Seite 2 von 2

Re: Von Lebend- auf Frostfutter umsteigen

Verfasst: So Aug 06, 2017 21:16
von Natty94
Danke für die Idee mit dem erwärmen, das werde ich mal versuchen. :-)
Zu Spielverderber: es ist ja wie gesagt kein so großes Problem mit dem lebend Futter, ich finde das Frostfutter einfach angenehmer. Er hat es wohl erst einmal versucht, allerdings ohne die Maus zu erwärmen.
Und warum ich sie dennoch genommen habe ist einfach erklärt: ich wollte schon eine ganze Zeit lang Schlangen. Nun bat sich die Gelegenheit, ich weiß wo die Tiere herkommen und dass sie gesund sind. Es ist wie gesagt ein guter Kollege. Ich habe sie inklusive Terra zu einem guten Preis bekommen. Ich kenne sie schon länger (durch besuche) und er musste sie eben abgeben. Naja und weder er noch ich wollten, dass sie zu irgendwem kommen. Oder gar im Tierheim landen. Die Trennung von ihm und seiner Freundin war eben kurzfristig und er musste die Schlangen schnell abgeben. Da ich ohnehin schon länger welche wollte und er so auch die Möglichkeit hat, seine/meine Tiere regelmäßig zu besuchen, bot es sich an. Ich will das jetzt ja auch nicht überdramatisieren und wie gesagt, wenn ich sie nicht umgewöhnen kann finde ich es auch nicht sooo dramatisch.

Re: Von Lebend- auf Frostfutter umsteigen

Verfasst: So Aug 06, 2017 21:40
von Volker Ebensberger
Ich muss dich aber auf das Gefahren Potenzial hinweisen, sie sind hochgradig suchgefährdend. Ich wollte einen und habe jetzt sechs und ich sehe sie eher als "Einsteigerdroge" da sie etwas gemütlich sind will man irgendwann mehr. :lol:

Re: Von Lebend- auf Frostfutter umsteigen

Verfasst: So Aug 06, 2017 21:56
von Seppuko
Da hat Volker recht. Im März bekam ich meine erste Schlange, im Juni die zweite und 3+4 bekomme ich nächsten Monat. :lol:

Re: Von Lebend- auf Frostfutter umsteigen

Verfasst: So Aug 06, 2017 22:09
von Natty94
Ja ich finde sie auch total toll :-)
Vllt kommen ja mal Kornis dazu ;-)
Mein Freund möchte ja unbedingt eine vogelspinne :-?

Re: Von Lebend- auf Frostfutter umsteigen

Verfasst: So Aug 06, 2017 22:34
von torsilinfo
Das ist das Problem mit der Faszination Schlangen. Man bekommt dann nicht genug. :-D :-D

Wie ich meine ersten Kornnattern bekommen habe (3 Stück) habe ich mir gesagt, dabei bleibt es.....................

Wie heisst es so schön, der Wille war da. 1 Jahr später zog dann der erste Königspython ein, ein weiteres Jahr darauf dann der 2.

Und dann kamen noch Heteredon nasicus und Corallus hortulanus und noch 2 Morelia Viridis.

Interessanterweise habe ich die Tiere immer von anderen übernommen, entweder wurden sie schlecht gehalten oder man hatte keine Lust mehr drauf.

Die beiden Morelias konnte ich aber leider nicht mehr durchbringen. Aber das alles innerhalb von 10 Jahren und jetzt mache ich mir Gedanken über eine Weißlippen-Bambusotter.......

Und das mit dem Lebendfutter kann ich zwar verstehen, aber auf der anderen Seite ist es natürlich und gehört dazu. Und es fasziniert mich immer wieder aufs neue wie unterschiedlich das Jagdverhalten bein Königspythons ist. Eines meiner Männchen liegt nur in seiner Höhle und wartet darauf die Maus vorbeiläuft. Das andere Männchen geht regelrecht auf die Jagd.