Klima im Königspython Terrarium

Diskussionen zur Haltung von Boas und Pythons.

Moderator: Forenteam

Antworten
Artem_lolo
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Mo Okt 16, 2017 8:31

Klima im Königspython Terrarium

Beitrag von Artem_lolo » Mi Nov 08, 2017 9:03

Hallo meine Terrarium mit meinem königspython ist von EXO Terra in den Maßen 90x45x45 auf der linken Seite vom Terrarium benutze ich Eine Heizmatte und Heizkabel mit jeweils 25 Watt. Darauf habe ich Steine gelegt und komme somit bei der heißesten stelle auf 30 -31 Grad Celsius. Worüber ich mir aber Sorgen mache ist die Kalte Zone rechts im Terra da habe ich nämlich 20-22 Grad.
Nun meine Frage ist das Klima angemessen oder eher nicht und könnt ihr mir evtl. Tipps geben ?

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Klima im Königspython Terrarium

Beitrag von Volker Ebensberger » Mi Nov 08, 2017 19:30

Uff, ein Temperaturgefälle von fast 10°C auf 90 cm. Ich würde etwas an der Dämmung machen :-o
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1817
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Klima im Königspython Terrarium

Beitrag von Spielverderber » Do Nov 09, 2017 10:24

Es handelt sich um ein Terrarium von Exo Terra, also ist der Deckel komplett aus Gaze. Vermutlich ist da die Ursache zu suchen.

Heizkabel und -matte sind die einzigen Wärmequellen? Kein Spotstrahler, keine Grundbeleuchtung?

Artem_lolo
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Mo Okt 16, 2017 8:31

Re: Klima im Königspython Terrarium

Beitrag von Artem_lolo » Do Nov 09, 2017 12:28

Das Gaze Gitter habe ich mit Styropor abgedeckt und in den Ecken im Hinteren Bereich zwei Luftlöcher eingeschnitten.
Das einzige was ich an Beleuchtung habe ist eine 3 Watt led Lampe.
Spotstrahler etc. ist nicht vorhanden.

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1817
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Klima im Königspython Terrarium

Beitrag von Spielverderber » Do Nov 09, 2017 16:43

Wärme nur aus Substratheizungen entspricht nicht wirklich den Ansprüchen dieser Art. Wenn Du dennoch darauf bestehst, müssen leistungsstärkere Kabel/Matten genutzt und auch größerflächig verlegt werden. Ich selbst würde einfach tagsüber einen Halogenspot oder ähnliches zuschalten, und die Nachttemperatur dann über die Wärmequellen im Boden regulieren. Bei relativ geringer Raumtemperatur und einem eher ungeeigneten Terrarium muß man nunmal mit entsprechend hohem Stromverbrauch rechnen.

Antworten