Rack oder terrarack! Was ist der Unterschied??

Hier finden Diskussionen rund um Königspythons (Python regius) statt.

Moderator: Forenteam

Antworten
ZazuTC
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo Mär 05, 2018 15:18
Wohnort: 50189

Rack oder terrarack! Was ist der Unterschied??

Beitrag von ZazuTC » Do Mär 08, 2018 23:08

Hallöchen mal wieder,

Da mein Sorgenkind ja jetzt doch ein gutes Zuhause gefunden hat, lässt mich der Gedanke an ein neues Haustier heb nicht los........
Da ich aber auch nicht ganz dumm und ohne Ausstattung zum Züchter laufen möchte fange ich mal hier mit den Fragen an.....
Zum ersten wo ist der Unterschied zwischen einem gewöhnlichen rack und einem terrarack??

Ein Bekannter hatte mal zwei Köpis und er meinte das die beiden zu 90% nur in ihrer Höhle bzw der Nähe von diese liegen! Kommt dem natürlichem Verhalten ja ähnlich.... Was bei einem riesigen Terrarium ja irgendwie schade ist...
In einigen Berichten zur Haltung habe ich gelesen das die Tiere häufig besser fressen, sich entwickeln und auch Paaren! Ausnahmen bestätigen die Regel!

Als Neuling auf dem Gebiet möchte ich natürlich noch lange nicht ans züchten denken, zumal der Markt ja auch völlig überschwemmt ist.....
Aber da ich die farbmorphen schon sehr faszinierend finde würde ich gerne mehr als eine haben wollen. Und da bietet sich die rack/terrarack Haltung ja schon an!
Was die Sauberkeit angeht bei dem rack hat man es ja auch sehr einfach. Bei meinen beiden bartagamen Terrarien war das ja immer ein gekrössel.....
Was genau ist der Unterschied bei den beiden racks?
Würde die Tiere ja schon gerne sehen ohne immer die Schublade rausziehen zu müssen und zu stören! Das könnte man ja aber auch mit klaren Plastikboxen erreichen.....
Erzählt mir eure Erfahrungen!!!

Ich bin nicht gegen die Terrarienhaltung ganz im Gegenteil, ich bin immer für eine möglichst artgerecht Haltung!
Auch wenn die nicht unbedingt dem Auge des Betrachters gefällt!

Also immer her mit den Argumenten und Tipps!!!

Viel Grüße ZazuTC

Benutzeravatar
Seppuko
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Rack oder terrarack! Was ist der Unterschied??

Beitrag von Seppuko » Fr Mär 09, 2018 0:21

Beides keine artgerechte Haltung. Es sind immerhin Tiere und keine Briefmarken. Die Argumente der Leute die Tiere im Rack halten (Terrarack ist das selbe in blau gepunktet) nutzen diese Argumente um das was sie tun zu rechtfertigen. Wenn die Tiere sich immer in der Höhle aufhalten und nicht fressen sollte man sein Terrarium überdenken, denn den Tieren fehlt es höchstwahrscheinlich an Struktur und Versteckmöglichkeiten ausserhalb der Höhle.

Ich rate ganz klar zur Terraristik und nicht zur Massrntierhaltung im Rack.

Racks sind eigentlich dazu da um Jungtiere aufzuziehen, und nicht als permanente Lösung

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2343
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Rack oder terrarack! Was ist der Unterschied??

Beitrag von Matthias » Fr Mär 09, 2018 19:17

Hallo,
die dauerhafte (unterdimensionierte) Rackhaltung bei adulten Tieren stellt in meinen Augen eine Perversion des Terraristikgedankens dar und ist nichts anderes als eine "Legehennenhaltung für Schlangen". Den Tieren werden im Rack jegliche Möglichkeiten zur Auslebung ihres natürlichen Verhaltens abgesprochen.

Wenn ein Tier z.B. nicht frisst, dann hat das einen Grund. Der Grund ist nicht, dass das Tier nicht einem Rack lebt. In Afrika leben diese Tiere auch nicht in Racks. Ebenso wenig lebt Python regius dauerhaft in Erdhöhlen. Die Tiere ziehen sich tagsüber in diese Verstecke zurück, weil es dort kühler ist als an der "Oberfläche". Die eigentliche Aktivitätsphase der Tiere ist nachts. Das bekommt natürlich kaum einer mit, da die meisten zu diesen Uhrzeiten schlafen. Ich habe Python regius selbst gepflegt (keine bunten Nachzuchten sondern Importtiere aus Afrika) und konnte die Tiere nachts bei ihren Streifzügen beobachten, die immer einem ähnlichen Schema entsprachen. Wenn das Klima und die Einrichtung im Terrarium passt, hat man auch keine Probleme bei der Haltung der Tiere.

Hast du keinen Platz/Geld für mehrere artgerechte Terrarien, solltest du bei einem Tier bleiben und das vernünftig pflegen. Ich rate vom Kauf von Farbmorphen ab, solange du dich nicht intensiv mit dem Thema beschäftigt hast. Viele Morphen gehen mit Gendefekten einher.

Wenn du eine neugierige Art suchst, die du auch tagsüber beobachten kannst, dann ist Python regius definitiv die falsche Wahl. Das spannendste an Python regius ist in meinen Augen die Brutpflege.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
jotpedepunkt
Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: Fr Dez 09, 2016 15:51

Re: Rack oder terrarack! Was ist der Unterschied??

Beitrag von jotpedepunkt » Fr Mär 09, 2018 21:29

Wo man recht gut eine dieser "Rack-Schubladen" verwenden kann, ist in einem doppelten Boden unter dem Terrarium, wo sie als Ruheplatz dienen kann. Mit ein bisschen Gescick auch gut als abschieberbares Versteck bei bissigen ode giftigen Schlangen verwendbar.

mfg
jotpede

ZazuTC
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo Mär 05, 2018 15:18
Wohnort: 50189

Re: Rack oder terrarack! Was ist der Unterschied??

Beitrag von ZazuTC » Mo Mär 12, 2018 10:27

Ein Kombi raus beiden war auch mein Gedanke! Hatte meinen Ratten (Haustiere nicht Futter!) auch mal eine Schublade unter ihren Käfig gebastelt und die fanden das auch super als Höhle!
Ist natürlich kein Vergleich zu Reptilien aber mit ein bisschen nachdenken und Erfahrungen lässt sich sowas bestimmt super umsetzen bzw bauen. Wäre es denn dann auch ok zwei zusammen zuhalten?? Dachte vielleicht an Geschwister, die Fütterung könnte man ja mit einzelnen „höhlenschubladen“ wie in der rackhaltung angehen. Lese gerne eure Meinungen!

Grade wenn die Schlange noch jünger ist finde ich es aber wichtiger denen die Möglichkeit zugeben sich richtig zubewegen wenn sie es wollen..... deswegen finde ich es fraglich ob dann grade die Rackhaltung für Jungtiere so gut ist..... aber ik sag ja möchte nicht züchten....

Mal zu den Gendefekten..... hab schon gelesen das es das wobbeln bei einigen gibt, was gibt es denn sonst noch oder worauf sollte man achten bzw welche morphen lieber vermeiden?
Kenne das bei Hunden mit den merle Farben oder verdünner Genen da spielen ja meistens auch einige Probleme mit dazu.
Also wird es bei den Schlangen wahrscheinlich auch bestimmte morphen geben die anfälliger für Krankheiten sind?

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Rack oder terrarack! Was ist der Unterschied??

Beitrag von peregrinus » Di Mär 13, 2018 17:35

Die schwierigen Morphen sind alle, wo "Spider" drin steckt. Das ist aber oft kaum noch nachzuverfolgen. Gerade bei den blasseren "Designermorphen", wo sehr viele Grundmorphen (Albino, Pastel, Mojave etc.) zusammengewürfelt werden, ist eigentlich immer "Spider" mit drin. Das "Spider-Gen" verursacht sehr schwere neurologische Störungen.

Ich würde das mit der Schublade als Anfänger lassen. Komplizierter zu bauen und außerdem wie ein zusätzliches Terrarium separat zu beheizen und zu belüften, das wäre mir zu umständlich.

Antworten