Schlangenmilben

Diskussionen zur Erkennung und Behandlung von Krankheiten. Bitte bedenkt, dass dieses Forum kein Ersatz für einen Besuch beim Tierarzt sein kann.

Moderator: Forenteam

botpenner
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Mo Jan 30, 2012 19:45

Schlangenmilben

Beitragvon botpenner » Fr Jul 24, 2015 21:22

Hi Freunde,
hab heute bei meinen Rauen Grasnattern Schlangenmilben entdeckt.

Ich werde jetzt gleich die Schlangen in Quarantäne setzten und die komplette Einrichtung des Terrariums entfernen.

Nun Frage ich mich wie ich am besten die Milben von den Schlangen abtöten kann. Hab schon etliche Sachen gelesen von Sprays bis hin zum Baden in Öl.
Oftmal wurde auch zu Insekten Strips geraten, diese sind aber garnicht mehr auf den Markt erhältlich.

Bitte gebt mir Infos wie ich vorgehen sollte, ich habe außerdem große Angst das meine anderen Becken nun mit milden verseucht sind. Dort kann ich nicht soeinfach die ganze Ausrüstung erneuern...

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1512
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Schlangenmilben

Beitragvon Spielverderber » Fr Jul 24, 2015 21:34

Von Ölbädern sollte man heute grundsätzlich abraten, Hautschäden sind lange bekannt:
http://www.biron.de/ta/hygiene.html
Ausserdem fördert man durch den Ölfilm die Bildung von Mikroabszessen.

Frontline wird von vielen reptilienkundigen Tierärzten genutzt, dazu rate ich Dir auch. Da Deine Tiere relativ klein und leicht sind, bitte vorsichtig bei der Dosierung - im Zweifelsfall sollte das ein TA tun.

botpenner
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Mo Jan 30, 2012 19:45

Re: Schlangenmilben

Beitragvon botpenner » Fr Jul 24, 2015 21:43

ok.
und was mach ich mit den andern Terrarien?

Benutzeravatar
Ogni
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: Di Jun 23, 2015 8:28
Wohnort: Leipzig

Re: Schlangenmilben

Beitragvon Ogni » Fr Jul 24, 2015 22:48

Gruß,
Google mal nach Raubmilben , soll wohl spitze funktionieren.
Wahrscheinlichkeit ist groß das deine anderen Becken auch infiziert sind , meistens erkennt man die Biester im Wasserbecken am schnellsten.
Gutes gelingen.

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1512
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Schlangenmilben

Beitragvon Spielverderber » Sa Jul 25, 2015 0:08

botpenner hat geschrieben:und was mach ich mit den andern Terrarien?


Diese Frage wird Dir niemand beantworten können, da niemand etwas über diese oder deren Besatz weiß, ausser Dir. Ebensowenig weiß irgendwer, warum die "Ausrüstung" der weiteren Terrarien so ein Problem darstellen soll, oder ob diese überhaupt befallen sind. Grundsätzlich sollte man vom schlimmsten ausgehen, Milben sind äusserst mobil, und einen Befall erkennt man normalerweise immer erst dann, wenn er sich längst verbreitet hat.

botpenner
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Mo Jan 30, 2012 19:45

Re: Schlangenmilben

Beitragvon botpenner » Sa Jul 25, 2015 0:11

Hallo reicht es nicht aus in jedes Terrarium Raubmilben auszusetzten?

Hab sehr schlechte Berichte zu Frontline gelesen das oft Tiere sterben.
Es einfach bei mir nicht möglich die gesamten Terrarien auszuräumen und damit zu besprühen. Zumal meine Einrichtung zum größten Teil aus
echten Pflanzen besteht.

Hat wer Erfahrung mit diesen Raubmilben gemacht? Die Vorstelleung das ich noch mehr Milben aussetzte ist Ekelhaft.
Hab langsam angst das Milben auf mich überspringen.


Hab meine ganzen Tiere jetzt gecheckt bei denen konnte ich kein Milbenbefall feststellen... dennoch habe ich bedenken das es noch kommen kann.

botpenner
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Mo Jan 30, 2012 19:45

Re: Schlangenmilben

Beitragvon botpenner » Sa Jul 25, 2015 1:00

Hab mir jetzt folgendes bestellt:

- Raubmilben für die andern Terrarien da die Schlangen noch nicht sichtbar befallen sind
- Frontline
- Ardap


Hab jetzt sehr oft gelesen das man mit Frontline sehzr sehr vorsichtig umgehen muss ! Man soll den Kopfbereich der Schlange auslassen..
Das Problem stellt sich aber da, das die Milben sich gerade am Kopf aufhalten...


Mein Plan sieht im mom so aus:

Die Tiere die befallen sind ahbe ich ihn Quarantäne untergebracht nur auf Zewa und geringer Einrichtung.
Die Tiere werde ich täglich in lauwarmen Wasser Baden.
Sobald das Frontline da ist werde ich es in einen seperaten Gefäß 1:1 mit Wasser mischen und einen Tropfen ( 0,5ml) einer Pinpette auf meine EInweghandschuhe verteilen und die Schlangen durchgleiten lassen ohne dabei den Kopf zu berühren.

Das Quarantänebecken täglich Reinigen mit kochenden Wasser.


Dann hatte ich vor mit Ardap von außen die Terrien damit zu besprüchen ( Auf Tuch sprühen und Scheiben von außen bentzten sodass nichts in die Terraien kommt) Schränke etc. natürlich auch behhandeln.

Mir bleibt die Frage ob es wohl besser wäre die andern Tiere dann wohl 24 Stunden aus den Terraien zu nehmen und in Boxen zuhalten und das Zimmer gut zu lüften?

Sobald die Raubmilben da sind wollte ich sie in den restlichen Becken setzten zur bekämpfung der andern Milben.
Frage ist natürlich ob mit Ardap irgendwas in die Luft geht und dann in die Terrarien undsomit die "guten" Milben tötet?

Aspitides
Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: Sa Mai 16, 2015 21:47

Re: Schlangenmilben

Beitragvon Aspitides » Sa Jul 25, 2015 10:50

Behandel doch erstmal nur mit Raubmilben im eingerichteten Terrarium und warte das Ergebnis ab. Die anderen noch nicht befallenen Terrarien kannst auch mitbehandeln. Bevor du die Chemiekeule ohne Rücksprache mit einem Tierarzt anwendest.


Gruß Aspitides

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1512
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Schlangenmilben

Beitragvon Spielverderber » Sa Jul 25, 2015 11:10

Mit Raubmilben wird kein Milbenbefall in den Griff zu kriegen sein. Während man das versucht, verbreiten sich die Schädlinge einfach weiter und vermehren sich. Es ist unmöglich, daß Raubmilben sofort alle Schädlinge fressen und den Befall somit beenden.

Aspitides
Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: Sa Mai 16, 2015 21:47

Re: Schlangenmilben

Beitragvon Aspitides » Sa Jul 25, 2015 11:30

Spielverderber hat geschrieben:Mit Raubmilben wird kein Milbenbefall in den Griff zu kriegen sein. Während man das versucht, verbreiten sich die Schädlinge einfach weiter und vermehren sich. Es ist unmöglich, daß Raubmilben sofort alle Schädlinge fressen und den Befall somit beenden.


Warum sollte mittelfrist ein Milbenbefall nicht in den Griff zu kriegen sein mit Raubmilben? Dazu hätte ich gerne Belege oder Quellen von dir die belegen das es nicht so ist. Das der Einsatz von Raubmilben nicht sofort zum Erfolg sollte jedem klar sein. Auch der Einsatz von Frontline und Co. führt nicht zum sofortigen Erfolg da die Milben eine mehrwöchigen Lebenszyklus haben.


Zurück zu „Krankheitenforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast