Elaphe quatuorlineata

Hier geht es um die Haltung von Nattern.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
MikeScholz
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 19, 2017 14:45

Re: Elaphe quatuorlineata

Beitrag von MikeScholz » Do Jul 20, 2017 16:15

Ich hätte nur noch die Frage wie ich das mit der nacht Absenkung am besten machen kann? Gibt es da irgendwelche Hilfsmittel eventuell?

Sorry das ich hier in diesem Bereich weiter schreibe, oder soll ich besser in dem richtigen Bereich einen neuen tread eröffnen?

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2239
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Elaphe quatuorlineata

Beitrag von Matthias » Do Jul 20, 2017 16:38

Hallo,
ich habe das Thema mal in den Natternbereich verschoben.

Du schaltest abends die Beleuchtung aus und das Terrarium kühlt dann nachts auf Raumtemperatur (18-20°C) ab - fertig.
Gruß
Matthias

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Elaphe quatuorlineata

Beitrag von Volker Ebensberger » Do Jul 20, 2017 19:28

Matthias hat geschrieben: Du schaltest abends die Beleuchtung aus und das Terrarium kühlt dann nachts auf Raumtemperatur (18-20°C) ab - fertig.
Im Hochsommer? Also ich habe zur Zeit noch 25 bis 30 Grad in der Nacht.
Heizen kann jeder Depp, aber kühlen ist ziemlich aufwendig. Wollte mir mal ein Bergchamäleon zulegen das mit Zimmertemperaturen tagsüber klarkommt, und es "frei" in der Wohnung halten. Leider habe ich es nicht mal in der Theorie geschafft die Nachttemperatur in dem offenen Bereich adäquat runterzukühlen.
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1740
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Elaphe quatuorlineata

Beitrag von Spielverderber » Do Jul 20, 2017 22:19

Im Vergleich zu irgendwelchen montanen Arten ist es bei Pantherophis obsoletus in der Regel kein Problem, wenn die Temperaturen in den Hochsommernächten >25°C liegen.

Ich beneide eh jeden, der aktuell 20°C oder weniger geniessen kann.

Benutzeravatar
Jensli
Gesperrter Account
Beiträge: 667
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Elaphe quatuorlineata

Beitrag von Jensli » Fr Jul 21, 2017 10:43

Spielverderber hat geschrieben: Ich beneide eh jeden, der aktuell 20°C oder weniger geniessen kann.
Worin liegt da der Genuss? In diesem schei... Land friert man sich an 300 Tagen im Jahr die Klöten ab oder braucht einen Regenschirm, meist beides gleichzeitig Ich mag Reptilien unter anderem deshalb, weil sie wie ich Sonnenanbeter sind. Für andere Zeitgenossen wären dann vielleicht Pinguine die geeigeneteren Heimtiere... :lol:
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1740
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Elaphe quatuorlineata

Beitrag von Spielverderber » Fr Jul 21, 2017 20:38

Mein Beitrag ist von 22:19 Uhr. Um die Zeit würde ich 20°C in meiner Wohnung in der Tat geniessen.

Allgemein sind persönliche Vorlieben ebenso individuell wie die Interessen bezüglich der Tierhaltung.
Wer das Wetter in Deutschland SO schlimm findet, sollte auswandern.

Spielverderber,
der es lieber kühl mag und trotzdem Reptilien anstatt Pinguine hält.

Benutzeravatar
MikeScholz
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 19, 2017 14:45

Re: Elaphe quatuorlineata

Beitrag von MikeScholz » Mo Jul 24, 2017 9:57

Moin zusammen danke nochmal für eure Antworten und Tipps. Wollte mal ein kleines Update posten. Heute morgen um ca. 9 Uhr hat sie sich gehäutet :) freu mich wie Otto, das sie das anscheinend ohne Probleme geschafft hat da die Haut im ganzen ist und am Stück. Die Haut misst in diesem Zustand 1,60m und ist jetzt schon größer als meine perle :D was ihr noch mehr Angst macht :D

Zudem war vorne im terrarium so eine Art pulver oder irgendein Sekret wollte mal fragen was das ist?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jensli
Gesperrter Account
Beiträge: 667
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Elaphe quatuorlineata

Beitrag von Jensli » Mo Jul 24, 2017 10:31

Das ist Urat, oder auch Harnsäure - Endprodukt des Nukleinsäureabbaus vieler Tierarten wie zum Beispiel bei Reptilien, Vögeln, Affen und Menschen. Bei Reptilien und Vögeln werden auch Aminosäuren zu Harnsäure abgebaut. Die Salze der Harnsäure heißen Urate.

Mit anderen Worten, so sieht angetrockneter Schlangenurin aus.
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Benutzeravatar
MikeScholz
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 19, 2017 14:45

Re: Elaphe quatuorlineata

Beitrag von MikeScholz » Mo Jul 24, 2017 11:02

Danke für deine schnelle und ausführliche Antwort Jensli. Habe ich in der Zeit wo ich sie habe so noch nicht gesehen. Hatte erst gedacht das das mit der Häutung heute morgen zu tun da das Sekret gestern abend als ich in Bett bin noch nicht war. Jetzt bin ich schlauer :)

Antworten