 Grad absenken. Da fallen sie auch nicht in eine komplette Winterruhe sondern merken eben nur das es etwas abfällt.

Schmal hin oder her, überfüttern (also von 0 auf 100) ist nicht gesund. Wie gesagt fressen die Pituophis ja gern und viel. Trotzdem is das nicht gesund ^^

Bullsnake sayi
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Bullsnake sayi » Mi Feb 15, 2017 15:43

Ist ja nicht so, als würde sie alle 2-3 Tage was bekommen, eine gute Woche bis anderthalb liegen locker dazwischen.

Und das mit dem absenken wusste ich nicht, weil ich dachte entweder winterruhe, oder gar nicht.

Da sie vorher auch nie überwintert hat, ist es dieses Jahr das erste mal, aber das bekomme ich schon hin. :)

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1333
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Pituophis catenifer sayi (mit einer Frage)

Beitragvon Spielverderber » Do Feb 16, 2017 20:12

Bullsnake sayi hat geschrieben:Und das mit dem absenken wusste ich nicht, weil ich dachte entweder winterruhe, oder gar nicht.


Ich bleibe dabei, daß eine Winterruhe durchaus eine sinnvolle Option gewesen wäre. Aber wenn Du nicht willst, solltest Du trotzdem die Klimadaten des Verbreitungsgebietes anschauen. Dort gibt es nicht nur einen Winter und somit eine Winterruhe, sondern allgemein keine fixen Werte. Es ist also nur natürlich, die Temperaturen im Terrarium an die Jahreszeiten anzupassen.


Zurück zu „Natternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste