Habe Ein paar Fragen Zu Kornnatter [Wichtig]

Hier finden Diskussionen zu Kornnattern (Pantherophis guttatus) statt.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2085
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Habe Ein paar Fragen Zu Kornnatter [Wichtig]

Beitragvon Matthias » Sa Aug 12, 2017 11:36

Hallo,
bitte bleibt beim eigentlichen Thema - Anfeindungen bringen niemanden weiter.

Im Kornnatterterrarium sollte tagsüber ein Temperaturgefälle von 24-28°C mit einem lokalen Sonnenplatz mit ca. 35°C herrschen. Nachts kann die Temperatur auf Raumtemperatur abfallen.
Gruß
Matthias

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Habe Ein paar Fragen Zu Kornnatter [Wichtig]

Beitragvon Volker Ebensberger » Sa Aug 12, 2017 18:18

Hallo CryZz,
da du neu in der Materie bist vielleicht noch eine kleine Erklärung zu Matthias Antwort.
Bei den Angaben von 24-28°C ist nicht gemeint das du dir die Temperatur aussuchen kannst die dir am sympathischsten ist sondern das du ein sogenanntes Temperaturgefälle haben solltest. Also auf der einen Seite des Terrariums sollte es 24°C haben und am anderen Ende die 28°C, so das daß Tier sich seinen Wohlfühlbereich aussuchen kann. Deshalb ist es auch wichtig in den einzelnen Zonen mehrere Höhen und Unterschlüpfe anzubieten.

Aus diesem Grund wird auch immer der Hinweis gegeben das Terrarium nicht mehr als 2/3 mit z.B Heatpanele zu bedecken damit eben dieses Gefälle zustande kommt.
Gruß Volker
Mitglied des DV-TH

Patrick91
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: Sa Nov 19, 2016 12:10

Re: Habe Ein paar Fragen Zu Kornnatter [Wichtig]

Beitragvon Patrick91 » Sa Aug 12, 2017 21:35

@ Spielverderber

Deine Antworten sind so hilfreich, da muss ich Dir meinen Dank aussprechen. Genauso wie beim Thema "Verletzung/Krankheit beim Retic".
Was würde wir hier ohne Dich machen?
Etwa Literatur lesen?
Oder vielleicht auf Tipps von anderen Haltern hoffen?

Vielleicht mal diese Klugscheisserei einstellen und die Fragen auch sinnvoll und mit diversen Tipps von deinem unvorstellbaren Schlangenwissen bereichern.

Und wenn es dich nicht tangiert, [...].
Einen schönen Abend.
Zuletzt geändert von Matthias am Sa Aug 12, 2017 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beleidigungen werden nicht geduldet

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2085
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Habe Ein paar Fragen Zu Kornnatter [Wichtig]

Beitragvon Matthias » Sa Aug 12, 2017 22:16

Hallo,
Patrick91 hat geschrieben:Vielleicht mal diese Klugscheisserei einstellen und die Fragen auch sinnvoll und mit diversen Tipps von deinem unvorstellbaren Schlangenwissen bereichern.

och, wenn man die richtigen Fragen stellt, bekommt man durchaus Antworten, die einen weiter bringen. Bei Grundlagenfragen, für die es seit Jahrzehnten Antworten gibt, die dank Internet mittlerweile sogar kostenfrei verfügbar sind, ist es verständlich, wenn Kompetenzen in Frage gestellt werden, wenn es nicht innerhalb von Tagen/Wochen gelingt die Grundlagen der Haltung zu finden. Ein Verweis auf Fachliteratur, wenn sie offensichtlich benötigt wird, ist ein guter Ratschlag ;-)
Gruß
Matthias

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1505
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Habe Ein paar Fragen Zu Kornnatter [Wichtig]

Beitragvon Spielverderber » Sa Aug 12, 2017 23:38

Patrick91 hat geschrieben:Was würde wir hier ohne Dich machen?
Etwa Literatur lesen?
Oder vielleicht auf Tipps von anderen Haltern hoffen?


Schön, daß Du Deinem Freund Tim zu Hilfe eilst. Ich vermute allerdings, er würde das schon allein schaffen.

Ja, ich weiß manchmal auch nicht was mich reitet. Was für ein aberwitziger Vorschlag, jemand ohne jegliche Ahnung solle für den richtigen Start Fachliteratur kaufen. Verrückt, einfach nur verrückt was ich elender Klugscheisser manchmal empfehle. Genauso Deinen Netzpython betreffend. Völliger Quatsch, da den Weg zum Tierarzt anzuraten. Ich hätte einfach in meine Glaskugel schauen und eine Ferndiagnose stellen sollen. Mein Fehler.

Auf Tips von anderen Haltern hoffen wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Vielleicht haben die aber keine Lust eine Frage zu beantworten, die man sich mit minimalster Eigeninitiative selbst beantworten könnte? Warten ist für die anfangs genannte Kornnatter sicherlich die schlechteste Option.

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Habe Ein paar Fragen Zu Kornnatter [Wichtig]

Beitragvon Volker Ebensberger » So Aug 13, 2017 9:51

Spielverderber hat geschrieben:[Warten ist für die anfangs genannte Kornnatter sicherlich die schlechteste Option.


Stimmt!! :-)

Dann frage ich mich allerdings warum du darauf bestehst das CryZz erst Bücher bestellen muss sie durchlesen soll wenn Not am Mann ist. Ein einfacher Text wie Matthias ihn geschrieben hat und ERST DANN DIE SCHELLTE wäre in meinen Augen hilfreicher für das Tier gewesen.
Klar nervt es wenn du jemanden endlich so weit hast das er keine Hilfe mehr braucht und dann kommt der nächste bei dem das selbe Spiel beginnt, aber glaubst du nicht das es unseren Lehrern in der Schule anders ergeht? Die alten und erfahrenen haben einen sogenannten Bildungsauftrag und sollten ihre Wissen an die nächste Generation weiter geben. Unsere Lehrer sind auch für Fragen offen gewesen obwohl die Antworten in unseren Büchern stand und wir nur etwas mehr lesen hätten müssen. Außerdem lernt es sich von jemanden leichter und schneller als von einem langweiligen Text.

Manchmal vergisst der Gaul das er auch mal ein Fohlen war ;-)

Es hilft nichts wenn wir uns gegenseitig auf die Schulter klopfen, wie toll und kompetent wir sind und bei anderen gehen Tiere "vor die Hunde" weil der Halter Angst hat eine dumme Frage zu stellen. ANGST IST KEIN GUTER LEHRMEISTER, Vertrauen und Geduld hilft oft mehr.

Manchmal würde es schon sehr viel bringen wenn man sich selbst fragt ob man dem Fragesteller auch so eine pampige Antwort geben würde wenn er direkt vor einem steht oder nicht? (was mir leider auch nicht immer gelingt :lol:, aber ich arbeite an mir). Stell dir einfach mal vor du bist in Hamm siehst ein interessantes Tier und fragst wie es zu halten ist und bekommst als Antwort "kauf Dir gefälligst ein Buch, Du Trottel" und geht. Wie würdest Du dir vorkommen?

So, Ende meiner Sonntags Predigt, Halleluja :-P
Gruß Volker
Mitglied des DV-TH

Seppuko
Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Habe Ein paar Fragen Zu Kornnatter [Wichtig]

Beitragvon Seppuko » So Aug 13, 2017 10:42

Ich wusste gar nicht das man neuerdings für kompetente Beiträge bezahlt wird wie ein Lehrer :-o


Das ändert natürlich alles :lol:

Du hast recht Volker nur wenn drr Aufwand einen Thread in einen Forum zu eröffnen nachdem man sich registriert und angemeldet hat größer ist als sich die Information zu besorgen sollte man sich eventuell überlegen ob die Terraristik nicht ne Hausnummer ist die man nochmal überdenken soll...

Gibt auch einfachere Haustiere. Steine zum Beispiel

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1505
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Habe Ein paar Fragen Zu Kornnatter [Wichtig]

Beitragvon Spielverderber » So Aug 13, 2017 10:51

Volker Ebensberger hat geschrieben:Dann frage ich mich allerdings warum du darauf bestehst das CryZz erst Bücher bestellen muss sie durchlesen soll wenn Not am Mann ist.


Auch wenn Du mein Zitat aus dem Zusammenhang gerissen hast, hast Du natürlich Recht. Gegenfrage: wie viele online zugängliche Quellen hätte der Fragesteller bereits lesen können, bis Matthias seine Antwort geschrieben hat? Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster: wer mehr als fünf Minuten braucht um genau diese Information zu erhalten, so wie Matthias sie geschrieben hat, macht entweder etwas grundlegend falsch, oder wollte nie selbst suchen.

Ich bin kein Lehrer, die Terraristik ist ebensowenig mit Schule zu vergleichen wie ein Forum. Ich habe hier keinen Bildungsauftrag und mir ist keine Forenregel bekannt, nach der ich helfen und auf jede Frage antworten MUSS. Ich habe drei Bücher empfohlen, und das ist mehr Information als sinnvoll wäre hier selbst niederzuschreiben. Literatur ist wichtig um korrekt zu starten. Es ist wichtiger die Grundlagen richtig zu lernen, als nun Hals über Kopf und ohne zu wissen was man tut, einfach irgendwas zu tun. Ich finde es verstörend, daß man einen simplen Literaturtip seitenlang rechtfertigen muß - vor Usern die selbst keine Kornnattern halten und selbst nichts zum Thema beitragen können.

Zum Thema Börse Hamm: ich bin mir gerade etwas unsicher wo Du Dir die Bezeichnung "Trottel" aus dem Verlauf dieses Themas aus dem Hut gezaubert hast. Nein, so würde ich sicher niemanden grundlos nennen. Weder virtuell noch real. Den Hinweis auf Literatur gebe ich aber real ebenso wie virtuell. Real kann ich einen Fragesteller zum nächsten Bücherstand schicken, oder ihn in einem der Bücher blättern lassen, die ich für gewöhnlich dabei habe. Sehe ich ein interessantes und mir bis dato bezüglich der Haltung unbekanntes Tier, bemühe ich kurz mein Handy und begebe mich dann direkt zum Buchhändler meines Vertrauens in der Haupthalle. Zur Frage nach den Haltungsgrundlagen: schau Dir mal Punkt 2.0 der Börsenordnung der Terraristika an. Man kann zwar fragen, bekommt aber in jedem Fall etwas zum lesen, wenn der Aussteller sich an die Regeln hält. Und im Vordruck dieser Haltungsbeschreibungen ist sogar ein Feld für Literaturhinweise vorgesehen.

Ganz zum Schluß noch was zum Thema Verantwortung:
https://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/__2.html
Ich sehe da nichts von wegen "die Schlangengrube wird's schon richten, also macht mit Euren Viechern erstmal was Ihr wollt".

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 612
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Habe Ein paar Fragen Zu Kornnatter [Wichtig]

Beitragvon Jensli » So Aug 13, 2017 10:59

Volker Ebensberger hat geschrieben: Stell dir einfach mal vor du bist in Hamm siehst ein interessantes Tier und fragst wie es zu halten ist und bekommst als Antwort "kauf Dir gefälligst ein Buch, Du Trottel" und geht. Wie würdest Du dir vorkommen?



Ich stolpere in Hamm tatsächlich ab und zu über interessante Arten. Gefällt mir eine Schlange optisch besonders gut, frage ich mich, ob ich diese Art wohl halten kann. Dann schnappe ich mir mein Smartphone, gebe die Art bei google ein und stelle meist schnell fest, dass die Art zu groß wird, zu aggro für meinen Geschmack oder gar ein Nahrungsspezialist ist. Das Ganze dauert keine 2 MInuten. Dann gehe ich um einiges Wissen bereichert weiter. Das mache ich seit Jahren so. Verkäufer frage ich eigentlich nie, denn die wollen i.d.R. verkaufen und sagen zu allem "Ja, das ist zwar nicht optimal, aber geht schon. Wieviele willst du?"
Früher, als es noch kein google und keine smartphones gab, bin ich in den Buchhandel oder in die Leihbücherei gegangen und habe tatsächlich echte Bücher gewälzt. Damals (vor 35 Jahren) waren manche Bücher fast so selten und begehrt (und so teuer) wie die Tiere selbst. Zusätzlich hatte ich Zeitschriften abonniert.
Zum Thema: derart ungelenke Anfragen wie diese beantworte ich grundsätzlich nicht und hoffe insgeheim, dass solche Threads still, leise und unbeantwortet in der Timeline versinken, wie ein Kadaver im Moor. Tun sie es nicht, weil ein wohlmeinender Nasenbär darauf reinfällt, enden solche Threads zuverlässig wie dieser hier in einer Schlammschlacht gegenseitiger Schuldzuweisungen und Pöbeleien. Verantwortlich ist dafür nur einer: Der Fragesteller. Ist er ein Troll, sitzt er nun diebisch feixend vor seinem Monitor, ist es ein realer Hilfesuchender, so ist er längst schulterzuckend zum nächsten Forum enteilt, wo er bereits die nächste Schlammschlacht auslöst...
Insofern hinkt der Vergleich von Herrn Ebensberger gewaltig, denn wenn er schon unsere Phantasie mit einem Fragesteller bemühen möchte, der uns im realen Leben gegenübersteht, so müssen wir uns auch einen unverständlichen und zusammenhanglosen Redefluss dazudenken, mit dem ein Wildfremder, der augenscheinlich auch intellektuell nicht besonders begütert zu sein scheint, auf uns einbrabbelt. Würde das ein psychisch ansonsten relativ Gesunder so tun? Ich denke eher nicht. Warum sollen wir es also hier tolerieren? Es gibt ein sehr treffendes Sprichwort dazu: Wie du kommst gegangen, so wirst du empfangen.
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de


Zurück zu „Kornnattern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste