Einstiegs-Terrariengröße Boa

Diskussionen zur Haltung von Boas und Pythons.

Moderator: Forenteam

Boafan76
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mi Dez 13, 2017 23:52

Re: Einstiegs-Terrariengröße Boa

Beitrag von Boafan76 » Do Dez 14, 2017 17:10

@Spielverderber - das Problem für mich war nicht, nicht zu erkennen das Keramikstrahler nicht die ideale Lösung sind,
sondern eine Alternative zu finden.

Da relativ neu, geht die Literatur darauf noch gar nicht ein.
Hier ist überall der Elstein zu finden, Heatpanel - Fehlanzeige.

Hab 3 Händler dazu befragt, hier wird bei hohen Terrarien von Heatpanel abgeraten, wegen dem Wirkungskreis.

Erfahrungsberichte - die meisten stammen aus dem Königspython Bereich, also kleine Terrarien.

@Pizza Ein riesiges Danke an Dich. Da Deine Info natürlich
super ist, Erfahrungswerte, fast identisches Terrarium...
Das zeigt mir, das eine Lösung wie von Dir beschrieben, mit Heatpanel möglich ist. Somit werde ich, da ich selbst kein Freund von Keramikstrahler bin, entsprechend zu bauen.
Ja diese Heat Panels hab ich bereits gesehen. Sind die stärksten die auch ich finden konnte. Werd mir jetzt mal eine holen.

Also hab ich erst mal die Info. Wenn es dann ans Feintuning geht, kommen sicher noch Fragen auf. Aber jetzt erst mal Taten folgen lassen.

Grüße Florian

Pizza0406
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mo Jul 04, 2016 19:30

Re: Einstiegs-Terrariengröße Boa

Beitrag von Pizza0406 » Do Dez 14, 2017 18:02

Kein Problem,

http://schlangengrube.de/viewtopic.php?f=17&t=48486

kannst ja mal die Bilder durch schauen.
Vor allem die Anordnung auf dem Deckel.

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1889
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Einstiegs-Terrariengröße Boa

Beitrag von Spielverderber » Do Dez 14, 2017 22:33

Boafan76 hat geschrieben:Da relativ neu, geht die Literatur darauf noch gar nicht ein.
Das stimmt wohl, in der aktuellen Literatur fällt mir spontan kein einziger Titel ein, in dem Heatpanels erwähnt werden. Selbst in Kobers "Terrarientechnik" nicht, was das aktuellste Buch zu diesem Themenbereich sein dürfte. Erfahrungsberichte zu Heatpanels dürfte man am ehesten im Bereich Geflügelzucht finden.

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Einstiegs-Terrariengröße Boa

Beitrag von Volker Ebensberger » Di Dez 19, 2017 10:46

Bis jetzt hatte ich ausschließlich Elstein in meinen Terrarien verbaut und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Das mit der LF kann ich bestätigen und habe deshalb in jedes eine Beregungsanlage verbaut um das Manko auszubügeln.

Nachdem es überall heißt headpanel ist super und wesentlich besser habe ich bei meinem letzten auch eins verbaut. Das Terrarium hat 150x100x75 und das größte Panel das ich fand kam in der Terrarium Mitte gerade mal auf 24°C :-x und musste nochmal eine Heizmatte nachrüsten.
Sollen die in ihren schlauen Büchern schreiben was sie oder ihre Lobbyisten wollen, meine Felderfahrung sagt was anderes :cry:
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Benutzeravatar
jotpedepunkt
Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: Fr Dez 09, 2016 15:51

Re: Einstiegs-Terrariengröße Boa

Beitrag von jotpedepunkt » Di Dez 19, 2017 19:07

Volker Ebensberger hat geschrieben:Bis jetzt hatte ich ausschließlich Elstein in meinen Terrarien verbaut und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Das mit der LF kann ich bestätigen und habe deshalb in jedes eine Beregungsanlage verbaut um das Manko auszubügeln.

Nachdem es überall heißt headpanel ist super und wesentlich besser habe ich bei meinem letzten auch eins verbaut. Das Terrarium hat 150x100x75 und das größte Panel das ich fand kam in der Terrarium Mitte gerade mal auf 24°C :-x und musste nochmal eine Heizmatte nachrüsten.
Sollen die in ihren schlauen Büchern schreiben was sie oder ihre Lobbyisten wollen, meine Felderfahrung sagt was anderes :cry:

Endlich ein Gleichgesinnter.Man traut sich ja kaum noch,den Elstein irgendwo zu erwähnen.

mfg
jotpede

Benutzeravatar
vampyr
Mitglied
Beiträge: 3507
Registriert: Do Apr 10, 2003 14:57

Re: Einstiegs-Terrariengröße Boa

Beitrag von vampyr » Di Dez 19, 2017 19:23

Ich beheize all meine Terrarien ausschließlich über die Beleuchtung, während der Nacht wird das Terrarienzimmer beheizt, dies ist aber nur an kalten Wintertagen nötig, denn meist reicht die Wärme welche Tagsüber von den Terrarien abgegeben wird aus um das Zimmer auch während der Nacht auf Temperatur zu halten.
Wozu soll ich sinnlos Geld in Heizkörper investieren, wenn mit einer vernünftigen Beleuchtung auch die Pflanzen besser wachsen?
Lustig finde ich dann jedesmal wenn es heißt das jemand Kunstpflanzen verwenden soll, da man für echte Pflanzen ja Licht braucht, im gleichen Atemzug dann aber ein Elsteinstrahler empfohlen wird :roll:
Die Temperatur läßt sich auch mit Leuchtmitteln recht gut regulieren, wenn man die passende Watt - Zahl nimmt.

Gruß vampyr
If you can't stand the heat, get out of the kitchen :evil:

Benutzeravatar
jotpedepunkt
Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: Fr Dez 09, 2016 15:51

Re: Einstiegs-Terrariengröße Boa

Beitrag von jotpedepunkt » Di Dez 19, 2017 19:42

vampyr hat geschrieben:Ich beheize all meine Terrarien ausschließlich über die Beleuchtung, während der Nacht wird das Terrarienzimmer beheizt, dies ist aber nur an kalten Wintertagen nötig, denn meist reicht die Wärme welche Tagsüber von den Terrarien abgegeben wird aus um das Zimmer auch während der Nacht auf Temperatur zu halten.
Wozu soll ich sinnlos Geld in Heizkörper investieren, wenn mit einer vernünftigen Beleuchtung auch die Pflanzen besser wachsen?
Lustig finde ich dann jedesmal wenn es heißt das jemand Kunstpflanzen verwenden soll, da man für echte Pflanzen ja Licht braucht, im gleichen Atemzug dann aber ein Elsteinstrahler empfohlen wird :roll:
Die Temperatur läßt sich auch mit Leuchtmitteln recht gut regulieren, wenn man die passende Watt - Zahl nimmt.

Gruß vampyr
Lieber Vampyr,

selbstverständlich kann ich tagsüber sehr gut die Terrarientemperatur über Beleuchtung regeln. Was aber mache ich nachts? :roll:
Es gibt doch tatsächlich Terrarianer, die aus Platzgründen nicht für jede Klimazone ihrer Pfleglinge ein eigenes Zimmer entsprechend wärmen/kühlen können oder wollen. Und wo ist der Unterschied zwischen der Wärmeabgabe dieser Heatpannels oder einem über Thermostat gesteuerten Elsteinstrahler? Beides ist zugegebenermassen "unnatürlich", bei mir überleben die Tiere den Elstein aber durchaus auch einige Jahrzehnte!

Und was Kunststoffpflanzen anbelangt: es gibt durchaus Gründe, warum man sich dafür entscheidet.Fragen Sie mal Roger Aeberhard danach.

mfg
jotpede

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1889
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Einstiegs-Terrariengröße Boa

Beitrag von Spielverderber » Di Dez 19, 2017 20:22

Nach heutigem Wissensstand sind Keramikheizstrahler in Terrarien kaum noch zu rechtfertigen. Gute Gründe sind dem von mir geposteten Link zu entnehmen, etwas genauer nachzulesen in "Terrarientechnik" von Kober und Geissel.

Nur weil etwas schon lange genutzt wird, wird es dadurch nicht automatisch gut oder richtig.

Jede Licht- und Wärmequelle in Terrarien ist unnatürlich. Worin sich Keramikheizstrahler von anderen reinen Wärmequellen unterscheiden, ist besagten Quellen zu entnehmen.

Antworten