Königspython fütterung/ mach ichs richtig?

Hier finden Diskussionen rund um Königspythons (Python regius) statt.

Moderator: Forenteam

Antworten
Python-Regius-1998
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Fr Sep 04, 2015 2:37

Königspython fütterung/ mach ichs richtig?

Beitrag von Python-Regius-1998 » Fr Sep 04, 2015 3:14

Hallo Zusammen
Ich bin neu hier im Forum und habe 2Fragen. Die erste ist mach ichs richtig (Temperatur Luftfeuchtigkeit usw..)
Und 2. Zur fütterung
Ich habe mehrere Reptilien Kornnatter, Leguan, Kaiserskorpion usw, aber alle als ausgewachsene Tiere übernommen und noch nie Probleme gehabt.
Doch vor kurzem habe ich ein yellow belly Bock ca.3monate alt gekauft.
Temperatur Tags:29-34 C jenach stelle im Terri
Temperatur nachts: 25.5-29
Luftfeuchtigkeit: um die 60%
Beleuchtung 2x 25watt 10.0 uvb
2heizmatten eine an der Seitenwand, eine hälfte des Bodens. 3hölen und eine Schlupfbox mit nassem Moos.
Stimmt das so? Oder hat jemand verbesserungstipps?
Dann die fütterung... Ich habe schon gehört so junge schlangen können fressen so viel Sie wollen, von anderen nur alle 2wochen, daher man sie schnell überfuttert usw.. Bei den ausgewachsenen gehts gut da hab ich ein wenig Erfahrung. Aber von Jungtieren... Nur was man so hört und liest. Und da etwa 100verschiedene meinungen =)
Wens nach meinem köpy ginge würde er 1springer pro tag essen. Ich fütterte bis jetz (hatte erst 2fütterungen) alle 3tage 1springermaus.. Hungrig ist sie danach immer noch und auch am nächsten Abend streift sie wieder gierig durchs terri.
Sollte ich ihr 2füttern? Oder doch nur 1mal in der Woche? An diesen kleinen Springern ist ja kaum was dran ausser Knochen und Fell. Mir ists einfach wichtig das sie gesund ist und weder unterernährt noch überfuttert ist.
Mir ists klar das man das füttern nicht veralgemeinern kann. Aber mich würds interessieren, wie ihr das handhabt und bin dankbar für verbesserungsvorschläge
Danke schonmal im voraus
Gruss
Raphi

Benutzeravatar
Ixorfs
Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: Mi Jun 10, 2015 17:39

Re: Königspython fütterung/ mach ichs richtig?

Beitrag von Ixorfs » Fr Sep 04, 2015 5:12

Hallo,

Wichtig ist zu wissen wie alt dein Tier ist und welche Größe es bereits erreicht hat! Aber alle drei Tage ist meiner Meinung nach ein zu kurzes Intervall! Als ersten Abstand bei meinen Jungtieren habe ich etwa eine Woche gesetzt und dann ein Futtertier einer angmessenen Größe gefüttert!
Gruß

Thorben

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: Königspython fütterung/ mach ichs richtig?

Beitrag von calgy » Fr Sep 04, 2015 10:29

Moin,

ich schließe mich Ixorfs an, setz dein Tier mal auf die Waage! Eine konkrete Futtertiergröße kann man ohne Alter und Gewicht zu kennen, nicht empfehlen. Da geht dann nur die Faustregel "Das Futtertier sollte so dick sein, wie die Schlange an der dicksten Stelle".


Öfter als 1x in der Woche solltest du nicht füttern! Dann ist dein Futtertier zu klein!
MfG Sebastian

Python-Regius-1998
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Fr Sep 04, 2015 2:37

Re: Königspython fütterung/ mach ichs richtig?

Beitrag von Python-Regius-1998 » Fr Sep 04, 2015 12:31

Hallo, danke für die Antworten.
Also der kleine ist jetz 45cm lang plus minus 5cm. Ich hab ihn seit ner Woche er ist am 23.05.2015 geschlüpft .. Also gut 3monate alt
Hab ihn vorher gewogen ist 180gramm hat aber noch ne futtermaus Springer ca 30stunden her seit der fütterung im Magen und die vorherige bis jetz auch noch nicht ausgekotet. Hab auch die springermaus gewogen die wiegen etwa 15gramm. Ich hät jetz mal gesagt an der dicksten stelle ist der köpy so 3cm dick ( wie gesagt aktuell noch maus drinne).. Echt schwierig zu schätzen mess ihn dan mal mit der Schieblehre.
Was meint ihr zu allen 5-10tagen 2von den mäusen? Dan ist die fütterung mit längeren abständen und trotzdem hat er was ordentliches im Magen. Und die haltungsbedingungen sind die ok? Ist die grösse unds Gewicht für ein köpy Bock dem alter entsprechend eher zu klein/leicht oder gross/schwer?
Danke und Gruss
Raphi

Benutzeravatar
Monty01
Mitglied
Beiträge: 1327
Registriert: Di Jul 22, 2008 13:51
Wohnort: bei Hannover

Re: Königspython fütterung/ mach ichs richtig?

Beitrag von Monty01 » Fr Sep 04, 2015 13:00

Hi,
erstmal Glückwunsch zu deinem Tier! Da es sich nicht um eine Ziege oder ähnliches handelt nehme ich an, du hast ein Männchen und keinen "Bock"! ;-)
Zur Futtermenge und zum Intervall: Ich habe meine Jungtiere auch ENZ meist im Abstand von ca. 14 Tagen gefüttert (außer kurz vor/in der Häutung - blaugraue Augen). Dabei habe ich je Fütterung ca. 10 % des Körpergewichts (bei deinem Tier also ca. 15 -18g) gefüttert. Später habe ich die Intervalle vergrößert um keine "Dampfaufzucht" zu bekommen. Manche mache dies u. a. um schneller auf das Zuchtgewicht zu kommen. Davon halte ich jedoch nichts, und dem Tier tut es auch eher nicht gut.
Gerade in der Anfangsphase ist ein Wiegen und das notieren der Fütterungen und der Futtermengen in meinen Augen sinnvoll. Besonders nach dem Kotabsatz und nach Häutungen. So siehst du wieviel das Tier zwischen den Häutungen zugelegt hat und kannst das Futtergewicht der realen Gewichtzunahme (leerer Darm) gegenüberstellen.

liebe Grüße

Monty

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: Königspython fütterung/ mach ichs richtig?

Beitrag von calgy » Fr Sep 04, 2015 13:58

Moin,

es gibt bei der Fütterung einen recht großen Spielraum, Montys Vorschlag ist eher an der Untergrenze, und deiner (alle 3 Tage 1 Springer) geht in Richtung "Dampfaufzucht".

Die Temperatur spielt ebenfalls eine große Rolle, bei höheren Temperaturen können die Tiere mehr Futter umsetzen und wachsen schneller. Dann sind sie auch schneller wieder "hungrig". Deine Temperaturen sind relativ hoch, vielleicht reduzierst du mal alle Werte um 2°, dann braucht das Tier länger zum Verdauen, ist nicht sofort wieder "hungrig" und wächst auch langsamer.

Langsames aber stetiges Wachstum sollte das Ziel sein. Deswegen ist Wiegen und Dokumentieren bei der Aufzucht sehr hilfreich, da stimme ich zu 100% zu. So kann man z. B. monatlich nach dem Abkoten bewerten, ob die Gewichtszunahme in Ordnung ist, oder ob man langsam mehr füttern müsste.

Ich persönlich würde eine adulte Maus alle 10 Tage anbieten. Oder halt 2 Springer, Reste verbrauchen...
MfG Sebastian

Antworten