Ibd übertragung..

Diskussionen zur Erkennung und Behandlung von Krankheiten. Bitte bedenkt, dass dieses Forum kein Ersatz für einen Besuch beim Tierarzt sein kann.

Moderator: Forenteam

Gesperrt
Benutzeravatar
Boa Joe
Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: Sa Mai 10, 2008 17:17
Wohnort: Pfalz

Ibd übertragung..

Beitrag von Boa Joe » Do Mai 03, 2012 13:12

Hallo erstmal, nach langer Zeit!

Ich finde im net, nicht wirklich viel über die übertragung von Ibd viren auf Crotalus, Naja oder Vipera Arten!
Hat jemand Erfahrungen gemacht, oder kennt jemanden zum an-mailen?!?

Danke und schöne Grüße aus der Pfalz
....witzig oder nicht witzig...... Das ist hier die Frage!

M.W.

Beitrag von M.W. » Do Mai 03, 2012 15:59

meinst du es gibt unterschiedliche Übertragungsarten?

MaikHSW
Mitglied
Beiträge: 5809
Registriert: Mi Apr 23, 2003 1:09
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von MaikHSW » Do Mai 03, 2012 16:11

Hey.
Lt. Fr. Dr. Blahak gibt es auch in den von dir benannten Arten Vorfälle.
Das meintest du vermutlich mit Übertragung, oder?
Ansprechpartner Nr. 1 wäre da m.E. Dr. Blahak aus Detmold.
Sie ist sehr tief drin im Thema und kann dir da sicher Input zu fachlichen Themen geben.


gruß



Maik

Benutzeravatar
Boa Joe
Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: Sa Mai 10, 2008 17:17
Wohnort: Pfalz

Beitrag von Boa Joe » Do Mai 03, 2012 18:09

erstmal Danke..

mit Frau Blahak habe ich Kontakt (hat meine Tiere gecheckt).. Ich meinte die Übertragung von Boas auf Crotalus arten..

Sorry hatte mich wohl zu kurz gefasst,
Ich habe den Ibd-Virus wohl seit ca. 1,5 Jahren, bei meinen Boa constrictor ssp., hab den "Kampf" auch verloren, fast all meine Boas sind gestorben, der Rest ist "wohl" nicht erkrankt.

Ich weis das Fälle bekannt sind bei genannten Arten, nur ob die Übertragung bei versch. Arten auch sicher sei, das Thema steckt nämlich noch in den "Kinderschuhen"... habe gehofft, da ich früher viel Input über das Forum aufnahm eve. Jemanden zu finden der selbst solche Erfahrungen gemacht hat, da es immer besser sich auch anderweitig zu informieren?!?

Hola Amigos und Danke nochmal
....witzig oder nicht witzig...... Das ist hier die Frage!

MaikHSW
Mitglied
Beiträge: 5809
Registriert: Mi Apr 23, 2003 1:09
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von MaikHSW » Fr Mai 04, 2012 8:42

Hallo Boa Joe.
Frau Dr. Blahak ist aber in den Themenfelder Diagnostik und Forschung meines Wissens nach ganz vorne.
Sie veröffentlicht auch Arbeiten zu dem Thema und alles.
Wenn Sie es nicht weiß dann gibt es da vermutlich noch keine belastbaren Aussagen.
Die wirst du dann auch nicht hier finden :-)

Wenn du jedoch nachgewiesenermaßen IBD im Bestand hattest ist davon auszugehen,
dass alles krank ist.
Es gibt keinen wirksamen Negativtest der absolut sicher ist.
Nur positiv ist nahezu sicher.
Auch mein TA (Dr. Scheidung in Moers) sagte ganz klar,
dass man bei einem IBD Vorfall den ganzen Bestand in Frage stellen muss.
Frau Dr. Blahak sprach von nachgewiesenen Fällen bei ganz anderen Arten, also würde ich auch Crotalus nicht ausschließen.
Die Frage ist natürlich, wieviele Halter ihre Tiere einschicken und sezieren lassen....

Ganz ehrlich gesagt werden zu 99 % Leute mit derartigen Erfahrungen diese nie öffentlich machen.
Warum?
Weil es heißt, dass man dann mit Namen und in Verbindung mit IBD bekannt ist.
Hätte z.B. ein mir bekannter Züchter IBD im Bestand gehabt würde ich persönlich dort nicht mehr kaufen, auch keine Crotaliden oder andere Arten.
Ob es paranoid ist weiß ich nicht, aber man kennt die genauen Befallsszenarien einfach noch nicht.
Und bevor man sich den ganzen Bestand durch ein Tier ruiniert wähle ich lieber einen anderen Züchter....
Du verstehst das Problem?

Ich persönlich würde jedes Tier deines Bestandes in Frage stellen und bei eventuellen Abgaben dieses Problem auch klar ansprechen.
Es kann dir, Stand heute, noch keiner ja oder nein sagen.
Bei Pythons mag dies gehen, aber selbst da ist die Lethalität meines Wissens nach nicht mehr zwingend einige Wochen sondern kann durchaus einige Monate sein.....
Aber andere Arten würde ich unter Vorbehalt stellen bis man genaueres weiß....



Gruß

Benutzeravatar
Boa Joe
Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: Sa Mai 10, 2008 17:17
Wohnort: Pfalz

Beitrag von Boa Joe » Fr Mai 04, 2012 10:47

Guten Morgen,

@ Maik,

Bin ganz deiner Meinung, ich stelle auch alle meine restlichen Tiere in Frage!
Kennen tu ich die schreiben von Frau Blahak, aber die Übertragungswege von verschiedener Arten sind nicht 100% sicher, genauso wie die Erkenntnis das bei meinen restl. Boas vorweislich keine Viren vorhanden sind, wie du ja auch schriebst.
Ist aber mittlerweile auch nebensächlich, suche wie gesagt eventuelle "Beispiele"..gerne auch per pn ,wenn sich jemand traut!?!?

Ist halt einfach "mies", wenn ich ehrlich bin verliere ich dadurch auch ein wenig die Lust am Hobby! Ich kann mir nicht wirklich neue Tiere zu legen, verschlingt nur Geld, immer wieder währende Entäuschung, die Erkenntnis das ich nie sicher sein kann ob ich die Viren noch im Bestand habe....
Die Tiere behalte ich bis sie, hoffe ich, ''alt und gebrechlich" sind, verpaarungen werde ich wohl dann halt auch nie vornehmen..
Naja.. und verstecken brauche ich mich glaube ich nicht, weis halt auch das es nicht mein verschulden war..von daher kann ich mich hier ruhig melden...

Grüße
....witzig oder nicht witzig...... Das ist hier die Frage!

MaikHSW
Mitglied
Beiträge: 5809
Registriert: Mi Apr 23, 2003 1:09
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von MaikHSW » Fr Mai 04, 2012 11:24

Hallo Boa Joe.
Das Problem ist einfach, dass IBD wirklich noch in den Kinderschuhen steckt seitens der Forschung.
Es ist unklar, wieviele Tiere genau diese Krankheit haben und so weiter.

Ich kann deinen Frust nachvollziehen, es ist schon ärgerlich.
Und auch sicher keine Sache, die man sich gewünscht hat oder irgendwie provoziert hat.
Aber leider ist es ein Risiko wenn man sich neue Tiere kauft, daher stehe ich stetigen Bestandsänderungen einiger Leute auch sehr kritisch gegenüber.
Du gehst mit dem Thema sehr offen um, andere verschweigen es aber gerne um weiter zu machen wie bisher.

Ruf doch mal den bereits genannten TA an, der hat lt. eigener Aussage auch andere Halter mit krankem Bestand in der Betreuung.
Vielleicht kann er da einen Kontakt herstellen und du kannst da mehr erfahren?


Gruß

Benutzeravatar
Boa Joe
Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: Sa Mai 10, 2008 17:17
Wohnort: Pfalz

Beitrag von Boa Joe » Fr Mai 04, 2012 11:30

Ruf doch mal den bereits genannten TA an, der hat lt. eigener Aussage auch andere Halter mit krankem Bestand in der Betreuung.
Vielleicht kann er da einen Kontakt herstellen und du kannst da mehr erfahren?
Hast ja eigentlich recht, manchmal denkt man einfach nicht so weit :roll:

Muchas gracias
!
Anmerkung von Forenteam:
Diese Diskussion wurde geschlossen, da sie länger als zwei Monate nicht fortgeführt wurde. Sollten Sie dieses Thema weiter diskutieren möchten, öffnen Sie bitte eine neue Diskussion.
....witzig oder nicht witzig...... Das ist hier die Frage!

Gesperrt