Boa imperator

Diskussionen zur Haltung von Boas und Pythons.

Moderator: Forenteam

kawasaki
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Di Okt 25, 2016 8:21

Boa imperator

Beitrag von kawasaki » Mi Sep 26, 2018 15:08

Hallo zusammen
Ich habe seit 2 Wochen eine angeblich 4 Jähriger Boa imperator.
Er ist für 4 Jährig ziemlich klein und fein.Ca 40 bis 50cm und ziemlich dünn.
Nun aber mein eigentliches Problem:Ich wollte Ihn letztens aus dem Terrarium nehmen und da hat er mich kurz angefaucht.Das hat mich ganz schön verängstigt.Kann mir jemand Tips geben?Er soll ja nicht Handzahm und schmusig werden.
Danke euch im voraus

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1922
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Boa imperator

Beitrag von Spielverderber » Mi Sep 26, 2018 15:16

Das Alter sollte im Herkunftsnachweis stehen, den Du für ein artgeschütztes Tier wie Boa (constrictor) imperator auf jeden Fall brauchst.

Selbst für die kleinsten Tiere dieser Art (Honduras, Crawl Cay, Tarahumara...) wäre diese Größe bei dem Alter sehr unwahrscheinlich. Sowas erreicht man nur, wenn man bestenfalls zum reinen Lebenserhalt füttert. Sehr viel wahrscheinlicher ist eine falsche Altersangabe. So oder so hätte man von dem Tier die Finger lassen und es nicht kaufen sollen. Jetzt solltest Du das Tier vorerst unter Quarantänebedingungen halten, Kotproben in ein Labor schicken und ggf. einen Tierarzt aufsuchen. Sicher ist sicher.

Reptilien sind Wildtiere. Wildtiere verhalten sich nunmal wie Wildtiere. Wenn Dich das fauchen schon verängstigt, ist eine Schlange dann wirklich das richtige für Dich?
Wenn Du Angst hast gebissen zu werden, ist ein Schlangenhaken die einfachste Lösung.

Rbn
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mo Aug 28, 2017 22:03

Re: Boa imperator

Beitrag von Rbn » Mi Sep 26, 2018 15:49

Spielverderber hat geschrieben:
Mi Sep 26, 2018 15:16
Wenn Du Angst hast gebissen zu werden, ist ein Schlangenhaken die einfachste Lösung.
Oder du besorgst dir eine Großpackung Pflaster. Boas haben fiese Zähnchen. Dann bist du immerhin für den Fall der Fälle gewappnet.

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Boa imperator

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Do Sep 27, 2018 0:25

Auch wenn ich jetzt wie der letzte Penner klinge, was hast du gedacht zu bekommen?
Du weisst, es sind keine Schmusetiere, bist aber völlig aus der Ruhe wenn dieser kleine Wurm mal nen bisschen faucht.

Wie gedenkst du mit dem Tier umzugehen wenn das Tier mal größer ist?

Es klingt hart, aber bei solchen Beiträgen glaube ich nicht daran das sich jemand die "Mühe" gemacht hat, ein Buch gelesen zu haben, oder jemanden besucht hat der diese Tiere hält.

Ich möchte dir nicht blöd kommen, allerdings stelle ich mir immer wieder die Frage, wie man sich ein solches Tier ins Haus holen kann, ohne sich über solche Situationen Gedanken zu machen.

Rbn
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mo Aug 28, 2017 22:03

Re: Boa imperator

Beitrag von Rbn » Do Sep 27, 2018 0:44

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:
Do Sep 27, 2018 0:25
Es klingt hart, aber bei solchen Beiträgen glaube ich nicht daran das sich jemand die "Mühe" gemacht hat, ein Buch gelesen zu haben, oder jemanden besucht hat der diese Tiere hält.
Stimmt! Das traurige daran ist jedoch, dass das Tier wohl oder übel darunter leiden wird. Mal ganz zu schweigen davon, dass man selbst sich offensichtlich bei der "Kaufvorbereitung" wenig mit Infos versorgt hat und dann in einem Forum erwartet, dass Leute, die sich diese Arbeit gemacht haben, einem diese auf einem Silbertablett reichen.

P.S.: Ich weiß, dass Boa c. i. so drauf sind und auch wie eine B. c. i. nach vier Jahren ungefähr auszusehen hat (Das variiert natürlich je nach Lokalität). Und ich halte diese Art nicht und habe das bisher auch nicht vor. Nur mal so als Denkanstoß für den Threadersteller.


@Tobias: Sowas haben wir hier doch öfter, dass die Leute keine Ahnung haben, was sie sich ins Haus holen. Hatte nicht letztens einer eine Lampropeltis gekauft und fragte hier ob die nicht giftig sei? :-D :-D Da fragt man sich, ob man sich solche Gedanken nicht lieber vorher macht...

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Boa imperator

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Do Sep 27, 2018 1:02

Ich bin erst heute 2 Stunden in die Schweiz reingefahren um ein Tier anzuschauen und genau zwei Fragen zu stellen, jeder der mal in Richtung Zürich gefahren ist weiss was das zu bedeuten hat um 16 Uhr... Jedenfalls verstehe ich nicht was die Leute antreibt sich ein Tier ins Haus zu holen was namentlich so bekannt ist, dass selbst mein Vater weiss um was es sich ungefähr handelt.

Wieso fangen immer wieder Leute mit der Schlangenhaltung an, mit derart "großen" Tieren?

PS:Ich hoffe die Natter die ich pflege ist nicht giftig...
Zuletzt geändert von Tobiaskondaschwanz am Do Sep 27, 2018 1:45, insgesamt 2-mal geändert.

Rbn
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mo Aug 28, 2017 22:03

Re: Boa imperator

Beitrag von Rbn » Do Sep 27, 2018 1:43

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:
Do Sep 27, 2018 1:02
Ich bin erst heute 2 Stunden in die Schweiz reingefahren um ein Tier anzuschauen und genau zwei Fragen zu stellen, jeder der mal in Richtung Zürich gefahren ist weiss was das zu bedeuten hat um 16 Uhr
So sollte es sein! Wenn sich jeder so oder so ähnlich informieren würde (ein Buch lesen reicht manchmal schon um zu erkennen, dass Reptilien für einen nix sind) wären Threads wie dieser überflüssig.
Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:
Do Sep 27, 2018 1:02
Wieso fangen immer wieder Leue mit der Schlangenhaltung an, mit derart "großen" Tieren?
Das verdanken wir m.E.n. Leuten, die das als "alles ganz easy" anpreisen wie z.B. Herrn Stefan B.. Würden solche Tiere nicht stets als anfängergeeignet vermarktet werden, kämen die Leute weniger auf solche Ideen

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Boa imperator

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Do Sep 27, 2018 1:55

Ich kanns ja echt nachvollziehen das man bei der ersten Schlange nervös ist. Jeder hat mal klein angefangen, aber wenn ich Angst habe vor einem Biss dann kaufe ich mir doch nicht eine Riesenschlange mit diesen Ausmaßen...

Und ja, leider geben diese Youtube-Kanäle einen falschen Eindruck an die Leute weiter, da muss ich dir recht geben. Ich habe erst heute wieder festgestellt das Händler und "Private" Zoos Ihre Bücher nicht los bekommen und total verblichen sind, weil alle sich über das Internet schlau machen...
Die Bücher waren damals farbenfroh und sind über die Jahre einfarbig Cyan geworden weil sie keiner mehr kauft...


Das ganze ging sogar so weit das ich die Seiten nach denen ich gesucht habe, abfotografieren durfte. Die Hoffnung nach verkauften Büchern hat man wohl wirklich aufgegeben.

Rbn
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mo Aug 28, 2017 22:03

Re: Boa imperator

Beitrag von Rbn » Do Sep 27, 2018 2:31

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:
Do Sep 27, 2018 1:55
Ich kanns ja echt nachvollziehen das man bei der ersten Schlange nervös ist. Jeder hat mal klein angefangen, aber wenn ich Angst habe vor einem Biss dann kaufe ich mir doch nicht eine Riesenschlange mit diesen Ausmaßen...
Es müsste dann ja noch nichtmal eine Riesenschlange sein. Vor den Bissen kleinerer Nattern muss man sich wirklich nicht fürchten ;) Ist keine Schande mit denen anzufangen.

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:
Do Sep 27, 2018 1:55
Das ganze ging sogar so weit das ich die Seiten nach denen ich gesucht habe, abfotografieren durfte. Die Hoffnung nach verkauften Büchern hat man wohl wirklich aufgegeben.
Komisch, meine Buchhandlung findet da einen Abnehmer :oops: :roll:
Mir ist das gedruckte Wort lieber, als das auf einer Website. Nicht ohne Grund sind "Online-Quellen" in der Wissenschaft verpönt. Täte ich auf der Arbeit einen "Forum-Post" als Quelle zitieren könnte ich am selben Tag kündigen. Bei einem Buch steht jemand mit seinem Namen dafür, dass das geschriebene Wort eine gewisse Qualität und Richtigkeit hat. Das ist mir der Preis der Bücher allemal wert.

Halten wir Fest: Wir empfehlen dem Threadersteller: Lies Bücher! Ich glaube dem stimmt sogar der Spielverderber zu ;-)

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1922
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Boa imperator

Beitrag von Spielverderber » Do Sep 27, 2018 10:04

Rbn hat geschrieben:
Do Sep 27, 2018 2:31
Ich glaube dem stimmt sogar der Spielverderber zu
Tut er. Und er glaubt auch, daß nun der Threadstarter erstmal wieder zu Wort kommen sollte, anstatt ihm das Hobby direkt zu vermiesen und alles im Keim zu ersticken. Ich habe zwar auch meine Zweifel, man muß aber ja nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen.
Rbn hat geschrieben:
Do Sep 27, 2018 2:31
Nicht ohne Grund sind "Online-Quellen" in der Wissenschaft verpönt.
Ich weiß zwar wie Du das gemeint hast, möchte aber für die anderen Leser doch klarstellen, daß es sehr wohl wissenschaftliche Portale und Publikationen im Internet gibt. Man muß klar trennen zwischen solchen Quellen, und den meisten privaten Webseiten, Foren etc...

Antworten