Haltungsbericht von Königspython im Terrarium

Diskussionen zur Haltung von Boas und Pythons.

Moderator: Forenteam

Schwenner
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Di Dez 20, 2016 8:20
Wohnort: Kiel

Re: Haltungsbericht von Königspython im Terrarium

Beitrag von Schwenner » Di Jul 04, 2017 9:35

Jensli hat geschrieben:Und wo bleiben eigentlich die Fotos? Bekommst du es immer noch nicht hin?
Leider kann man den Beitrag nicht mehr bearbeiten und die Fotos nachträglich einfügen aber ich werde das nachher als "Antwort" hinterher schieben.

Schwenner
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Di Dez 20, 2016 8:20
Wohnort: Kiel

Re: Haltungsbericht von Königspython im Terrarium

Beitrag von Schwenner » Di Jul 04, 2017 9:59

So hier nun ein paar Bilder.... Für eine größere Ansicht einfach drauf klicken ;-)

Das komplette Terrarium
20170630_184512.jpg
aufgeschnittene Korkröhren als Höhlen, Wassernapf, Kunstpflanzen, Klettermöglichkeiten, Bodengrund
20170630_184255.jpg
20170630_184245.jpg
20170701_161230.jpg

und hier ein Beispiel für eine Wärme- und UV-Lampe mit Keramikfassung und Schutzkorb. Im Hintergrund sieht man auch die erwähnte LED-Leiste. Nicht von der blauen Deckenfarbe verwirren lassen... beim ersten Terrarium probiert man noch viel aus :-P :lol:
20170701_161208.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Haltungsbericht von Königspython im Terrarium

Beitrag von peregrinus » Di Jul 04, 2017 16:26

Das sieht auf jeden Fall sehr schick aus. Ich selbst bin ja ein Fan von echten Pflanzen, da die die Luftfeuchtigkeit noch etwas stabilisieren, aber ich kann auch nachvollziehen, wenn man darauf mangels grünem Daumen verzichten möchte. ;-)

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2277
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Haltungsbericht von Königspython im Terrarium

Beitrag von Matthias » Di Jul 04, 2017 17:11

Hallo,
peregrinus hat geschrieben:aber ich kann auch nachvollziehen, wenn man darauf mangels grünem Daumen verzichten möchte. ;-)
Efeutute (Epipremnum aureum) als auch Losbaum (Clerodendrum thomsoniae) gedeihen auch bei den unbegabtesten Haltern und Königspythons ;-)
Gruß
Matthias

Schwenner
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Di Dez 20, 2016 8:20
Wohnort: Kiel

Re: Haltungsbericht von Königspython im Terrarium

Beitrag von Schwenner » Di Jul 04, 2017 17:47

peregrinus hat geschrieben:Das sieht auf jeden Fall sehr schick aus. Ich selbst bin ja ein Fan von echten Pflanzen, da die die Luftfeuchtigkeit noch etwas stabilisieren, aber ich kann auch nachvollziehen, wenn man darauf mangels grünem Daumen verzichten möchte. ;-)

Danke für das Kompliment :-D Hat auch einiges an Zeit gekostet, bis ich das so hatte :-P

Die Kunstpflanzen sind drin, weils einfach einfacher ist... Wenn man sich um die Pflanzen keine Gedanken machen muss, ist es für mich angenehmer :)
Matthias hat geschrieben:Efeutute (Epipremnum aureum) als auch Losbaum (Clerodendrum thomsoniae) gedeihen auch bei den unbegabtesten Haltern und Königspythons ;-)
Versuch ich beim nächsten Terra eventuell 8-)

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 384
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Haltungsbericht von Königspython im Terrarium

Beitrag von Volker Ebensberger » Di Jul 04, 2017 18:20

Ich habe zumindest bei den Köpy's sämtliches Grün rausgeworfen, egal ob echt oder kunst. War es leid mit den verschmähten Futterratten Fangeles um den Busch zu führen und den König noch mehr zu stressen.
Ich stecke da moralisch in einem ziemlichen Dilemma, auf der einen Seite möchte ich ein naturgetreues und verwinkeltes Terrarium das ein toller "Abenteuerspielplatz" für den Wurm ist, auf der anderen Seite will ich ein möglichst übersichtliches bei dem ich sofort Kot und Urin entdecke mit möglichst wenig Versteck Möglichkeiten für die Ratten. :evil:
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Schwenner
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Di Dez 20, 2016 8:20
Wohnort: Kiel

Re: Haltungsbericht von Königspython im Terrarium

Beitrag von Schwenner » Mi Jul 05, 2017 18:18

Volker Ebensberger hat geschrieben:Ich habe zumindest bei den Köpy's sämtliches Grün rausgeworfen, egal ob echt oder kunst. War es leid mit den verschmähten Futterratten Fangeles um den Busch zu führen und den König noch mehr zu stressen.
Ich stecke da moralisch in einem ziemlichen Dilemma, auf der einen Seite möchte ich ein naturgetreues und verwinkeltes Terrarium das ein toller "Abenteuerspielplatz" für den Wurm ist, auf der anderen Seite will ich ein möglichst übersichtliches bei dem ich sofort Kot und Urin entdecke mit möglichst wenig Versteck Möglichkeiten für die Ratten. :evil:

Haha ja das kenn ich :lol:
Aus diesem Grund und weil ich nicht möchte, dass Kot oder Urin der Futtertiere im Terrarium landen, füttere ich in einer seperaten Box. Dort ist das Futter auch zwangsweise in der Nähe von der Schlange und die Fütterung geht schneller. Einfach ne Höhle rein, Schlange hinterher, nach paar Minuten Futter rein und kurz warten. Nach der Fütterung kann man die Box einfach sauber machen und gut ist ;-) Durch den verschließbaren Deckel können beide Tiere auch nicht ausbüchsen :-P Hab an den beiden transparenten Seiten noch Luftlöcher rein gebohrt.
20170705_181215.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten