boa maul probleme/ hirnschaden

Diskussionen zur Erkennung und Behandlung von Krankheiten. Bitte bedenkt, dass dieses Forum kein Ersatz für einen Besuch beim Tierarzt sein kann.

Moderator: Forenteam

shd187
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Di Mär 24, 2015 23:01

boa maul probleme/ hirnschaden

Beitragvon shd187 » Di Mär 24, 2015 23:15

Hi zuerst ma hat jemand eine Ahnung wo im Bereich 97737 ein fachkundiger Reptilienarzt zu finden ist?

so eigentliches Thema: meine boa constrictor von 2008 ca 210 cm lang mänlich hatte jetz länger nix gefressen, was aber im Winter normal bei ihr ist. jetz hatte sie sich gehütet was sich diesmal ziemlich lange rausgezoge hatte. letzte Woche hat sie schon mal den Kopf hoch gerissen und hatte das Maul weit offen und hat seltsam gefaucht obwohl keiner in der nähe war, oder irgendwas was sie gestört haben könnte. naja weil weiter dann nichts passierte hab ich mir erst mal keine Gedanken gemacht. heute wollte ich sie füttern hat auch sofort zugeschnappt und gewürgt. aber danach hatte sie das Maul weit aufgerissen und scheinbar nicht mehr zu bekommen, zudem hat sie sich sehr seltsam bewegt als wäre ihr Hirn abgeschaltet. nach dem sie dann ca 25 min gebraucht hat um ihr maul wieder zuzukriege hat sie das Futter zwar angezüngelt aber irgendwie nicht gefunden. als ich sie dann genommen habe war sie relativ bewegungslos liegt seit dem auch nur da und bewegt sich nicht wirklich.
wäre nett wenn mir mal wer sagen könnte ob er auch schon ma sowas hatte.

gruß
Zuletzt geändert von shd187 am Sa Mär 28, 2015 22:23, insgesamt 1-mal geändert.

shd187
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Di Mär 24, 2015 23:01

Re: boa maul probleme

Beitragvon shd187 » Di Mär 24, 2015 23:31

achso hier hab ma n paar fotos vom maul gemacht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: boa maul probleme

Beitragvon calgy » Mi Mär 25, 2015 15:40

Hallo,

an dem Maul sehe ich erstmal nichts Ungewöhnliches.

Mit der Symptomatik ist jedoch ein Besuch beim Tierarzt schon sinnvoll. Die auf http://www.agark.de/neu/mitgliederliste.html#9 gelisteten Tierärzte sollten reptilienkundig sein, natürlich hat jeder unterschiedliche Spezialisierungen und Erfahrungen, weswegen die Qualität der Behandlung schon unterschiedlich sein kann. Komme nicht aus der Ecke und kann so keinen empfehlen, aber es gibt da ja anscheinend 2 Tierkliniken in Würzburg.
MfG Sebastian

shd187
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Di Mär 24, 2015 23:01

Re: boa maul probleme

Beitragvon shd187 » Sa Mär 28, 2015 22:22

So also Tierarzt hat erst mal nix feststellten können hat jetz Abstrich Blutprobe etc gemacht. weiß jemand so grob was das kostet? irgendwie wirkt er jetz allerdings als wäre er hirntot. er hat glaub ich keine Kontrolle was er mit seinem Körper macht hab sowas noch nie bei ner schlange gesehen oder gehabt.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2125
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: boa maul probleme/ hirnschaden

Beitragvon Matthias » So Mär 29, 2015 2:06

Hallo,
der Preis schwankt, je nachdem auf was getestet wird. Ich denke es wird so 50-100€ kosten.

Ich bin auf die Ergebnisse der Untersuchung gespannt. Ich hoffe, dass es behandelbar ist und dein Tier wieder gesund wird.
Gruß
Matthias

shd187
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Di Mär 24, 2015 23:01

Re: boa maul probleme/ hirnschaden

Beitragvon shd187 » So Mär 29, 2015 3:49

Ja das hoffe ich auch und vorallem hoff ich das es nichts ansteckendes ist. nicht das der Rest meines Bestandes das auch bekommt.

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: boa maul probleme/ hirnschaden

Beitragvon calgy » Mo Mär 30, 2015 11:03

Moin,

abgesehen von Erkrankungen kann auch durch eine Vergiftung das ZNS geschädigt werden, kann da was in Frage kommen? Milbenbehandlung, neu gestrichenes Terrarium, ... ?
MfG Sebastian

shd187
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Di Mär 24, 2015 23:01

Re: boa maul probleme/ hirnschaden

Beitragvon shd187 » Mi Apr 01, 2015 23:51

hm....
da würde mir nix einfallen hab nix gestrichen, Milben Behandlung etc. hab ich nix gemacht.

shd187
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Di Mär 24, 2015 23:01

Re: boa maul probleme/ hirnschaden

Beitragvon shd187 » So Apr 26, 2015 22:37

also....
nachdem der Tierarzt nichts feststellen konnte hab ich erst mal abgewartet. jetz nach einigen Tag fand ich War er eigentlich wieder recht fit war viel unterwegs hat getrunken etc. hat sich auch normal nehmen lassen und war wie zuvor.

als ich ihm heute Futter angeboten habe ging er drauf los wie ein verückter aber.... dann hat er es nicht gewürgt etc. und nach kurzer Zeit losgelassen und hat sich immer wieder böse in sich selbst verbissen musste den armen mehrfach helfen sich wieder von sich loszukriegen.
weiß einfach nicht mehr was ich noch machen soll.
.....

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: boa maul probleme/ hirnschaden

Beitragvon calgy » Mo Apr 27, 2015 11:25

Moin,

das hört sich nicht gut an.

Was sagt dein TA denn? Hat er dich nach Hause geschickt, er könne nichts weiter tun?

Dann würde ich mir die Untersuchungsergebnisse geben lassen und einen Experten (z. B. Mutschman, Biron, Blahak - sind alle auf der Liste) konsultieren, das kann ja auch erst mal telefonisch/per Mail passieren. Oder dass sich dein TA mal mit einem der genannten in Verbindung setzt.

Ansonsten, wenn die Boa nicht fressen kann und sich nur selbst verletzt, ist es vielleicht das Beste, das Tier einzuschläfern und im Anschluss eine Obduktion vorzunehmen. Ob der Zustand des Tieres das notwendig macht, müsste natürlich auch der TA beurteilen.
MfG Sebastian


Zurück zu „Krankheitenforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast