Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Hier geht es um die Haltung von Nattern.

Moderator: Forenteam

Nadine83
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Do Aug 24, 2017 21:15
Wohnort: Hermeskeil

Re: Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Beitrag von Nadine83 » Fr Aug 25, 2017 10:19

Deswegen mein lieber Jensli, frage ich hier! Und Erde ist es im übrigen nicht sondern Pinienhumus :-P
Ich suche hier ja Rat um es richtig zu machen, also sag mir doch einfach was fehlt, was falsch oder richtig ist und dann kann ich es so machen wie es gehört!
Ich habe klipp und klar gesagt bin da Neuling und habe noch nicht so viel Wissen über die Aufzucht von kleinen Schlangen.
Das Gelege war nicht geplant, aber ich wollte sie auch nicht sterben lassen... Nun sind sie geschlüpft und sollen es bestmöglich haben.
Also bitte helft mir einfach mit eurem Wissen!
Danke :-D

Benutzeravatar
Jensli
Gesperrter Account
Beiträge: 667
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Beitrag von Jensli » Fr Aug 25, 2017 10:35

Du meine Güte. :roll:
Du brauchst doch nur auf meinen Link zu klicken, wie einfach soll ich es denn noch machen? Ein paar Verstecke, was zum Klettern und ein Wasserschälchen. Fertig.
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Beitrag von Wolfsbraut12 » Fr Aug 25, 2017 10:42

Nadine83 hat geschrieben:Das Gelege war nicht geplant, aber ich wollte sie auch nicht sterben lassen...
,

Wenn das mal nicht falsch gemeinte Tierliebe war. Hast du die alle schon vermittelt? In der Zeit der Inkubation, hättest du dich bereits informieren können.

Ich würde sie ebenfalls erstmal auf Zewa packen. Nach der ersten Häutung füttern und dann auf normalen Bodengrund. Und biete ihnen mal ein oder zwei Verstecke und etwas zum klettern. Die haben die selben Bedürfnisse wie große ;)

Nadine83
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Do Aug 24, 2017 21:15
Wohnort: Hermeskeil

Re: Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Beitrag von Nadine83 » Fr Aug 25, 2017 11:11

Natürlich sind sie vermittelt und zwei behalten wir selbst. Ich habe keine Erfahrung mit der Aufzucht, blöd bin ich aber nicht ;-)
Ja danke für deinen link Jensli, war nur irritiert da ich ja Kornnattern habe.
Mir kam das halt zu viel vor wenn ich in die Aufzuchtbehälter noch alles rein mache wie bei Erwachsenen Schlangen.
Also jetzt weiß ich bescheid was ich brauche...

Eine letzte Frage noch bezüglich der Wärme... Brauch ich noch einen Spot? Haben 25 Grad im Terrarium.

Danke für eure Hilfe

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1873
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Beitrag von Spielverderber » Fr Aug 25, 2017 14:53

Nadine83 hat geschrieben:Eine letzte Frage noch bezüglich der Wärme... Brauch ich noch einen Spot? Haben 25 Grad im Terrarium.
Wie schon geschrieben sollte die Haltung ebenso aussehen wie bei den adulten Tieren, rein auf die Werte bezogen. 25°C als Höchsttemperatur sind definitiv zu wenig.

Nadine83
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Do Aug 24, 2017 21:15
Wohnort: Hermeskeil

Re: Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Beitrag von Nadine83 » Fr Aug 25, 2017 15:59

So ihr lieben, war noch einmal einkaufen. Leider waren die Wasser Schalen zu groß daher habe ich improvisiert :-D
Ein Spot ist jetzt auch drin und kleine Höhlen ;-)
Was sagt ihr jetzt dazu, gut?
Danke

Bild

Benutzeravatar
Jensli
Gesperrter Account
Beiträge: 667
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Beitrag von Jensli » Sa Aug 26, 2017 10:27

Der Wahnsinn. Zwei Seiten Thread, ein Dutzend Posts und das Ergebnis ist ein Plastikschälchen und ein Stück Korkrinde. Und darauf kann man nicht von allein kommen? Für eine passende Plastikpflanze als Sichtschutz und Kletterast hat's wohl nicht mehr gereicht...
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2341
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Beitrag von Matthias » Sa Aug 26, 2017 11:27

Hallo,
ich hab die Tiere am Anfang immer auf Zewa, bis der Narbel geschlossen ist. Danach gestaltet sich die Einrichtung recht minimalistisch, damit ich die Aufzuchtbehälter mind. einmal pro Woche reinigen kann. Wasserschale und ein paar Verstecke reichen für die Aufzucht aus. Die Jungtiere sind i.d.R. so scheu, dass sie sich nicht im Geäst aufhalten.
Gruß
Matthias

Nadine83
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Do Aug 24, 2017 21:15
Wohnort: Hermeskeil

Re: Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Beitrag von Nadine83 » Sa Aug 26, 2017 13:55

Genau aus diesem Grunde hasse ich so Foren...
Man kommt hier her, weil man fragen hat und wird von solchen Klugscheißern wie du einer bist Jensli, nur dumm angemacht! Behalt einfach deine dummen Sprüche für dich! Für mehr hat es nicht gereicht? Was bildest du dir eigentlich ein, wer du bist, dass du dir raus nimmst so einen scheiß zu schreiben? Du hast scheinbar nie bei Null angefangen? Du hast auch sicher nie ne Frage an jemanden, weil scheinbar weißt du alles!
Ich jedenfalls werde hier sicher keine Frage mehr stellen und dieses Forum auch nicht weiter empfehlen...
Und jetzt könnt ihr mich gerne sperren!

Benutzeravatar
Seppuko
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Kornnatter Nachwuchs, Fragen...

Beitrag von Seppuko » Sa Aug 26, 2017 14:02

Nadine83 hat geschrieben:Genau aus diesem Grunde hasse ich so Foren...
Man kommt hier her, weil man fragen hat und wird von solchen Klugscheißern wie du einer bist Jensli, nur dumm angemacht! Behalt einfach deine dummen Sprüche für dich! Für mehr hat es nicht gereicht? Was bildest du dir eigentlich ein, wer du bist, dass du dir raus nimmst so einen scheiß zu schreiben? Du hast scheinbar nie bei Null angefangen? Du hast auch sicher nie ne Frage an jemanden, weil scheinbar weißt du alles!
Ich jedenfalls werde hier sicher keine Frage mehr stellen und dieses Forum auch nicht weiter empfehlen...
Und jetzt könnt ihr mich gerne sperren!
Wow fahr mal nen Gang zurück, über einen Kamm mit Jensli brauchst du den Rest hier nicht scheren!

Antworten