Bodentemperatur anheben?

Hier finden Diskussionen rund um Königspythons (Python regius) statt.

Moderator: Forenteam

chime
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mi Okt 04, 2017 0:12

Bodentemperatur anheben?

Beitragvon chime » Mi Okt 04, 2017 0:25

Guten Abend in die Runde!

Seit dem Sommer besitze ich zwei (noch nicht adulte) Königspythons, welche in einem OSB Terrarium leben, Maße 100x50x50.
Bislang hatte ich keine Schwierigkeiten mit der Temperatur und LF - jetzt, wo es kühler wird, sieht es aber anders aus.
Ich heize im Moment tagsüber mit einem Wärmespot, das Terrarium hat 26-32°C, je nach Ecke, LF ist bei ca 60%, nachts 22-24°C.
Allerdings scheint mir der Boden zurzeit nachts etwas zu kühl zu sein, und da wollte ich mich hier erkundigen, wie ich da eine konstantere und artgerechte Temperatur erreiche, ohne z.B. Heizmatten IM Terrarium zu verbauen.
Würde es ausreichend sein, diese außen am Boden anzubringen? Oder gibt es eine bessere Möglichkeit, die die Tiere möglichst wenig gefährdet, da sie sich ja doch ab und zu ein wenig verbuddeln?
Danke im Voraus!

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 206
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Bodentemperatur anheben?

Beitragvon Volker Ebensberger » Mi Okt 04, 2017 10:09

Also bei OSB ist es sinnlos außen eine Heizung anzubringen. Du kannst höchstens unter das Terrarium eine Styrodur Platte schieben und so zusätzlich isolieren. Aber es ist eigentlich ungewöhnlich das ein Holzterrarium mit dem richtigen Bodengrund nach unten auskühlt. Meistens ist die Schwachstelle der Spalt zwischen den Scheiben.
Gruß Volker
Mitglied des DV-TH

TimR1
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: Sa Dez 10, 2016 22:03
Wohnort: Wetzlar

Re: Bodentemperatur anheben?

Beitragvon TimR1 » Mi Okt 04, 2017 14:32

Hi,

mir scheint als wäre deine Bodentemperatur sogar etwas zu hoch.
In der Regel wird sich in den Bodengrund eingebuddelt, wenn die Tiere gerade eine kühlere Stelle aufsuchen wollen und es im Terrarium nur wärmere Stellen gibt.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2120
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Bodentemperatur anheben?

Beitragvon Matthias » Mi Okt 04, 2017 16:48

Hallo,
du kannst die Lufttemperatur tags wie nachts mit einem Heatpanel halten. Dann wird auch automatisch der Boden warm. Eine Isolierung des Terrariums von unten kann ebenfalls helfen.
Gruß
Matthias

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 206
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Bodentemperatur anheben?

Beitragvon Volker Ebensberger » Mi Okt 04, 2017 18:18

TimR1 hat geschrieben:Hi,
mir scheint als wäre deine Bodentemperatur sogar etwas zu hoch.


Zu hoch :-o. die Temperaturen sind okay, ganz im Gegenteil bei 22°C ist die Temperatur bei der ich langsam Bauchweh bekomme.

TimR1 hat geschrieben:In der Regel wird sich in den Bodengrund eingebuddelt, wenn die Tiere gerade eine kühlere Stelle aufsuchen wollen und es im Terrarium nur wärmere Stellen gibt.


Also ehrlich gesagt habe ich noch nie einen Königspython gesehen oder gehört der sich eingegraben hat.
Darf ich fragen woher Du die Infos hast? Ich würde mir gerne mal die Lektüre ansehen :-)
Gruß Volker
Mitglied des DV-TH

TimR1
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: Sa Dez 10, 2016 22:03
Wohnort: Wetzlar

Re: Bodentemperatur anheben?

Beitragvon TimR1 » Mi Okt 04, 2017 18:57

Natürlich sind 22 Grad zu wenig wenn die Messwerte denn wirklich stimmen.
Das Verhalten brachte mich aber auf die Idee, dass daran eventuell etwas nicht stimmt wenn sich ein Königspython eingräbt. Ich sehe dies nämlich als genauso unüblich wie du und in keiner Lektüre wird man dies unter normalem Verhalten finden.
Also muss es ja Gründe haben und der einzige der mir dazu einfällt ist, dass es ihm im Terra zu warm ist und er sich deshalb in den kühleren Bodengrund eingräbt.

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 549
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Bodentemperatur anheben?

Beitragvon peregrinus » Fr Okt 06, 2017 2:07

Volker Ebensberger hat geschrieben:die Temperaturen sind okay, ganz im Gegenteil bei 22°C ist die Temperatur bei der ich langsam Bauchweh bekomme.


Also mein Python liegt gerade bei ca. 20°C und fühlt sich da auch wohl, obwohl es wärmere Stellen im Terrarium gäbe. Das läuft schon jahrelang so, das beheizte Versteck sucht er erst ab Umgebungstemperaturen unter 20°C auf.

Volker Ebensberger hat geschrieben:Also ehrlich gesagt habe ich noch nie einen Königspython gesehen oder gehört der sich eingegraben hat.
Darf ich fragen woher Du die Infos hast? Ich würde mir gerne mal die Lektüre ansehen :-)


Das macht mein Tier nur, wenn ich das Einstreu erneuert habe und es noch feucht und locker ist. Dann ist er über mehrere Tage immer mal eingebuddelt.


Zurück zu „Königspythons“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste