Ahaetulla nasuta

Fotothreads zu Schlangen. Diese werden <b>nicht</b> mit den anderen Themen auf der Starseite angezeigt.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
snekpanda
Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: Fr Mär 03, 2017 9:45

Ahaetulla nasuta

Beitragvon snekpanda » Mo Mai 22, 2017 15:14

Ahaetulla nasuta - Nasen-Peitschennatter
Gestern bei mir eingezogen, inkl. Jungferngeckos..

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 654
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Ahaetulla nasuta

Beitragvon Jensli » Mo Mai 22, 2017 15:43

Sehr cool! Wie viele Tiere hast du davon gekauft? Nur eins?
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Benutzeravatar
snekpanda
Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: Fr Mär 03, 2017 9:45

Re: Ahaetulla nasuta

Beitragvon snekpanda » Mo Mai 22, 2017 16:14

Ja, nur eine. Mir wurde gesagt dass das Tier von einem Züchter aus Tschechien kommt und nur dieses eine Exemplar verkauft wurde, bzw. "übrig" war. Ich hoffe mal das stimmt.

Ja ist wirklich ein faszinierendes Tier. Hat einen sehr interessanten charakter.

Seppuko
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Ahaetulla nasuta

Beitragvon Seppuko » Mo Mai 22, 2017 17:32

Wow! Einfach wunderschönes Tier. Hoffe sie entwickelt sich bei dir prächtig!

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Ahaetulla nasuta

Beitragvon Volker Ebensberger » Di Mai 23, 2017 19:12

Sieht wirklich gut aus :-D
Ich wünschte einfach mehr Platz zu haben :-)

Edit: sehe gerade das sie eine reine Reptilien und Amphibien Fresserin ist. Wie machst du das mit der Ernährung? Selbst züchten, den kontinuierlichen Zukauf stell ich mir schwierig und teuer vor
Gruß Volker
Mitglied des DV-TH

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2144
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Ahaetulla nasuta

Beitragvon Matthias » Di Mai 23, 2017 20:09

Hallo,
Volker Ebensberger hat geschrieben:Selbst züchten, den kontinuierlichen Zukauf stell ich mir schwierig und teuer vor

Genau so ist es. Manche nehmen wohl auch Fisch an, so kann man zumindest etwas strecken.
Gruß
Matthias

BothropsOfBush
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: So Jun 21, 2015 13:22

Re: Ahaetulla nasuta

Beitragvon BothropsOfBush » Di Mai 23, 2017 23:51

Hi,
Glückwunsch zum Erwerb!
Was genau frisst sie? Ist es denn gar nicht möglich dass die Tiere an Nager rangehen? Oder vielleicht Heuschrecken?

Gruß

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 654
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Ahaetulla nasuta

Beitragvon Jensli » Mi Mai 24, 2017 8:16

BothropsOfBush hat geschrieben:Was genau frisst sie? Ist es denn gar nicht möglich dass die Tiere an Nager rangehen? Oder vielleicht Heuschrecken?



http://www.justfuckinggoogleit.com/

Heuschrecken? Einfach mal eine Sekunde nachdenken, welchen Lebensraum diese Schlange besiedelt und welchen Heuschrecken besiedeln... :roll:

An die übrigen Diskutanten - wer lesen kann ist klar im Vorteil:

snekpanda hat geschrieben:Ahaetulla nasuta - Nasen-Peitschennatter
Gestern bei mir eingezogen, inkl. Jungferngeckos..



Er züchtet seine Futtertiere also vermutlich selbst. Ist auch kein Problem, Jungferngeckos vermehren sich fast so sehr wie Vielzitzenmäuse, die Ernährung von Echsenfressern ist also kein Hexenwerk. Schwieriger wird es da schon bei reinen Amphibienfressern.
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Benutzeravatar
snekpanda
Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: Fr Mär 03, 2017 9:45

Re: Ahaetulla nasuta

Beitragvon snekpanda » Mi Mai 24, 2017 10:01

BothropsOfBush hat geschrieben:Hi,
Glückwunsch zum Erwerb!
Was genau frisst sie? Ist es denn gar nicht möglich dass die Tiere an Nager rangehen? Oder vielleicht Heuschrecken?

Gruß


Ich habe natürlich bevor mich mir das Tier organisiert habe mit einigen Haltern von A. nasuta gesprochen. Viele meinten dass man das Tier durchaus umgewöhnen kann, und dies auch keine merkbaren negativen effekte haben soll. Einer dieser Personen ernährt seine nasuta seit er sie hat mit Mäusen und sie lebt bereits über 15 Jahre bei ihm.

Ich habe mich dann allerdings auch über die Zucht von Jungferngeckos informiert. Diese vermehren sich praktisch von alleine. Ich denke solange meine Geckos sich vermehren und ich Nachschub habe, werde ich diese umstellung der schlange nicht antun.

Ich denke bei so etwas wie A. nasuta, bei der man die natürliche Nahrung relativ einfach besorgen kann, sollte man dies wenn möglich auch tun.

Die schlange ist auch noch relativ klein (vorallem dünn!). Wüsste gar nicht wo ich da anfangen würde mit Mäusen.

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 654
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Ahaetulla nasuta

Beitragvon Jensli » Mi Mai 24, 2017 10:38

snekpanda hat geschrieben: Ich habe mich dann allerdings auch über die Zucht von Jungferngeckos informiert. Diese vermehren sich praktisch von alleine. Ich denke solange meine Geckos sich vermehren und ich Nachschub habe, werde ich diese umstellung der schlange nicht antun.

Ich denke bei so etwas wie A. nasuta, bei der man die natürliche Nahrung relativ einfach besorgen kann, sollte man dies wenn möglich auch tun.

Die schlange ist auch noch relativ klein (vorallem dünn!). Wüsste gar nicht wo ich da anfangen würde mit Mäusen.


Sehr vorbildliche Einstellung! ;-)
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de


Zurück zu „Schlangen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast