Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Hier finden Diskussionen zu Kornnattern (Pantherophis guttatus) statt.

Moderator: Forenteam

Kimii
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mo Okt 09, 2017 15:37

Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Beitragvon Kimii » Mo Okt 09, 2017 15:59

Liebe Leser und Leserinnen. :-P
Ich habe ein kleines Anliegen :roll: und zwar meine junge Kornnatter etwa 3 Monate alt vergräbt sich wortwörtlich unter die Erde in meinem grossen Terrarium. :-( Ich verstehe dies nur nicht. An der Temperatur sollte es nicht liegen. Die ligt bei ca 26Grad durch den Tag, gegen den Abend 24 Grad und in der Nacht ca 22 Grad.
Ich habe ihr viele Versteckmöglichkeiten Korkhöhle, normale Höhle, Wetthöhle mit Spaghnummoos, ausgehöhlter Baumstrunk mit Steinplatte und natürlich viel Holz zum klettern. :-)

Ich hatte vor ihr eine ältere Kornnatter und sie benutzte alle Verstecke und verbuddelte sich nie. :-D Ich weiss jetzt nicht, ob es daran liegt dass es eine kleine Kornnatter ist oder an was es sonst liegen könnte? :cry:

Vielleicht habt ihr mir einen weiteren Tipp.
Lg

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Beitragvon Tobiaskondaschwanz » Mo Okt 09, 2017 21:05

Hallo.

In jedem guten Buch über Kornnattern steht, dass sich besonders Jungtiere gerne vergraben.

Meine Kornnatter ist über 2 Jahre alt und tut dies immernoch ab und an. Es ist also ein völlig normales Verhalten.
Allerdings kann man nicht ausschließen das das Terrarium nicht richtig eingerichtet ist und es deshalb zu diesen Umständen kommt. Ein Bild vom Terrarium wäre sehr aussagekräftig.

Welche Bücher hast du zur Hand. Wenn du keine haben solltest rate ich und empfehle ich dir gerne welche.

MfG Tobias

Kimii
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mo Okt 09, 2017 15:37

Re: Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Beitragvon Kimii » Mo Okt 09, 2017 21:45

Hallo. Danke für die Info. :-D Ja sie ist erst 3 Monate alt, jedoch sollte es nicht an der Einrichtung liegen, si hat 5 bis 6 versteckmöglichkeiten. Und ich lasse sie eigentlich immer in Ruhe ausser bei Fütterungszeit :) meine vorherige Korni war eben schon einiges älter, ubd sie war oft in einer Korkhöle. Deswegen war ich erstaunt wegen dem vergraben :-o .

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Beitragvon Tobiaskondaschwanz » Mo Okt 09, 2017 22:06

Die Frage ist: Wieviel Grad hast du minimal und Maximal, Tag und Nacht.
Ebenso wäre die Luftfeuchtigkeit interessant.

Aber nichts desto trotz kann die Einrichtung falsch sein

MfG.

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Beitragvon Tobiaskondaschwanz » Mo Okt 09, 2017 22:12

Was meinst du eigentlich mit Fütterungszeit? Nimmst du da die Schlange raus?

Benutzeravatar
rené782
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Di Jun 07, 2016 6:21

Re: Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Beitragvon rené782 » Mi Okt 11, 2017 0:11

Das Verhalten tritt auch bei größeren Tieren auf wenn Versteckmöglichkeit zu groß geraten sind.
Oder auch bei Tieren vor der Häutung die in tiefern Bodenschichten Feuchte suchen.
Verstecken bedeutet für die Schlange nicht nur Dunkelheit und Rückzug sondern wahrscheinlich auch möglichst viel Körperkontakt zu den innern Begrenzungen des Versteckes.
Weniger umständlich formuliert eine gewisse Enge also.
Die verschafft sie sie sich am einfachsten indem sie sich vergräbt.
Schön das sie die Gelgenheit dazu hat.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1548
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Beitragvon Spielverderber » Mi Okt 11, 2017 1:01

rené782 hat geschrieben:Weniger umständlich formuliert eine gewisse Enge also.
Die verschafft sie sie sich am einfachsten indem sie sich vergräbt.


Hier geht es um Kornnattern. Bitte etwas weniger pauschal, bitte.

Benutzeravatar
rené782
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Di Jun 07, 2016 6:21

Re: Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Beitragvon rené782 » Mi Okt 11, 2017 1:05

Nochmal ganz deutlich für alle die es vielleicht ein bisschen schwerer haben:

Mein Beitrag bezog sich selbstverständlich auf Kornnattern, in dem zweiten Satz mit dem ich zitiert werde direkt auf das Jungtier des TS, was nicht bedeutet das Gesagtes nicht auch für viele andere Arten gilt.
Zuletzt geändert von rené782 am Mi Okt 11, 2017 1:28, insgesamt 1-mal geändert.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1548
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Beitragvon Spielverderber » Mi Okt 11, 2017 2:38

Pauschal: sehr viele Schlangen mögen enge Verstecke. Besonders Jungtiere.

Weniger pauschal: Pantherophis guttatus ist nicht unbedingt als grabend bekannt.

Pauschal: so manche Schlange zieht sich in den Bodengrund zurück, um höheren Temperaturen auszuweichen.

Weniger pauschal: Pantherophis guttatus wird möglicherweise zu dieser Jahreszeit selbständig Temperaturzonen aufsuchen wollen, die mit der bevorstehenden Winterruhe in Einklang zu bringen sind.

Oder es stimmt entweder etwas mit dem Tier nicht, oder dessen Haltung. Um etwas kaputtzuschreiben, können andere Themen genutzt werden.

Benutzeravatar
rené782
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Di Jun 07, 2016 6:21

Re: Meine Kornnatter vergräbt sich ständig

Beitragvon rené782 » Mi Okt 11, 2017 11:19

Falls hier tatsächlich die Gefahr eines Missverständnisses bestehen sollte teile ich dem Threadsteller gerne nochmal mit das mein Beitrag nicht die einzig mögliche und vollständie Wahrheit enthalten könnte. Das kann realistischer Weise nicht mein Anspruch sein und wird hoffentlich auch nicht erwartet.
Er enthält lediglich eine mir naheliegend erscheinende Erklärung für das Verhalten.
Auch andere Beiträge und Meinungen sind zu beachten.

Meiner Erfahrung nach graben P. guttatus regelmäßig wenn sie die Gelegenheit dazu haben, dies gilt sowohl für adulte Tiere wie auch und erst Recht für Jungtiere.
Gibt es irgendwo feuchte Stellen wird dort auch gegraben, Wasserbehälter werden immer mal wieder untergraben.
Sind Verstecke zu groß ziehen va. die Jungtiere aber tendentiell auch die Adulten es vor sich einzugraben anstatt in den nicht ausreichend engen Höhlen sich zu verbergen, erst Recht nach Fütterungen.

Spielverderber@ leider begreiffe ich Deine Kritik nicht. Liegt Dir etwas daran das sie zukünftig unnötig wird bitte ich Dich um Erklärung auf geeignetem Wege, via Pn, in der Plauderecke oder verweise mich auf die passende Stelle in den Forenregeln.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß


Zurück zu „Kornnattern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast